Netzwerk frage an die Profis

sh1t1

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2013
Beiträge
10
Einen Wundervollen gute abend.

ich stehe vor folgendem problem.

wir mussten vermieter bedingt eine andere lösung für unser netzwerkkabel finden.

ich wohne in wohnung a.

meine eltern in wohnung b

router steht in wohnung a.

ist es möglich von netzwerkdose in wohnung a zu wohnung b zu verbinden das diese eben auch das internet liefert? oder muss ich von wohnung a aus durch gehend ein kabel legen und nur eine dose in wohnung b haben?

würde es gerne so hand haben das ich in wohnung a das kabel in die dose stecke und es in wohnung b ankommt.
ohne ein durch gehendes kabel zu legen da es 2 unterputz dosen sind die uns gegeben wurden.

ich habe mich schon tot gesucht aber leider nix passendes dazu gefunden was mir weiter hilft.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.026
Hast du da einen Denkfehler? Wie willst du denn zwei Dosen ohne Kabel miteinander verbinden? Und warum gibt euch der Vermieter zwei Unterputzdosen, wenn er Verkabelung verbietet?
Verbietet er loses Patchkabel durchs Treppenhaus?
Hä?

Davon ab: Zwei (Miet)wohnungen so miteinander zu verbinden ist spätestens bei Auszug eine schlechte Idee. Grundsätzlich sind Wohnungen infrastrukturtechnisch/logisch getrennt voneinander.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.294
Wie weit sind die Wohnungen auseinander? Hört sich nach nem Fall für W- oder D-LAN an.
 

sh1t1

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
10
die zimmer sind direkt übereinander gelegen.

denk fehler nicht ganz. ich will nur noch das kabel von unten nach oben ziehen sondern wir sollen die dosen anschliessen.


ich habe es mir gedacht das ich bei uns die dose natürlich anschliesse und oben eben so.

hab es bei einem bekannten gesehen der hat in raum 1 und 2 jeweils eine dose. in raum 2 geht die dose aber nur wenn er das kabel ind raum 1 rein steckt. so würd ich es gern handhaben.

da der vermieter eh lan dosen in die wohnungen legen will (in die freien) machen wir dies bei uns selbst.

die dosen von uns werden nachher (bei auszug) wieder mit der eigenen wohnung verkabel so das keine verbindung mehr zu den beiden wohnungen besteht.


gegen das drahtlose sprich das in wohnung 2 ein switch angeschlossen werden soll. da dort dann 2 pcs und 2 onkyo verstärker betrieben werden sollen.
 

coxeroni

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.542
Wie weit sind die Wohnungen auseinander? Hört sich nach nem Fall für W- oder D-LAN an.
Sollten die Wohnungen getrennte Stromkreise haben, wird das nichts mit D-LAN. Falls sie den selben Stromkreis nutzen, wäre das auf jedenfall eine gute Option.

@TE: Dein "Bekannter" hat dann vermutlich Netzwerkdosen!? Das ist nichts anderes, als ein Kabel, dass durch die Wand gezogen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.294
Solange sie an der gleichen Phase hängen, sollte das gehen (so mehr oder weniger).
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.026
ich will nur noch das kabel von unten nach oben ziehen sondern wir sollen die dosen anschliessen.
Hä?

Sry, ich versteh dein Problem immer noch nicht.

Grundsätzlich: Zwei Netzwerkdosen sind mit Verlegekabel miteinander zu verbinden. Das benötigt... Verlegekabel, ggf. ein LSA-Werkzeug und sorgfältige Arbeitsweise.
 

sh1t1

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
10
Hä?

Sry, ich versteh dein Problem immer noch nicht.

Grundsätzlich: Zwei Netzwerkdosen sind mit Verlegekabel miteinander zu verbinden. Das benötigt... Verlegekabel, ggf. ein LSA-Werkzeug und sorgfältige Arbeitsweise.
das ist alles vorhanden. ich will es halt nur so anschliessen das ich das lankabel in wohnung a in die unterputz stecke. ohne es extra in die wand zu legen. in die dose fertig los. das beide dosen verkabelt werden müssen ist logisch.

da mir erzählt wurd das kabel vom router muss zwingend durchgehen sein sprich das es im router drin bleibt und es nur oben an die dose geklemmt wird.
 

Captain R

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.973
Ich versteh dein Problem auch nicht ganz.
Router --> LAN Kabel bei dir in die netzwerkdose rein. --> verlegekabel von der Dose nach oben in die andere Dose, also damit beide Dosen verbinden --> da dann mit einem anderen LAN Kabel wieder raus und ab gehts
Wo ist da jetzt das Problem?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.294
Also: Router -> LAN -> Dose 1 -> LAN- Unterputz -> Dose 2 -> LAN -> PC? So richtig?

Sollte und ist machbar.
 

MONSTER

Ensign
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
222
Es gibt keine Probleme! Beide Dosen mit Unterputzkabel verbinden dabei auf richtiges anlegen achten. Funktionieren dann als Lankabel verlängerung.
 

sh1t1

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
10
Ich versteh dein Problem auch nicht ganz.
Router --> LAN Kabel bei dir in die netzwerkdose rein. --> verlegekabel von der Dose nach oben in die andere Dose, also damit beide Dosen verbinden --> da dann mit einem anderen LAN Kabel wieder raus und ab gehts
Wo ist da jetzt das Problem?

gut das wollte ich wissen ob es so geht. weil mir gesagt wurde wenn dann sollte ich das kabel hoch legen und da nur an die dose.
 

Captain R

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.973
Wer hat dir das denn erzählt? Dem würde ich zu diesem Thema nicht mehr allzu viel glauben :p
Das funktioniert ohne Probleme ;-)
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.383
Thema ist zwar geklärt, aber ein Tip für die Zukunft: Wähle einen passenden Thread-Titel, der das Problem beschreibt.

"Netzwerk frage an die Profis"

1. Das hier ist das Unterforum für Netzwerke. Naheliegend, dass es eine Frage ist, die sich um Netzwerke dreht und nicht um Nähmaschinen
2. LAN-Dose <--> Cat5(e) Verlegekabel <--> LAN-Dose ist nicht mal in der Nähe von "Profis", sondern binnen 12 Sekunden zu ergoogeln. Das ist ja nix anderes als ein "LAN-Verlängerungskabel" mit Dosen..

Ich will nicht wie ein Oberlehrer klingen und es ist auch nicht böse gemeint, aber wenn alle ihre Threads so nennen würden, stell dir mal vor wie das Forum hier dann aussieht: Eine "Netzwerkfrage" nach der anderen... "Profis" schauen sich die Threads dann irgendwann gar nicht mehr an, weil es zu mühsam ist, alles durchzulesen und anspruchsvolle Fragen von zu-faul-zum-googeln zu trennen. Letztere Fragen sind natürlich auch erlaubt, keine Frage, aber wie gesagt: Sprechende Threadtitel....
 
Top