Msi Gtx 960 in einen HP Fertig PC?

Jonasss

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Erstmal ein hallo an alle hier im Forum.

Ich habe ein schon etwas älteres HP System mit einer Gtx 960 auffrischen wollen.
Allerdings gibt das Mainboard nur piepen von sich.

1x Lang 3x Kurz

Ich weiß was dies bedeutet, denke aber nicht, dass das der alleinige Fehler ist. Ich habe schon öfters gehört das HP fertig PCs gerne rumspinnen uns oft nur mit der von HP verbauten Hardware funktioniert.

In dem Computer von meinem Vater funktioniert die Grafikkarte einwandfrei.

Hier mein System:

Cpu - i5 2400
Gpu - Gt 420 (gekauft aber gtx 960=
Mb - 2ab6
Netzteil hat 520W reicht also aus

Solltet ihr noch was brauchen fragt gerne nach. Link zu dem PC habe ich nicht, da der mittlerweile nicht mehr käuflich erhältlich ist. MB sollte vom Ding her mit der graka passen. Genug Anschlüsse habe ich auch.

Brauche ich nun ein neues Mainboard? Und wenn ja, welches könntet ihr mir da empfehlen? Oder auch ein neues Netzteil?

Danke für alle Antworten schonmal im voraus.
 

Smily

███▒▒▒▒▒▒▒
Moderator
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
26.269
Zitat von Jonasss:
Wenn da die Office Karte GT 420 drin war, dann wird das Netzteil sicher nicht das beste sein. 520 Watt wären dann einfach Overkill. Gerade bei Fertig PCs bedeutet das nichts.

Den BIOS Code kann man nach schauen. Aber natürlich nur, wenn man mehr weiß außer "HP PC mit i5 2400".
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
8.042
mach ein Bild vom NT, damit wir wissen was es genau leistet.
eine GT420 ist was ganz anderes wie eine 960 (was die Leistungaufnahme angeht)
 

BFF

¯\_(ツ)_/¯
Moderator
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
20.529
Hi,

Hat die 960 auch Strom? Oder hast Du die gebraucht von irgendwoher?

BFF
 

Jonasss

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Huhu,

Foto vom NT ist im Anhang.
Die graka betreibe ich mit einem 6 zu 8 pin.

Habe allerdings gehört, dass die graka die 400w nicht erreichen wird. Im Normalfall
 

Anhänge

  • IMG_20181224_222549.jpg
    IMG_20181224_222549.jpg
    3,5 MB · Aufrufe: 303

Jonasss

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Zitat von alxa:
Such mal die genaue HP Typbezeichnung raus.
zu jedem HP Windows Gerät gibt es eine Downloadseite mit mindestens Treibern, evtl. auch mit BIOS Updates.

Also habe auf dem alten Gehäuse folgendes gefunden:

Serial No. CZC1211R89
Product No. XT217EA#ABD

Habe vor einigen Wochen schon die aktuellste BIOS Version installiert.

Mittlerweile aber schon auf Windows 10 umgestiegen
 

Dextro1975

Commodore
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.096
Kann sein das du mit hoher Wahrscheinlichkeit einfach pech hast mit der Mainboard Graka Kombi.
Ich glaub nicht das sich ein Mainboard wechsel lohnt bei einem Sandy, da der Prozessor ach nicht so gut ist im Verhältnis zu den stärkeren Sandys.
 

Jonasss

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Zitat von Dextro1975:
Kann sein das du mit hoher Wahrscheinlichkeit einfach pech hast mit der Mainboard Graka Kombi.
Ich glaub nicht das sich ein Mainboard wechsel lohnt bei einem Sandy, da der Prozessor ach nicht so gut ist im Verhältnis zu den stärkeren Sandys.
Naja wie gesagt die graka ging auf einem anderen Mainboard. Und soweit ich gesehen habe und in anderen Foren auch, sollte die graka mit dem MB funktionieren. Wäre dann nicht gerade ein neues mb und evtl ein nt das richtige? Wenn wir den CPU in den Hintergrund stellen.
 

mineRaptor

Ensign
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
232
Manche fertig PCs haben eine BIOS Einstellung, wenn die aktiv ist, läuft fremde Hardware nicht.
Du müsstest also die alte Grafikkarte nochmal einbauen und mal ins BIOS schauen ob es bei deiner Kiste sowas gibt.
Ich weiß leider nicht mehr wie die Einstellung hieß oder welcher Hersteller des war. Vor Jahren hatte ich den Fall mal, also neue Grafikkarte in einem fertig PC.
 

Jonasss

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Zitat von mineRaptor:
Manche fertig PCs haben eine BIOS Einstellung, wenn die aktiv ist, läuft fremde Hardware nicht.
Du müsstest also die alte Grafikkarte nochmal einbauen und mal ins BIOS schauen ob es bei deiner Kiste sowas gibt.
Ich weiß leider nicht mehr wie die Einstellung hieß oder welcher Hersteller des war. Vor Jahren hatte ich den Fall mal, also neue Grafikkarte in einem fertig PC.
Das ist ja genau das, was ich als erstes im Verdacht hatte. Im BIOS konnte ich auch nichts finden. Also wären wir dann wieder bei einem neuen MB und wenn ja, welches?
 
Top