Nach Lüfterwechsel kein Bild mehr

White Cobra

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
898
Moin moin zusammen!

Nun habe ich meine Game-Maschine einigermassen zum Laufen gebracht (Neuer Tower & Kühler) da dachte ich mir: Ersetz endlich den AMD Kühler vom Office PC. Dieser lief bislang wunderbar , aber das schleifende Geräusch das er von sich gab, raubte einem den letzten Nerv.
Komponenten:
ASUS M3N78-VM
AMD 4850e Prozi
2x2GB G-eil DDR2 Ram

Also zack, Kiste aus gelassen (zum abkühlen) und dann den Lüfter entriegelt. Wollte ihn entfernen, doch das ging nicht. OK, nochmals check... nein, es hängt nirgends fest. Also ein weniger fester dran "gerissen" und zack... hielt ich den Kühler SAMT Prozessor in der Hand. OK, Prozi also aus der Fassung gerissen, da sich der Kühler auf den Prozi gebrannt hat.

Prozi vom Kühler entfernt (mit Tipps aus dem Forum), alles gereinigt, neue WLP aufgetragen und meinen Xigmatek SDT964 montiert. Festplatten (bis auf die Systemplatte) entfernt (soll ja wenig Strom brauchen) doch nun kommt die Kiste nicht mehr hoch.

Power Knopf funktioniert, LAN & Board LED leuchten, auch die HD Lampe funzt. Doch es kommt kein Bild mehr. Egal ob per Analog, DVI oder HDMI Anschluss. Zudem scheint es, als greift der PC immer aufs DVD Laufwerk zu. Also wieder ab, alle Kabel neu angeschlossen (DVD entfernt)... doch selbes Resultat.

Ist nun der Prozi und/oder das Board im Eimer? Andere Tests kann ich nicht machen.
 

TerraStriker

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
91
ist der sockel beschädigt? irgendwelche pins verbogen oder hat die cpu sonstige vlt nicht sofort offentsichliche schäden? weil anch einem kühlerwechsel sollte normalerweise nicht das bild wegbleiben und vlt das mobo irgendwelche sporen von beschädigungen erlitten? prüf nochmal alles ganz genau
 

xfxcore

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39
Also wenn du reissen musst um den lüfter abzumachen stimmt was nicht.
Da kann Prozessor oder das board im arsch sein.

Schau mal beim board dort wo der cpu drauf kommt ob alle pins gerade sind.

Gruss

Edit:

TerraStriker war schneller ;)
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.178
War der PC bei dieser "Aktion" am Strom ?
Sitzt die CPU jetzt richtig ?

CMOS Clear schon versucht ?
 

computerfreaky

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.589

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Kühler immer im warmen Zustand entfernen, weil dann die Pads oder die WLP noch geschmeidig ist und immer mit leichten Drehbewegungen und nicht reissen!!!. Mit dieser Aktion hast du wahrscheinlich Dein Mainboard (Stichwort Mikrorisse) oder die CPU (Stichwort kaputte Pins) geschrottet. Dir bleibt nichts anderes übrig, als eine neue CPU zu kaufen und per Ausschlussverfahren die Komponenten zu testen.

Viel Erfolg und beim nächsten Mal vorsichtiger zu Werke gehen.
 

AudiRS6+

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
982
Bist du sicher das du die Festplatten korrekt angeschlossen hast ?

Stichwort DVD Laufwerksaktivität.

Bios Resett gemacht ?


Ich habe die Erfahrung das bei Sockel 939 AMD CPUs und Arctic Silver 3 oder 5 Paste

IMMER die CPU mit rausgerissen wird, zumindest bei zwei ABIT und ASUS Boards die ich benutze.

Natürlich nur sofern die Paste einige Wochen Einwirkzeit hatte.

Auch wenn man die CPU nicht abkühlen lässt.




Ist allerdings völlig unproblematisch, zumindest mittlerweile 6 mal bei meinen Systemen....

Das Anpappen lässt sich verhindern indem man SEHR wenig Paste verwendet

und/oder nicht den kompletten HS mit Paste bedeckt ,

sondern nur einen Klecks in die Mitte gibt , der sich beim Anpressen verteilt.



edit:
Mir ist schon klar das du ein AM2+ Sockel System verwendest
 
Zuletzt bearbeitet:

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.520
also ich hab auch schon mal einen kühler samt prozzi rausgerissen, ergebniss waren 4h Arbeit mit Pinzette und Lupe um die Pinne wieder gerade zu bekommen, der PC läuft auch wieder bestens.
Mittlerweile hab ich raus, das man die Kühler am besten abbekommt, wenn man die, soweit es die Halterung zulässt, nach links und rechts dreht. Irgendwann ruckt das dann los. So hab ich bisher alle festgeklebten Prozzis abbekommen.
 

White Cobra

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
898
Also meine Pins waren wirklich gebogen und habe versucht sie wieder zurecht zu biegen, ist aber immernoch der gleiche Fehler.

Ich werde das Board & CPU einsenden und stell mich blöd: Teil defekt... mal gucken was passiert.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.073
Es geht auch anders - Kartoffelschälmesser nehmen - mit der Schneide ohne Druck auf die Schneide durch alle Pinreihen und von allen Seiten gehen - dann die Rückseite der Schneide nehmen und das gleiche machen - es sollten alle Pins wieder gerade sein - ohne starken Druck die CPU richtig herum einsetzen - die Verriegelung vornehmen - entriegeln - CPU rausnehmen - wieder einsetzen - verriegeln - WLP auftragen - verstreichen - in die Mitte der CPU einen Klecks auftragen - diesen NICHT verstreichen - Kühlkörper aufsetzen - festhalten - befestigen - aber möglichst so, dass er dabei nicht verrutscht - Lüfterkabel an CPU_FAN anschließen - PC starten - fettig -

darauf achten. dass die Grafikkarte RICHTIG im SLOT sitzt - sie kann sich beim Befestigen leicht aus dem Slot gezogen haben
 
Zuletzt bearbeitet:

alan_Shore

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
918
Kann ich dir sagen!

Sehr geehrter Herr XYZ,

bei der Überprüfung Ihrer eingeschickten Komponenten konnten wir einen technischen Defekt ausschließen. Allerdings sind Beschädigungen festzustellen, die auf ein fehlerhaftes Ausbauen der CPU mit übermäßiger Gewalteinwirkung schließen lassen. Eine Gewährleistung/Garantie unsererseits ist somit leider ausgeschlossen!"

Mit freundlichen Grüßen

xxxxxx


Netter Versuch!
 
Top