News MSI springt mit Cubi auf den Mini-PC-Zug

Volker

Ost 1
Teammitglied
Registriert
Juni 2001
Beiträge
18.521
MSI hat heute die neue Mini-PC-Serie Cubi mit einer Verfügbarkeit ab April angekündigt. Ab 319 Euro UVP werden in dem 0,45 Liter kleinen Gehäuse Broadwell-CPUs von Intel inklusive Arbeitsspeicher und mSATA-SSD zum Einsatz kommen. Damit schließt MSI zu Intel, Zotac, Gigabyte und Asus auf.

Zur News: MSI springt mit Cubi auf den Mini-PC-Zug
 
Abgeflachter Ein-& Ausschalter.. Mh erinnert ein wenig an @Weltenspinner | Inkubus 300µ :D

Aber ansich schaut es doch recht schick aus. Leider hab ich jetzt schon meinen Pi2.. ._.
Wenn ich so recht überlege das der MSI mehr Leistung hat als mein alter Dell Inspirion und dabei gefühlte 30x kleiner ist -> W O W
Viel Leistung in ein Mini-Case gestopft :volllol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Sieht Spitze aus! Für ein wenig Office und Surfen sollte das Gerät allemal reichen. Schade, dass es keine Halterung für eine direkte Montage an geeignete Monitore im Lieferumfang vorhanden ist. Von AiO Geräten hört man sowieso recht wenig in letzter Zeit.
 
Mit so einer box, sollte 3D Blue Ray sowie Steam OS kein Problem sein. Oder haben die nicht genug Leistung?
 
Ganz schön teuer für das bisschen Hardware mit durch Werbung subventioniertem Windows. Sowohl was das betrifft als auch bei dem Design stehen die Dinger dem Intel NUC um einiges nach imho.
 
hatschki schrieb:
Abgeflachter Ein-& Ausschalter.. Mh erinnert ein wenig an @Weltenspinner | Inkubus

War auch direkt mein erster Gedanke. Hoffe er hat ein Patent angemeldet und kann abkassieren.
 
10€ mehr damit ich im Auslieferungszustand auf Windows verzichten kann. Muss sich keiner wundern warum Windows so verbreitet ist.
 
Es muß nicht so dermaßen klein sein. Das Format des originalen Mac-Mini genügt völlig. Außerdem dürfen es gern ein paar mehr USB-Anschlüsse sein, oder soll man Maus und Tastatur an die zwei rückwärtigen SuperSpeed-Anschlüsse dranklemmen?
 
Angemeldet ist alles, aber die wissen genau was sie tun und mein Anwalt kommt nicht durch. :-/
 
Wenn ich mir deren Schalter anschaue, wirkt der auf mich nicht besonders wertig oder gar stabil.
 
Hallo,

jetzt müßte man die süßen kleinen Kisten bequem hinten an dem Moni schrauben können ...

Funk Tastatur + Funkmaus ran und fertig ist ein "Notebook" womit man bequem arbeiten kann. Vorallendingen mit der Monitorgröße seiner Wahl größer 17".
 
Cris-Cros schrieb:
Sieht Spitze aus! Für ein wenig Office und Surfen sollte das Gerät allemal reichen. Schade, dass es keine Halterung für eine direkte Montage an geeignete Monitore im Lieferumfang vorhanden ist. Von AiO Geräten hört man sowieso recht wenig in letzter Zeit.

Halter für Monitor(back) ist beim Intel Nuc 5i5RYK dabei, habe ich selber daheim als kleine Kiste und bin zu frieden.
 
Mr.Smith84 schrieb:
Mit so einer box, sollte 3D Blue Ray sowie Steam OS kein Problem sein. Oder haben die nicht genug Leistung?

Der i3 dürfte nicht ausreichend Grafikleistung haben.

Von der CPU Leistung her dürfte aber nix im Weg stehen.
 
Optisch hässlich, da ist ja die Rückseite hübscher ... Asiaten eben xD Ansonsten ein feines Teil, genau so klein muss ein moderner PC sein bzw bssl größer und 4xUSB wären nicht verkehrt gewesen. So auch ok, wenn BT mit an Board wäre?!
 
Mir gefällt das mini-ITX Format mit Gehäusevolumen ab etwa 2,5 Litern deutlich besser ist noch kompakt genug aber deutlich flexibler :)

frankkl
 
hatschki schrieb:
Abgeflachter Ein-& Ausschalter.. Mh erinnert ein wenig an @Weltenspinner | Inkubus 300µ :D

Das war auch mein erster Gedanke :D

[
Ergänzung ()

Weltenspinner schrieb:
Angemeldet ist alles, aber die wissen genau was sie tun und mein Anwalt kommt nicht durch. :-/

b]Ergänzung vom 19.03.2015 15:53 Uhr:[/b] Was heißt der Anwalt kommt nicht durch ?

Ich war grad auf deiner Webseite ist ja eine richtig klasse Aufmachung. Und ich sehe du bist auch Essener :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben