News Nach 24 Jahren: Samsung wird Intel an der Halbleiter-Spitze überholen

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.818
#2
Wird wohl nicht lange dauern, bis jemand wieder kommt und Ryzen als Grund aufführt ^^


@Topic: Bei den aktuellen Speicherpreisen echt kein wunder, wird natürlich Spannend wie es aussieht, wenn sich die Preise normalisieren.
 

psYcho-edgE

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.545
#3
Wird wohl nicht lange dauern, bis jemand wieder kommt und Ryzen als Grund aufführt ^^
Ist ja auch ausreichend im Artikel erklärt, dass es am DRAM und NAND Flash liegt.

Mich überrascht ein wenig, dass sich TSMC gar nicht in den Top 10 befindet, hätte echt mehr erwartet , wobei ich wiederum Broadcom vergessen habe...
Wo liegen eigentlich TSMC und GF?
 

Ozmog

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.901
#4
Ich würde da eher die nahezu stagnierende Entwicklung der Prozessoren bei Intel bei recht hohen Preisen als Grund anführen warum Intel nicht mehr großartig wächst. Dazu noch der eher stagnierende Bedarf von Rechenleistung bei Consumern und Büroarbeitsplätzen und das Scheitern Intels im Mobile-Segments.

Sind Auftragsfertiger überhaupt mit einbezogen? Denke eher nicht, da Broadcomm und Qualcomm als Fabless mit im Spiel sind und dadurch doppelte Zahlen auftauchen. Da wird die Auftragsfertigung von Samsung auch nicht mit bei sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steeeep

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.182
#5
Steht doch in der Grafik Sales und nicht Foundries.
Also unter welchem Namen wurden die meisten Chips verkauft nicht wer hat die meisten Chips hergestellt.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.288
#6
Wohl verdient, Intel hatte die SSD Führerschaft zu Postville und Intel 510 Zeiten inne, aber dann kam nix mehr, Samsung schlug ein wie eine Bombe mit der 830, der Rest ist Geschichte. So schnell kanns gehen wenn man schläft, Intel hätte alle mittel der Welt gehabt da gegen zu halten, stattdessen konzentrierte man sich wohl auf XPoint.

AMD macht ab sofort mit Zen auch Intel das Leben schwer, wer hätte das gedacht das AMD so zurück kommt.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.313
#7
Hallo @ all,

Ich habe mir im letzten Sommer 64GB DDR4 RAM geholt für meinen nächsten PC. Auch wenn es mich ankotzt das er solange nutzlos herumliegt (keine Zeit einen neuen PC mit WaKü in Angriff zu nehmen), tröstet es mich etwas wenn ich solche Nachrichten lese. Dabei habe ich mich eigentlich nur auf 64GB "beschränkt", um die zweite Bank erst voll zu machen, wenn Preise noch billiger wären. Pustekuchen, der Preis des Speichers hat sich mittlerweile von 250€ auf 440€ erhöht.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

highwind01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.365
#9
"Sofern die Speicherpreise im zweiten Quartal weiter hoch bleiben, wird Samsung die neue Nummer eins nach Verkäufen."

Nicht nach Verkäufen, sondern nach Umsatz...
Nach Verkäufen liegt derjenige vorne, der die höhere Stückzahl verkauft (und sowohl die Überschrift als auch der erste Teil des Textes implizieren genau das), was aber eher durch einen Rückgäng der Speicherpreise Samsung begünstigen würde.

Hier geht es aber um den Umsatz (oder den Gewinn, wird aus dem Text nicht ganz klar) der mit den Verkäufen generiert wird.


Da sieht man mal wieder, dass Konkurrenz (ala Ryzen) den Markt belebt. Kann sich sehen lassen.
Nein, das sieht man nicht... Die Steigung der Umsatzkurve von Samsung ist seit Q1 2016 nahezu gleich bleibend und die von Intel hat sich seit der Einführung von Ryzen erholt, nachdem sie vorher absteigend war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.313
#10
Ich denke doch, daß Ryzen eine Rolle spielt. Denn so mancher hat auf AMD gewartet und einen PC Neukauf/Aufrüstung so lange aufgehoben. Die einen weil sie AMD Fans sind, die anderen weil sie sich dadurch bessere Intel-Preise erhofften. Aber bedeutend wird das sicherlich nicht sein, denn das sind vielleicht Freaks hier auf CB aber keine 0815-User die so denken.

Zumindest darf man AMD dankbar sein, daß der X299 nun früher kommt.:D Ich zumindest bin dankbar.
 

Atkatla

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.378
#11
Wohl verdient, Intel hatte die SSD Führerschaft zu Postville und Intel 510 Zeiten inne, aber dann kam nix mehr, Samsung schlug ein wie eine Bombe mit der 830, der Rest ist Geschichte. So schnell kanns gehen wenn man schläft, Intel hätte alle mittel der Welt gehabt da gegen zu halten.
Hast du irgendwie nicht mitbekommen, dass Intel massiv im Datacenter/Server-SSD-Geschäft vertreten ist? Oder dass sie in dem Joint Venture mit micron neben Samsung der andere Player im 3D-NAND Geschäft sind? In vielen Consumer SSDs ist Intel/Micron (IMFT)-Flash drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der_Unbekannte

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
375
#12
Ich denke doch, daß Ryzen eine Rolle spielt. Denn so mancher hat auf AMD gewartet und einen PC Neukauf/Aufrüstung so lange aufgehoben. Die einen weil sie AMD Fans sind, die anderen weil sie sich dadurch bessere Intel-Preise erhofften. Aber bedeutend wird das sicherlich nicht sein, denn das sind vielleicht Freaks hier auf CB aber keine 0815-User die so denken.

Zumindest darf man AMD dankbar sein, daß der X299 nun früher kommt.:D Ich zumindest bin dankbar.
Wozu brauchst du X299? Was dir Intel mit X299 bietet, bekommst du JETZT bereits von AMD. Aber gut, wenn du unbedingt vom neuen "Intel Core i9" (kein Witz) geködert werden willst, deine Sache. Natürlich mit einem sehr großen Aufpreis.
 
Zuletzt bearbeitet:

KlaasKersting

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.564
#13
Ob man bei solchen Betrachtungen unbedingt Speicher zusammen mit CPUs und GPUs in einen Topf werfen sollte?
Natürlich sind das alles Halbleiter, aber Anforderungen und Komplexität unterscheiden sich stark.
 
Top