News Gartner: Samsung stößt Intel nach 24 Jahren vom Halbleiter-Thron

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.226
#1
Nun ist es amtlich: Gartner hat nach ersten Prognosen die finale Statistik für den globalen Umsatz mit Halbleiter-Produkten im Jahr 2017 veröffentlicht und Samsung zum neuen Weltmarktführer gekürt. Damit wurde Intel als „ewige Nummer eins“ auf Rang zwei verwiesen. Samsung profitierte wie auch andere vom weltweiten Speicher-Boom.

Zur News: Gartner: Samsung stößt Intel nach 24 Jahren vom Halbleiter-Thron
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
674
#2
49,3% Umsatzsteigerung in einem Jahr. Und da glaubt noch wer an das Märchen einer Speicherknappheit...

Das stinkt eher nach Kartell. Naja, mal abwarten, ob die Preise jetzt wirklich wieder dauerhaft am sinken sind oder ob das nur die Ruhe vor dem Sturm ist.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
708
#3
um so weniger da ist, um so teurer kann ichs verkaufen
angebot und nachfrage nicht verstanden ?

mittlerweile hat jedes fkng smartphone 8gb ram
( verstehe zwar nicht warum aber man wirds wohl brauchen )
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
674
#4
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.317
#7
Hallo @ all,

nun, Intel ist da auch selber Schuld. Hat den Flash-Markt unterschätzt, ebenso wie die Mobilsparte. Und wer bekanntlich zu spät kommt...

Dabei hat Intel doch so hoffnungsvoll angefangen. Wer hat früher keine Postville G2 im Rechner gehabt? Das Teil hat nur gerockt, und man konnte damals einfach sagen: Du hast entweder eine Postville G2, oder das Falsche im Rechner. Doch danach machte Intel einfach einen auf Mainstream, setzte aufs falsche Pferd (Sandforce) und ging dann sang und klanglos mit unbedeutenden Produkten in der Masse der Bedeutungslosigkeit unter. Hat das wichtigste außer Acht gelassen, das entwickeln eigener Controller. Und als irgendwann die Antwort auf Samsung kam (750er), war das schon viel zu spät, und viel zu speziell, ähnlich der Optane Geschichte.

Nun hat Intel bloß noch Low-End auf der einen Seite (z.B. 600p) und auf der anderen Seite viel zu spezielles, wichtiger aber viel zu teures , High-End in Form der Optane. Ein Samsung Paroli bietendes Produkt, das die Massen ansprechen könnte, kann Intel aber nicht bieten.

Mittlerweile kann man sagen, daß Intel das Enthusiasten-Segment sträflich vernachlässigt, und seine Kunden dahingehend verprellt. Sowohl was einen X299 anbelangt, wie auch eine Optane.
Ergänzung ()

Wobei die 0,2 Mrd Unterschied zu Samsung, nun da könnte AMD und Ryzen dran schuld sein.:evillol:
 

usb2_2

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.405
#8
Bei einem Gewinn von etwa 8000$ pro Wafer Speicherchips (Samsung fertigt selbst, eventuell ahnen die sogar mehr) verwundert mich das kaum. So viel Gewinn kann Intel gar nicht machen.
 

YforU

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.963
#9
Ein Wafer Skylake-SPs (XCC DIE) bringt sicherlich mehr. Je nach Anzahl der aktiven Cores liegen die bei $4700 bis $13000 pro CPU ;)
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.200
#10
Die letzten beiden Abschnitte sind doch Balsam für die Seele. Preise für NAND-Speicher scheinen schon ein Top erreicht zu haben und haben den Rückwärtsgang eingeschlagen und bei klassischem RAM soll es im Jahr 2019 soweit sein.

Neben RAM und Flash-Speicher sind derzeit auch Grafikkarten viel zu teuer. Natürlich, die Miner haben die Preise getrieben, aber auch der Produktzyklus ist deutlich verlangsamt. Nvidia schiebt und schiebt und bringt hoffentlich Turing Ende des Jahres und AMD wird erst 2019 was Neues bringen.

So denn, hoffen wir, dass (Ende) 2019 wirklich wieder mehr Produkte zu niedrig(er)en Preisen verfügbar werden :)
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.184
#11
Dann kann ich also nächstes Jahr darüber nachdenken, meine Spiele-Büchse aufzurüsten.. Bin schon sehr gespannt.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.346
#12
Ganz sicher, dass dies alle Halbleiterhersteller sind?
TSMC fehlt, und die dürften beträchtlichen Umsatz machen.

Edit:
Wiki sagt Drittgrößter Halbleiterhersteller, daher stimmt die Tabelle definitiv nicht, die blendet wohl ausschließliche Foundrys aus, nehme ich an:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/TSMC
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.226
#13
Die Gartner-Studie umfasst nur "Vendor" also Anbieter oder im weitesten Sinne "Hersteller", aber keine Auftragshersteller ohne eigene Produkte.

Habe den Aspekt im Artikel ergänzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

WommU

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
260
#14
Hallo @ all,

Wer hat früher keine Postville G2 im Rechner gehabt? Das Teil hat nur gerockt, und man konnte damals einfach sagen: Du hast entweder eine Postville G2, oder das Falsche im Rechner.

Ich hab sogar noch in meinem Ryzen 1600 Rechner eine G1.
Übergangsweise bis die Preise sich gebessert haben.
Als Systemplatte ist sie trotz der langsamen Schreibgeschwindigkeit und fehlendem TRIM gar nicht so schlecht für ihr Alter.
Eine G2 wäre mir natürlich lieber.
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.805
#15
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.670
#16
Die G2 war Wirklich gut von Intel
und JA ... Intel hat sich ausgeruht vonwegen "Seht mal her, Die G2!... Kommt da erstmal dran, dann können wir Weiter reden."
Zack überholt und Intel guckte dumm aus der Wäsche. Das ist schon fast Gang und Gebe bei Intel.
Sie Stoßen und Preschen vor. Ruhen sich auf dem Thron aus... und siehe da? ...
Intel ist eines der Schlausten Unternehmen dieser Erde. Besitzt Extrem viel Geld dieser Erde.
Wissen aber nicht, Dass die Konkurrenz nicht Schläft! ... Extrem Paradox!

Fande die C300 von Micron trotzdem besser als die G2
C300 waren die Besten damals.
 

Weyoun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
730
#17
Nächstes Jahr dürfte Qualcomm noch einen rieisigen Satz nach vorne machen, wenn die NXP-Übernahme abgeschlossen ist und beide Unternehmen dann als ein einziges auftreten.
 

Matiz85

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
412
#18
Wohl kaum. Vor wenigen Jahren hatten die Hersteller mit Überkapazitäten, extrem niedrigen Margen und daher Verlusten zu kämpfen. Gebrandmarkt von dieser schmerzlichen Erfahrung wurde verständlicherweise nicht besonders enthusiastisch in neue Fabriken investiert. Auch Samsung hat keine Glaskugel und die konnten vor 2 Jahren sicherlich nicht den Mining und Speicherboom vorhersehen.

Wer ernsthaft glaubt, dass man eine Fab in weniger als einem Jahr plant, genehmigt, baut und in effizenten Betrieb setzt, der glaubt bestimmt auch noch an den Weihnachtsmann.

Die Situation ist das ganz normale Spiel von Angebot und Nachfrage. Anstatt die Speicherhersteller zu haten, sich vielleicht mit dem Kauf des neuesten Smartphones ein bisschen zurückhalten. Der Preis ist immer so hoch, wie die Zahlungsbereitschaft der Kunden. Würden Samsung und Co. die Preise in so einer Situation nicht anziehen, würden die Pflichten gegenüber den Aktionären sträflich vernachlässigt.
 

anexX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.784
#19
Die Situation ist das ganz normale Spiel von Angebot und Nachfrage. Anstatt die Speicherhersteller zu haten, sich vielleicht mit dem Kauf des neuesten Smartphones ein bisschen zurückhalten. Der Preis ist immer so hoch, wie die Zahlungsbereitschaft der Kunden. Würden Samsung und Co. die Preise in so einer Situation nicht anziehen, würden die Pflichten gegenüber den Aktionären sträflich vernachlässigt.
So so - und weshalb ermitteln die chinesischen Aufsichtsbehörden (die normalerweise dafür bekannt sind so einiges durchgehen zu lassen) wegen Kartellbildung ?

Quelle 12/17
 

tookpeace.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
300
#20
Gönn ich Samsung total, unheimlich ambitionierte Manager, die innerhalb von 2 Jahrzehnten eine Firma zur Nummer eins gemacht haben.

Intel ist bei mir schon längst unten Durch, sind eben keine "ehrlichen Kaufmänner", die schon zu oft illegale Politik (u.a mit Strage gegen AMD und Co) gemacht haben
 
Top