Netzlaufwerk nach Neustart nicht mehr Verbunden

steammod

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
51
Warum so abwertend? Meine Ursache/Lösung habe ich in den obigen Beiträgen nicht gefunden.
Der Rechner ist in einer Arbeitsgruppe, klar, aber:
Zuvor entscheide ich mich, bei Einstieg über die Schaltfläche "Netzwerk-ID", ob ich:

A) Dieser Computer gehört zu einem Firmennetzwerk, oder
B) Dieser Computer wird privat verwendet und gehört nicht zu einem Firmennetzwerk

auswähle. Und das ist der entscheidende Unterschied.
Nur bei A) werden meine Netzlaufwerke verbunden, bei B), trotz RegValue: RestoreConnection, nicht!
Wer hier nie was umgestellt hat, ist wohl standardmäßig nicht in einem Firmennetzwerk und Windows hat dann keine Ambitionen Netzlaufwerke (zu anderen WIN10-PCs) zu verbinden.

Hinweis: Nach A) kommt eine weitere Frage, dort:
* Meine Firma verwendet ein Netzwerk ohne Domäne
auswählen. Dann sollte es mit Firmennetzwerk, ohne Domäne, aber mit einer Workgroup, funktionieren.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
73.993

steammod

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
51
Meine Lösung mit dem Firmennetzwerk hilf jetzt leider, nach einem Routerwechsel, nicht mehr.
Die Ursache, nach vielen Tests, auch mit erfolglosen Regkeyänderungen:
Über WLAN verbunden, werden max. 2-3 von 7 Shares verbunden (an 4 PCs). Wechsel ich aber auf den LAN-Adapter werden immer alle Shares verbunden!

Eine Lösung, die dann auch mit WLAN klappt:
Die automatische Benutzeranmeldung/Autologin deaktivieren. Der PC hat dann mehr Zeit den WLAN-Kartentreiber und dazugehörige Dienste zu starten, bevor der Explorer, oder der bei der Anmeldung angestoßene Prozess, die Laufwerke verbindet.
Die Anmeldung kann über eine Group Policy oder direkt per Regkey deaktiviert werden:

reg add “HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System” /v “DisableAutomaticRestartSignOn” /t REG_DWORD /d 1 /f

Der Regkey “RestoreConnection” muss bei mir weiterhin auf "1" stehen. Weitere Infos auch bei simonstamm.

Nach gestrigem Upgrade auf WIN Vers. 2004 nochmal mit sofortiger Anmeldung getestet:
Es verbinden sich jetzt mehr Shares über WLAN, aber immer noch nicht alle. Der Ablauf ist also etwas schneller (WLAN) oder langsamer (Explorer) geworden.
Ist also individuell, je nachdem wie schnell das WLAN aktiviert wird, der Router antwortet, die Hardware reagiert oder die Shares erreichbar sind. Bei ein/zwei Shares klappt es dann eher immer, als bei Shares auf vielen PCs.

Wunsch: Wenn die autom. Benutzeranmeldung, oder der Prozess/Dienst, der die Verbindung aufbaut, nur um einige Sekunden verzögert werden könnte, gebe es auch mit dem WLAN keine Probleme.

Habe auf der MS_Support_Seite einen Artikel gefunden, der es mit einem Powershellscript lösen kann. Der Befehl:
New-SmbMapping -LocalPath X: -RemotePath \\PC_LAN2\DATEN$ -Persistent $True
aktiviert zuverlässig den Zugriff auf den Share.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top