News NEC: HD-DVD-Laufwerk auf der CeBIT

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.212
Das Unternehmen NEC hat angekündigt, zur IFA im September erste HD-DVD-Laufwerke in den Handel zu bringen. Nach den Angaben des Herstellers sind die Laufwerke durch die Verwendung des High Density (HD) Standard in der Lage, einschichtige HD-DVDs mit 20 GB sowie auch zweischichtige mit 30 GB zu lesen.

Zur News: NEC: HD-DVD-Laufwerk auf der CeBIT
 

Yasin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
371
500€?
bin ich krösus oder was?
das laufwerk sieht auch ziemlich lang aus. und bei drei leseköpfen ist wird dsa ding bestimmt nciht leise arbeiten.
 

SaneG

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
113
das ist ja auch nur ein Prototyp. Bis das Ding serienreif ist vergehen bestimmt noch ein paar monate und dann wird auch noch optimiert. ausserdem schau dir doch mal aktuelle cdroms an mit 52fach oder noch mehr, da muss man ja ne decke rüberlegen bei dem Krach
 

MGTech

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
42
Ich glaube, du weißt nicht, dass die Anzahl der Leseköpfe eine Laufwerk nicht unnötig lauter machen - Es sind vielmehr die vielen schnellen Drehungen - Meine Leseköpfe drehen sich auf jeden Fall nicht mit meinem Laufwerk 8:
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.746
Wann ist mit den ersten Multiformat (CD/DVD R,RW,Ram) Blu-ray/HD-Brenner zurechnen ?

frankkl
 

break-fa$t

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
528
hast du schon Blu-Ray-WIEDERGABE-Laufwerke gesehen?
oder HD-DVD?

Die Brenner werden erst kommen, wenn sich die Formate am Markt etabliert haben... und bis dahin gehen noch einige Computermessen ins Land...
 

phs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
468
@frankkl
Laut den Herstellern wird es nie Blue-ray/HD-DVD Kombilaufwerke geben, da technisch zu aufwändig! Das wäre dann wohl der Super-GAU für den End-Benutzer, aber mal kucken. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Frage:
Als Quelle wird auf ZDNet verwiesen. In dem Artikel steht aber, dass auf einer HD-DVD bis zu 60 GB Platz finden. Das habe ich zum ersten Mal gelesen, denn dann wäre auf einer Blue-ray ja gar nicht mehr Platz! Und Kapazität war doch immer der Vorteil der Blue-ray Disc gegenüber der HD-DVD, nicht?
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
@phs

Es handelt sich um Blu-Ray und nicht Blue Ray.

Warum sollten LeseLaufwerke mit beiden Formaten nicht möglich sein? Das sagte man von Brennern für + und - auch mal :D

Lesegeräte wird wohl wirklich gar kein Problem darstellen. Schreiben vielleicht ein wenig mehr.

Naja, aber der Einsatzzweck ist fast klar, denn wer in Zukunft PS3 Spiele kopieren will, der wird wohl zu Sonys Format greifen ;)
 

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Zitat von Hellwalker:
Nach den Angaben des Herstellers sind die Laufwerke durch die Verwendung des High-Definition (HD) Standard in der Lage, einschichtige HD-DVDs mit 20 GB sowie auch zweischichtige mit 30 GB zu lesen.
Muss es da nicht korrekter Weise High-Density heißen? High-Definition ist bloß ein Video Standard, kein Hardware Standard.
Die Abkürzung HD in dieser News steht für High-Density und ist widerum der Hardware Standard von dem hier eigentlich die Rede ist, oder sehe ich das falsch?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Lexikon-Link korrigiert)

Yasin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
371
exakt. das d bei hd bezeiht sich auf die dichte und nicht auf die auflösung.
gut beobachtet mein sohn
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
HD in der Bedeutung High Definition benutzt man im Zusammenhang HD-TV.
 

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Ja, Jungs, genug gespammt - ich habs als Erster entdeckt! :king:
 
Zuletzt bearbeitet:

Andy

Tagträumer
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.212
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Lexikon-Link korrigiert)

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.865
Zitat von Spacy:
Wieso eigentlich Blu-Ray und nicht Blue-Ray?
Eigentlich sogar nochmal anders, also hier jetzt richtig geschrieben:
Blu-ray Disc
So ist es von Sony eingetragen worden. Dass man das "e" in "Blue" weglässt ist schonmal nötig, damit das ganze kein Trivialname ist, denn Trivialnamen kann man nicht leicht schützen lassen; mir ist bis heute ein Rätsel wieso man den Begriff "Compact Disc", übersetzt: Kompaktdiskette schützen konnte, aber vermutlich gab es einfach keine kompakte Konkurrenz (ich erinnere mich da nur an schallplattengroße Konkurenzprodukte). Disketten die mit blauem Laserstrahl (blue ray = blauer Strahl) beschrieben werden gibt es schonmal mindestens zwei, BD und HD-DVD eben. (vgl. nicht schützbare Zahlenbezeichnung, weswegen Intel seit "i586" Bezeichnungen wie "Pentium" eintragen lässt) Das "r" von "ray" ist klein geschrieben, weil Sony wie bei der CD (Compact Disc) wieder eine Abkürzung mit nur zwei Buchstaben wollte, ich finde das auch gut so, kürzer spricht sich schneller. :cool_alt: Die Bezeichnung "BD-ROM" ist übrigens auch schon eingetragenes Warenzeichen. ;)

Zitat von The_Jackal:
...
Naja, aber der Einsatzzweck ist fast klar, denn wer in Zukunft PS3 Spiele kopieren will, der wird wohl zu Sonys Format greifen ;)
Wenn Sonys Wunschträume zu den supergeilen DRM-Kopierschutzmechanismen der BD-ROM in Erfüllung gehen wird daraus hingegen nichts werden. Mal schauen was Sony da zustande bringt. :pcangry:

Zitat von phs:
...

Frage:
Als Quelle wird auf ZDNet verwiesen. In dem Artikel steht aber, dass auf einer HD-DVD bis zu 60 GB Platz finden. Das habe ich zum ersten Mal gelesen, denn dann wäre auf einer Blue-ray ja gar nicht mehr Platz! Und Kapazität war doch immer der Vorteil der Blue-ray Disc gegenüber der HD-DVD, nicht?
Mehrschichtige HD-DVD bieten pro Schicht 15 GB Speicherplatz, das trifft auch auf die 60-GB-HD-DVD zu, diese hat ganz einfach vier Schichten, eine vierschichtige BD bietet 100 GB, also alles ganz normal. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Otzuka

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
66
@1
500€ die angepeilt sind, kann man schon fast als schnäppchen bezeichnen!
weißt nimmer was die DVD-Brenner bei ihrer Einführung gekostet haben,
ich hatte mal einen im guten alten Comtech gesehen für schlappe 1499DM! :D
 

HolyDreamz

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
676
der erste pioneer scsi externe kam soweit ich mich erinnere 19999,99 DM :D
 

Hexer

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
180
Zu Beginn sind die Laufwerke und Brenner immer sauteuer. Das war schon immer so, und wird sich wohl auch nie Ändern.
Was die kompatibilität angeht so könnte man HD-DVDs in BD-ROM-Brennern wohl bespielen anders herum aber nicht!
Denn die BD ist aufgrund ihrer empfindlichkeit in einer Hülle fest eingebaut. In eine zu öffnenden Hülle kann auch eine DVD eingelegt werden. Anders herum kann aber die BD in ihrer hülle nicht in ein normales CD-/DVD-ROM-Laufwerk eingelegt werden!

@ HolyDreamz
ist da nicht 'ne 9 zu viel
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Auch die DVD-Brenner waren schweineteuer mit über 1000 €. Ein Kumpel von mir hat sich einen sehr früh für 299 EUR (2,4x und nur Minus Format) gekauft. Bei seinen Datenmengen ist es aber durchaus verständlich und er hat sich mehr als gelohnt!

Ich habe bis heute noch keinen und habe nur mal einen BenQ DW800A vor einem halben Jahr gekauft, genutzt und an einen Kumpel verkauft, genauso wie den L4120B.
 

balla balla

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
826
Stimmt, die Geräte werden schnell billiger aber bei den Rohlingen dauert das immer recht lage bis die bezahlbar werden,
ich meine den €/GB Preis im Verleich zum nächst kleineren artverwandten Medium, in diesem Fall DVD.
 
Top