Netzwerkfähige Lautsprecher/mini-MP3-Streaming-Client?

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
756
#1
Hallo Liebe Leute,

ich bin heute auf der Suche nach etwas "außergewöhnlichem".

Folgende Situation: ich ziehe Mitte/Ende Februar in eine neue Wohnung, die über 2 Etagen geht. Schlafzimmer oben, Wohnzimmer unten. In der aktuellen Wohnung konnte ich es mir noch leisten, einfach den Lautsprecher (wie ich lange Kabel liebe) vom Wohnzimmer 2 Meter weiter zu stellen, sodass ich wahlweise im Bad oder auch im Schlafzimmer ordentlichen Klang hatte. Diesen Luxus habe ich nun nicht mehr. Aus diesem Grund habe ich überlegt, ob es evtl. Lautsprecher gibt, welche ich in mein W-LAN einbinden kann und per Software auf diese Lautsprecher (idealerweise 3-4 Stück, jeweils einzeln ansteurbar mit unterschiedlicher Musik) meine Musik streamen kann?

Ein NAS ist vorhanden - samt schon geplantem Stellplatz und in's Netzwerk eingebunden.

Kennt ihr da eine Lösung? Der Sound muss jetzt nicht absolute Oberklasse sein - sollte klanglich aber Bässe, Mitten und Höhen bieten - speziell Klassische Musik und auch ein wenig Dance sollte gut und sauber klingen (moderate Lautstärke, für "volle Dröhnung" habe ich ja im Wohnzimmer schon was stehen).

Tipps Tricks Wissen? Immer her damit.

Preislich will ich pro Box eigentlich maximal um die 300€ ausgeben - lieber allerdings noch weniger. Ob LAN oder W-LAN ist eigentlich relativ egal. Alle Zimmer verfügen über LAN-Ports - aber W-LAN wäre natürlich fein :)

Also Leute: ran an den Speck :)

Und gern auch nur "Streamingempfänger" die ich via Cinch oder 3.5mm Klinke an eine Box meiner Wahl hängen kann und via (W-)LAN "anstreamen" kann.

Kurzum: eine Art iPod Nano nur mit W-LAN und Fernsteuerbar :)
 
Zuletzt bearbeitet:

voodoo44

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
756
#4

eparee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
312
#5
Weil alle möglichen Funklösungen das 2,4 GHz Band benutzen und dieses entsprechend voll ist. Es gibt bei Wlan ja teilweise schon Probleme, wenn man 3 weitere Subnetze im selben Haus hat. Audio soll ja möglichst fehler- und verlustfrei übertragen werden.
 

voodoo44

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
756
#6
Ich bin heute morgen auf die Idee gekommen, vielleicht selbst so einen "Streamer" zu basteln und dafür eine Software in C# zu programmieren. Als Board dachte ich da an einen Netduino Plus. Dazu fehlt mir allerdings noch ein Audio-Ausgabemodul. Kennt vielleicht einer etwas in ähnlicher Preisklasse, was sich auch via .NET programmieren lässt, auf welches ich dann relativ einfach die empfangene Musik streamen kann?
 

eparee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
312
#7
Eine weitere Möglichkeit für so etwas wäre auch der kommende Raspberry PI. Dort könntest du die Quelle auch direkt ans Netz hängen und die Funklösung könnte dann das 43x MHz Band benutzen.
Die Ausgabe wäre dann entsprechend der Empfänger + Verstärker + Box oder Empfänger + aktiver Lautsprecher.
Solche Lösungen könntest du bei Elektor finden oder vllt. bei microcontroller.net
 
Top