MSI P35 Neo2 - Probleme

Sorigir

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.087
Guten Morgen. Nachdem mich das Forum hier überzeugt hat daß das Neo2-FR derzeit eines der besten Intel-Boards ist, hab ich mir das Ding voriges Wochenende einfach mal gekauft. Nach dem Einbau WinXP neu installiert. Solange das Ding noch nicht stabil läuft übertakte ich auch erstmal nix.
Beim Einschalten bleibt das Gerät zeitweise am ersten Bild hängen Marvell... noch weit vor der Del-Tür ins BIOS;). Nach mehrmaligem Neustartversuch (Resettaste) hab ich dann den Clear CMOS Knopf gedrückt. Uhrzeit, Takt etc. neu eingestellt - auf einmal gings wieder.
Am nächsten Tag will es die Boot-Festplatte einfach nicht erkennen (IDE-Master, als Slave hängt der DVD-Brenner noch dran). Also ins BIOS geschaut; CPU läuft auf 200x7, Speicher mit Auto 617MHz :evillol:. Also von Hand auf 1:1,2 und 6-6-6-18 (das sollte doch jeder Riegel schaffen) festgesetzt, und den Takt wieder auf 333.
Am nächsten Tag wieder 'Insert proper boot device...', Einstellungen waren diesmal aber noch normal.

Wenn ichs dann doch mal ins Windows schaffe, läuft das Gerät ja stabil - zumindest im 2D-Betrieb, hier im Forum kann ich stundenlang surfen. Seit 1 Stunde primelt'95 die Kiste im Hintergrund (CoreTemp meldet 52+51°C).
Beim Spielen (HDRO) bleibt die Möhre plötzlich nach ca. 20Minuten ein paar Sekunden hängen, dann wird das Bild schwarz und die Lüfter schalten auf Standby. Hilft nur Resetknopf und hoffen daß die Bootfestplatte erkannt wird.

Ich bin kurz davor das MSI-Billigboard:lol: wieder zum Händler zurückzuschaffen und mir wieder ein gescheites ASRock zu holen. :evillol: Das 4CoreDual-SATA2 was ich vorher drin hatte ging zwar nur bis FSB300, aber es lief bombenstabil.


Anhang cpuz.pdf betrachten
Catalyst 7.12
 
Zuletzt bearbeitet: (pdf angefügt)
U

unreachable

Gast
schonmal versucht die CPU mal richtig unter die lupe zu nehmen was das systemabstürtzen angeht ... ?
 

Sorigir

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.087
Die CPU lief vorher auf dem ASRock Board stabil. Ich habe ja nur Board + Kühler (boxed-->Freezer7) aufgerüstet.
Prime95 läuft auch stabil (zumindest seit 1 Stunde).
 
Zuletzt bearbeitet:
U

unreachable

Gast
ja trotzdem sind meiner meinung nach 50°C sehr viel und dann beim zocken mal 20°C höher "kann" schon zu instabilität führen ...will mich aber nicht festlegen aber normal ist das nicht
 

Sorigir

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.087
Hab im BIOS eingestellt dass der CPU-Lüfter unter 50°C nur mit 62,5° rotiert. Mehr als kurzzeitig 54°C hat CoreTemp bislang aber noch nie angezeigt.

Beim Prime ausschalten ging die Temp schlagartig von 52 auf 39°C runter...
Die Leerlauf-Temperatur ist stabil auf 38°C (±2).

Hat der P35 Probleme mit (P-)IDE Laufwerken? SATA hab ich leider noch keine.
 
Zuletzt bearbeitet:

engling60

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
207
was hast du alles im bios eingestellt?welche biosversion.booten über ide funzt wohl ganz gut,dauert nur viel länger als mit sata.
 

chris_g

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
52
Also von Hand auf 1:1,2 und 6-6-6-18 (das sollte doch jeder Riegel schaffen) festgesetzt, und den Takt wieder auf 333
Die FSB-Jumper hast du natürlich beim sorgfältigen Zusammenbau des MSI-Billigboardes auch auf die nötige Frequenz gesetzt und das BIOS auf die neuste Version gebracht.
Dann die Bootreihenfolge richtig eingestellt, auch klar.
 

Sorigir

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.087
Heute mittag beim Ausschalten war der Rechner auf 333FSB + 400(800)RAM. Ich komm von Arbeit heim - BIOS Error; FSB466 RAM559(1118) MHz. Kann sich das Ding nichtmal 10 Stunden lang eine Takteinstellung merken?
Jumper steht auf 333, irgendwie erschließt sich mir bei den Jumper der Sinn nicht ganz. Auf 200 bietet das Board 200...600MHz an, auf 333 gehts von 333 bis 800MHz, was soll ich mit 800MHz wenns nichtmal bei 333 stabil läuft? :evillol:

Hmm und mit neuem BIOS läuft dann alles? Wenn ich bei MSI den Text neben den BIOS Versionen lese, dann erkennt das neue BIOS nur mehr CPU's und verbessert die Lüftersteuerung.
 
Zuletzt bearbeitet:

agentmeyer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
87
Der 5. Sata Anschluss ist von einem Marvell-Chipsatz gesteuert. Der zusätzliche IDE ebenfalls.
Gerade im simultanen Betrieb - also wenn IDE und SATA von Marvell gleichzeitig genutzt werden - kommt es "relativ oft" zu Problematiken.
Wenns geht mal eine andere Kombination nutzen. Könnte helfen.
 

Sorigir

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.087
Den SATA-Controller hab ich bislang 'disabled', weil meine Laufwerke doch nur IDE sind.

War vorhin beim Händler und hab das Brett einfach mal umgetauscht (das ist der Vorteil wenn mans vor Ort kauft). Wieder eingebaut, angeschlossen - bislang keine Probleme. Werd jetzt erstmal ne Runde testen, prüfen, zocken. :cool_alt:

Läuft. War also echt ein kaputtes Board.
 
Zuletzt bearbeitet:

muemmmel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
13
ich habe ein ähnliches problem... ich kann mit keiner IDE-HDD booten. habe jetzt schon 4 stück ausprobiert, funktioniert einfach nicht. die platten werden erkannt, alles ok. auch formatieren und windows installieren geht, aber nach dem ersten reboot des setups dann wieder die gleiche meldung. weiß jetzt nicht mehr, was da genau stand, ist schon einige stunden her.

mit SATA-platte kein problem. auch 2 SATAII-HDDs, 2 IDE-ODDs und 1 SATA-ODD, funktioniert perfekt. ich sitze an meinem alten rechner, da ich gerade keine SATA-HDD da habe. ich dachte, ich könne übergangsweise mit der IDE arbeiten, aber wie es aussieht funktioniert das nicht.

board ist ein P35 Neo2-FIR. ich freue mich wirklich über jeden tipp, da ich die SATA-hdd erst nächste woche bekomme....

und wo ich schonmal dabei bin: die status-LEDs stehen auf grün-grün-rot-grün. sollte ein problem mit dem ram sein. veraut sind 4x 1GB A-Data Vitesta Extreme. alle 4 riegel werden vom bios erkannt, Windows XP x86 erkennt 3,25GB (mit PAE auch 3,5GB). Vista ultimate x64 erkennt natürlich die vollen 4GB.
habe ich nun den fehlercode der LEDs falsch verstanden oder ist alles ok?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top