Multimedia-PC für Vater

Phantomias

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
101
Hallo liebe Helfer,

diesmal brauche ich eure Hilfe bei der Zusammenstellung eines möglichst leisen Multimedia-PCs für meinen Vater. Ich habe ihm versprochen, ihm dabei zu helfen und das Ding zusammenzubauen.

Momentaner Stand der Dinge:
Gehäuse: BitFenix Shinobi USB 2.0 schwarz

CPU: Intel Core i5-2500K, 4x 3.30GHz, boxed
Motherboard: ASRock Z68 Pro3 Gen3, Z68
oder
CPU: Intel Core i5-2500, 4x 3.30GHz, boxed
Motherboard: ASUS P8H67-V Rev 3.0, H67 (B3)

CPU-Kühler (semi-passiv): Thermalright HR-02 Macho
Netzteil: be quiet! Straight Power E8 400W ATX 2.3
SSD: Crucial m4 SSD 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s
Arbeitsspeicher: TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24

Aktuelle Fragen:
1. Wie sieht es bei den Motherboards ASRock vs. Asus aus? Das ASRock hat PCIe 3.0 und die Möglichkeit zu Übertakten, das Asus bietet einen internen USB3.0 Anschluss (falls ich es richtig verstanden habe). Aber sonst? Stabilität, sonstige Aspekte, Erfahrungen?
2. Grafikkarte? Im Thread [FAQ] Der ideale Multimedia-PC wird die nVidia GeForce GT 430, 1024MB vorgeschlagen. Wäre die okay? Ist diese hier nicht besser: HIS Radeon HD 6570 Silence? Ach, bei Grafikkarten kenne ich mich nun wirklich überhaupt nicht mehr aus :freak:.
3. ausgelassen (ich muss echt ins Bett)
4. Arbeitsspeicher: Im Thread [FAQ] Der ideale Multimedia-PC wird ADATA Value DIMM Kit 8GB empfohlen. Hat der irgendwelche Vorteile gegenüber dem momentan günstigeren Speicher von TeamGroup Elite oder G.Skill?
5. Im angesprochen Thread wird eine andere SSD empfohlen: ADATA S511 120GB. Die ist etwas teurer als die Crucial m4, hat aber 8 GB weniger. Wäre die wirklich besser?

So, weitere Fragen tauchen bestimmt noch auf ;-)
Jetzt muss ich erstmal ins Bett!

Vielen lieben Dank und liebe Grüße, Phantomias
 
Zuletzt bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.180
1.) Ich habe eine Tendenz meinerseits zu ASRock auf Grund der Stabilität festgestellt.
2.) Multimedia-PCs brauchen keine dedizierte Grafikkarte. Ich würde die Intel HD nutzen.
3.) Ja.
4.) => Check: Mainboard Kompatibilitätsliste lesen. Wenn OK, dann Wayne. Speicher is latte.
5.) Ich würde die Crucial m4 nehmen.
 

picxar

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.303
Zuletzt bearbeitet:

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Preis: 633,60 alles über Mindfactory!
1 x Crucial m4 SSD 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT128M4SSD2)
1 x Intel Xeon E3-1235, 4x 3.20GHz, Sockel-1155, boxed (BX80623E31235)
1 x TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (TED38192M1333HC9DC)
1 x ASRock H67M-ITX/HT, H67 (B3) (Sockel-1155, dual PC3-10667U DDR3)
1 x LG Electronics BH10LS38 schwarz, SATA, retail
1 x Scythe Kozuti (Sockel 775/1155/1156/1366/AM2/AM2+/AM3/AM3+/FM1) (SCKZT-1000)
1 x Lian Li PC-Q07B schwarz, Mini-ITX
1 x Cougar A300 300W ATX 2.3

Ein schönes ITX System sollte reichen... falls die "gute" Intel HD3000P IGP nicht reichen sollte für FullHD Videos oder dergleichen kann man noch ne SingleSlot Graka Nachrüsten!

Du kannst ohne Probleme an der CPU sparen I5-2400 (ca. -55€) oder nen I3-2125(ca.-90€)
Ich hab nen BlueRay Player/Brenner drin falls er den nicht braucht kannst du nen DVD Brenner nehmen und sparst nochmals 55€

Achja, nen Datengrab kannst du nachrüsten!

Der Xeon ist echt mächtig :king: Wenn du Ihm mehr Dampf geben willst als er je brauchen wird lässte den Xeon drin... :evillol:

Kleines Feature: WLAN Onboard :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fr@993r

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.359
Prozessor ist wirklich etwas groß, da kann man noch einiges sparen, falls die Leistung nicht benötigt wird (der i5-2500k ist eigentlich zum Spielen und für größere Bearbeitungen gedacht). Im [FAQ] Der ideale Multimedia-PC steht bei einer Konfiguration mit einem i5:
für das Bearbeiten von Filmen mit gehobenen Ansprüchen oder HD-Material
Sicher, dass du diesen Prozessor benötigst? Wenn nicht, könntest du dem involvierten Geldbeutel einen riesen Gefallen tun!

1. Habe selbst mit ASUS bessere Erfahrungen gemacht. Aber das kommt natürlich auch immer genau auf das Teil an, welches man bekommt. Man kann auch mal Pech haben, das weiß man im voraus nie.

3. Ja, wirklich. Bei einem kleineren Prozessor würdest du auch mit einem noch schwächeren Netzteil auskommen.

4. Kein Vorteil. Es ist völlig egal, welchen du kaufst. Nur preislich kannst du eben sparen.

5. Oder wie wärs mit ner Samsung 830? Wenn nicht, dann auf jeden Fall die m4.
 

Fipsi16

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.079
Wichtig wäre erst einmal zu klären was du unter Multimedia verstehst?
Wird dein Vater Maya, Photoshop, AfterEffects, etc verwenden?
Werden Spiele gespielt (BF3, Anno 2070, etc...)?
Wenn man ein Nutzerprofil hat, kann man auch sagen was sinnvoll ist und was nicht.
 

TheSlider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.120
dein däddieo brauch sicher keine cpu mit "K" es sei den du hast da auch was von ( ;) ).

bei der gpu würde ich dir die AMD-7870 empfehlen, falls die noch ins budget past.
ansonsten würde ich auf den "nvidia-schlag" (was`n wort :D) warten der ende März kommen soll und danach entscheiden.
da sich meiner meinung nach, in beiden GPU-lagern etwas an der preisschraube tun wird.
MB würde ich asus nehmen, wobei du mit asrock nix falsches machen würdest.

der rest deiner harwdareauslese scheint gut getroffen zu sein.

mfg sli
 

Phantomias

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
101
Vielen Dank für eure Beiträge...
Naja, der Rechner sollte schon eine Weile überdauern - der letzte PC von meinem Vater ist schon über 4 oder 5 Jahre in Gebrauch. Ich hatte also bei der CPU etwas in die Zukunft gedacht.
Mmm...jetzt haben wir zwei völlig entgegengesetzte Meinungen: Noch größere Grafikkarte vs. Onboard. Wo liegt denn die Leistungsgrenze der Intel HD? Ich meinem, bei welcher Anwendung (abgesehen von Spielen) wäre eine extra Grafikkarte überhaupt von Nöten? Zwei Bildschirme mit großer Auflösung, Abspielen von Videos, etc. - wie bereits erwähnt, keine Ahnung ;-)?
@picxar, ist die von dir vorgeschlagene (verlinkte) SSD besser? Größer wäre sie nämlich nicht...oder meinst du diese dann mit 256 MB?
Ergänzung ()

Verdammt, ich komme gar nicht mehr hinterher - ich seid echt schnell :-)
Zum Nutzerprofil: Er macht schon eine Menge Sound- und Videobearbeitung. Bald auch mit HD-Material. Außerdem sollte das System auch ein paar Jahre "halten" (ich weiß, schwer absehbar). Spiele werden nicht gespielt...

Ist der Intel Xeon E3-1235 besser als der Intel Core i5-2500? Er ist zumindest neuer...

Der Kühler sollte zumindest einen semi-passiven Betrieb der CPU ermöglichen - hängt jetzt natürlich von der CPU ab.

Das Gehäuse BitFenix Shinobi USB 2.0 schwarz steht hier schon rum ;-).

Die Samsung SSD 830 scheint besser zu sein als die Crucial m4?! Lohnen sich denn die 30 Euro mehr? Ich glaube mehr als 128 GB geben in meinen Augen wenig Sinn. System und alle Programme passen auf 128 GB und dann müsste man entscheiden, welche Daten nun den Platz auf der SSD verdient haben ;-)...
 

soyd

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
675
hi,

Mmm...jetzt haben wir zwei völlig entgegengesetzte Meinungen: Noch größere Grafikkarte vs. Onboard. Wo liegt denn die Leistungsgrenze der Intel HD? Ich meinem, bei welcher Anwendung (abgesehen von Spielen) wäre eine extra Grafikkarte überhaupt von Nöten? Zwei Bildschirme mit großer Auflösung, Abspielen von Videos, etc. - wie bereits erwähnt, keine Ahnung ;-)?
an der onboard kannst du locker 2 Bildschirme in hoher Auflösung fahren, für FULL HD Videos reichts auch. Nur in Spielen hast du bzw. dein Vater Nachteile.

@picxar, ist die von dir vorgeschlagene (verlinkte) SSD besser?
die ADATA ist eine Sandforce SSD, wenn du mal nachschaust wieviele davon schon den Geist aufgegeben haben... die volle Leistug erzielt man auch nur mit gut kompriemierbaren Daten, ich würde auch die crucial M4 empfehlen (hab selber 2) oder die Samsung 830 (teurer).

Für Office + Videos reicht auch nen G840 (ca 60€), kann man später immer noch ne größere CPU einbauen.

*edit
Zum Nutzerprofil: Er macht schon eine Menge Sound- und Videobearbeitung. Bald auch mit HD-Material. Außerdem sollte das System auch ein paar Jahre "halten" (ich weiß, schwer absehbar). Spiele werden nicht gespielt...

Ist der Intel Xeon E3-1235 besser als der Intel Core i5-2500? Er ist zumindest neuer...
kam ein bißchen zu spät ;) wenn Videobearbeitung vergiss das oben mit dem G840, da zählt Rechenleistung.
Dern 2500K kannst du in 99% de Fälle auf 4.5GHz bringen. Der Xeon unterstützt Hyperthreading, aber kein verstellbarer Multiplikator... was bei Videoschnitt mehr bringt, kA, würde aber auf die 4.5GHz des 2500K setzen ;)
Wenn Übertakten nicht gewünscht dann den Xeon.

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.180
Nimm den Core i5-2400. Reicht völlig.
H67 Mainboard reicht auch.
Die On Board Grafiklösungen reichen für alles außer Spiele. Dual Monitor etc is kein Problem. Auch nicht mit 2 * Full HD.
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Der Xeon entspricht einem I7! Ist also deutlich besser als nen nicht OC'ter I5 zudem verfügt der Xeon über die beste IGP von Intels Seite aus!

HD2000 - Kleine Intel IGP
HD3000 - Große Intel IGP
HD3000P - Identisch zu der 3000 mit features für CAD

Die Samsung ist zwar besser als die M4 aber nicht dem Aufpreis entsprechend!!! Daher ist die M4 128 die beste P/L Lösung!

Ich würde vorerst es mit der IGP Testen wenn er merkt sie reicht nicht kann man immer noch nachrüsten!

Hier die Version aufs Shinobi zugeschnitten!

Preis: 608,67 alles bei Mindfactory
1 x Crucial m4 SSD 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT128M4SSD2)
1 x Intel Xeon E3-1235, 4x 3.20GHz, Sockel-1155, boxed (BX80623E31235)
2 x TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (TED38192M1333HC9DC)
1 x ASRock H61iCafe, H61 (B3) (dual PC3-10667U DDR3)
1 x LG Electronics BH10LS38 schwarz, SATA, retail
1 x Thermalright HR-02 Macho (Sockel 775/1155/1156/1366/AM2/AM3/AM3+/FM1)
1 x Cougar A300 300W ATX 2.3

Da er viel mit Videos und Sound macht würde ich beim Xeon bleiben!

Ob nun 23€ für nen AC Freez 13 PRO oder 10€ mehr für nen Thermalright Monster sollte eigentlich egal sein... für den MAcho spricht der große Lüfter und das das System wirklich leise sein wird weil der Macho nichts zu tun hat...

Ohne das BlueRay Laufwerk kommst du auf ca 555€
 
Zuletzt bearbeitet:

-Nante-

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.693
probiers doch erstmal ohne graka . kannst doch immernoch eine nachstecken wenns nicht reicht . und ne 128gb ssd reicht auch .
 

Phantomias

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
101
Erneut vielen lieben Dank!
Ja, mein letzter Gedanke war auch, dass ich es erstmal ohne Grafikkarte versuche.

@Tresenschlampe: Meinst du, das 300 Watt Netzteil ist ausreichend, falls später doch mal eine extra Grafikkarte und vielleicht noch eine Soundkarte hinzukommt? Ist das Cougar Netzteil auch wirklich leise? Ich nehme den Macho, da ich ihn ganz ohne eigenen Lüfter betreiben werde.

Oh mann, ich versuche gerade einen Überblick über die verfügbaren AS Rock Boards zu bekommen. Wie unübersichtlich...
Der Intel Xeon E3-1235 gefällt mir, allerdings hätte ich gerne ein passendes Motherboard mit Raid-Controller. Datengrab hatte ich nur nicht aufgelistet, da wir damit noch warten können, bis sich die Preise weiter erholt haben werden....
Nachtrag: Richtig: ASRock H67DE3, H67
 
Zuletzt bearbeitet:

Phantomias

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
101
@podscher. Er hat ja noch einen Haufen Festplatten ;-)! Aber der geplante 2TB Raid1 (2 x 2TB) muss bzw. kann noch etwas warten (für Dokumente).
 

GnumbSkull

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
925

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Hmmm, ich bekomme immer mehr das Gefühl das wir eine professionelle Plattform zur Videobearbeitung suchen. Zudem mit dem Anspruch die Arbeit nach Möglichkeit lautlos zu erledigen.

Es ist kein Problem das ganze Full Passiv bzw. mit einer externen Lüftersteuerung auf manuellem Wege Semi-Passiv zu gestallten das Hauptproblem wird dabei der Preis!

Desweiteren, was für Anschlüsse brauch dein Dad? Seriell, Parallel, FireWire?

Und für mich die Frage, wo liegt das Budget? Wenn entsprechend hoch ist... wovon ich ausgehe da du nach einem 610€ Entwurf noch nach besseren Komponenten fragst... wäre es für mich möglich ein Full/Semi-Passives System zu bauen das bis zu 64Gb/32Gb Arbeitsspeicher fassen kann welcher entscheidend ist bei der Videobearbeitung!
 

Phantomias

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
101
Hätte ich geahnt, dass wir fast wieder ganz vorne bei der Zusammenstellung anfangen, hätte ich anfangs mehr geschrieben ;-)! Vielen Dank für eure ganzen Vorschläge

Ich hatte so an Kosten bis 750/800 Euro gedacht, vorerst ohne HDDs. (wenn es am Ende günstiger wird, ist das auch okay :p)
Es muss kein absolutes Profi-Gerät bezüglich des Videoschnitts werden, aber es sollte dennoch trotz HD-Materials kein Problem darstellen und möglichst schnell laufen. FireWire-Anschluss wäre nicht schlecht.
Ergänzung ()

Nachtrag: Lautlos. Also ehrlich gesagt, mein eigener PC ist mit gedrosselten beQuiet Silent Wings und dem Macho für mich nicht hörbar - das reicht für meinen Dad auch.
 

Phantomias

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
101
@Tresenschlampe
Danke für den Hinweis mit dem FireWire - die bis jetzt vorgeschlagenen ASRock Boards haben den gar nicht, oder?
Naja, deine Komponenten haben mir schon gut gefallen, wollte nur noch mal bezüglich des Netzteils nachfragen. Ich selber habe ein beQuiet und bin damit sehr zufrieden (sowohl vom Kabelmanagement als auch von der Lautstärke). Deswegen wollte ich nur wissen, wie leise das Cougar ist und ob ich nicht lieber ein paar Watt mehr nehmen sollte (falls in Zukunft noch ein paar Komponenten hinzukommen sollten). Und beim Motherboard sollte es halt eins mit Raid-Controller und mit Firewire sein.
Ergänzung ()

Vielen Dank für deine neue Zusammenstellung...

Was halten die anderen davon? Der Macho scheint im Netz durchweg besser wegzukommen, auch im semi-passiven Betrieb - hab ich was übersehen?
@Tresenschlampe: Verstehe den folgenden Einwand nicht falsch und bitte nicht als Kritik, denn ich hatte ja extra gefragt wegen des Netzteils. Aber ich bin verwundert, dass du mir erst ein 300 Watt Netzteil vorschlägst und jetzt - bei fast gleichen Komponenten - ein 480 Watt Netzteil ;-). Oder hast du jetzt einfach nur gedacht, wer weiß, was der Idiot noch alles einbauen wird ;-)
Ergänzung ()

Nachtrag: Machen die Kühlrippen des Speichers nicht eventuell Probleme mit dem Kühler?
 
Top