News Mushkin Helix SSD: Comeback nach drei Jahren mit SMI statt SandForce

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.878

GrumpyDude

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
836
Schade dass sandforce aufgekauft wurde und seit jahren nix mehr produziert bzw auf den markt bringt
 

Gamefaq

Commodore
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.831
Mhh ich Stelle mir nur die Frage warum sollte man von einem Dritthersteller wie Muskin, Kingston ect. der nur Einzelteile kauft um ein neues Produkt daraus zu basteln kaufen. Wenn man auch direkt vom Chiphersteller (oder seiner Endkunden-Tochterfirma) seine SATA - SDD, M2-SSD, NVMe-SSD oder Speicherkit für das Mainboard kaufen kann. Denn wirklich günstiger können die alternativen Dritthersteller praktisch nur wenn sie Chips aus der Reste Rampe der Primären Hersteller verkaufen.
 

tic-tac-toe-x-o

Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.138
SandForce war nie gut. Gar nichts schade dran, ausser dass es jetzt halt nen Hersteller weniger gibt und so gesehen weniger Wettbewerb. Denke aber was SSD controller angeht, is noch mehr als genug Wettbewerb vorhanden.
 

Hansbrel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
256
Mhh ich Stelle mir nur die Frage warum sollte man von einem Dritthersteller wie Muskin, Kingston ect. der nur Einzelteile kauft um ein neues Produkt daraus zu basteln kaufen. Wenn man auch direkt vom Chiphersteller (oder seiner Endkunden-Tochterfirma) seine SATA - SDD, M2-SSD, NVMe-SSD oder Speicherkit für das Mainboard kaufen kann. Denn wirklich günstiger können die alternativen Dritthersteller praktisch nur wenn sie Chips aus der Reste Rampe der Primären Hersteller verkaufen.

Speziell kann ich das natürlich nicht sagen. Abgesehen davon, dass man sicher Leute mit mehr Ahnung findet. Aber zumindest nach der Logik, müsste man ja fast nur noch lg TVs kaufen. Denn Letzlich produzieren nur ein paar Firmen oleds. Und dennoch kauft nicht jeder bei den ca 3 (genau weiß ich es nicht)

Es gibt Philips, Sony, Panasonic, Löwe und co. Und die Leute kaufen nicht ohne Grund diese. Bei m.2 und co mag dies noch etwas weniger bringen. Aber dennoch.

Evtl ist das Bsp meiner azuntech soundkarte dem Geschehen näher. Gleicher Chip wie Creative aber ohne Treiber Probleme und eigene Aufmachung.

Richtig unsinnig finde ich es also nur, wenn es dieselben Sachen sind unter anderem Namen.
 

bu.llet

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
Wenn man nur produziert spart man sich natürlich auch Kosten wie Vertrieb, Marketing, etc.
Wenn das eine andere Firma effizienter hin bekommt kann diese natürlich auch günstiger anbieten.
Aber wir wollen natürlich nicht gleich das ganze erste Semester BWL abarbeiten.
 

Fragger911

Commodore
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.924
Warum denn nicht, ist doch Wochenende und somit Zeit genug?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
50.331
bu.llet, die Kosten wie Vertrieb und Marketing spart Muskin ja nicht, die vertreiben die SSDs ja. Der Mutterkonzern von Muskin ist Avant, die haben Muskin vor einigen Jahren übernommen, aber vorher schon praktisch alle SSDs mit Sandforce Controller für die anderen Marken gefertigt:
Avant als eigentlicher Hersteller der SSD viel Marken wie auch vorher von Muskin hat also gerade den Weg gewählt die Firma Muskin zu kaufen und unter der Marke selbst SSDs zu vermarkten und zu vertreiben, statt sie nur für andere zu fertigen. Die dürften unter dem Niedergang von Sandforce natürlich gelitten haben, fertigen aber heute vermutlich SSDs mit anderen Controllern wie denen von SMI.

Bei SSDs mit Phison Controllern ist übrigens Toshiba der Fertiger:
Aber es sind immer noch die NANDs die den Löwenanteil der Kosten einer SSD ausmachen und die NAND Hersteller haben daher eben die bessere Position am Markt und werden kaum so eine Situation wie bei den DRAMs, es sind die gleichen Firmen (Micron, Samsung, SK Hynix) die DRAM und NAND fertigen, außer Intel, Toshiba und SanDisk die nur NANDs machen. Da verkauft Kingston fast 50% der RAM Riegel, fertigt aber selbst keine Chips und macht damit gutes Geld mit der Verarbeitung der Produkte der DRAM Hersteller, wobei auch hier Micron über seine Endkundenmarke Crucial gegensteuert und selbst verstärkt RAM Riegel auch für private Endkunden anbietet, während sie mit der Mare Micron ebenso wie Samsung im OEM Geschäft aktiv sind.
zumindest nach der Logik, müsste man ja fast nur noch lg TVs kaufen. Denn Letzlich produzieren nur ein paar Firmen oleds. Und dennoch kauft nicht jeder bei den ca 3 (genau weiß ich es nicht)
Keine Ahnung wie der Markt bei den OLEDs funktioniert, beim NAND behalten die NAND Hersteller, die alle auch SSD Hersteller sind, die besten Stücke selbst, so hat Samsung lange weder TLC noch 3D NAND überhaupt an andere SSD Hersteller verkauft, man findet auch schon lange keine SSD mehr wo nur auf dem NAND Samsung steht aber nicht auf der SSD selbst.

Das setzt Drittanbieter, also SSD ohne eigene NAND Herstellung eben unter Druck und es gab schon viele Fälle wo die NANDs gewechselt wurden, die Exemplare für die Reviews hatten bessere NANDs als die für die Endkunden, es wurden NANDs von der Restrampe verbaut, früher teils am S von Spectek (Micron Resterampe) zu erkennen, heute verbergen diese Hersteller die Herkunft und Qualität unter eigenen Labels und sogar die Controller wurden schon bei solche SSDs einfach ausgetauscht. Bei den SSDs der NAND Hersteller gab es sowas nie, die haben wenn, dann nach dem Wechsel wie bei Samsung 850 Evo, dann gleich gute oder sogar bessere Eigenschaften gehabt und die haben auch in keinen Endurance Test vorzeitige Ausfälle wegen NANDs minderer Qualität gehabt, die ihre spezifizierten P/E Zyklen nicht erreicht haben, was bei den SSDs von Drittanbietern immer wieder mal vorgekommen ist. Meine Empfehlung ist daher klar, immer nur SSDs von NAND Herstellern bzw. deren Tochterfirmen zu kaufen, es erspart einem einfach böse Überraschungen und die verdienen sowieso daran.
 
Top