Neue AM2 CPU mit DDR-333 (167Mhz) Speicher

Dodo Bello

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
446
Hallo FORUMBASEler!

Lange ist es her... auch mit dem Thema Computerhardware. :(

Ist mir zwar sehr unangenehm solche Kindergarten-Fragen zu stellen, aber ich muss langsam wohl wahrhaben: "Ich bin raus!"

So out wie ich bin ist auch mein System. Kurz:
Sockel A
Athlon 1800+
1,5GB DDR333 (3x512MB)
usw.

Nun würde ich gerne das ganze etwas Beschleunigen, ohne neuen Speicher kaufen zu müssen. Also dachte ich an folgendes:
50€ Board 939 oder AM2 mit AMD X2 4400+ oder so

Nun wie sieht es denn bzgl. des FSB bzw. Speichertaktes aus. Kann ich den FSB (bzw. den CPU Takt) soweit vom Speichertakt trennen, dass ich den Speicher mit 167Mhz laufen lasse und den CPU mit vollem Takt? Wenn ja, mit welchem Sockel bzw. welchem Cipsatz, Board, Bios?

Ich weiß... furchtbare Ignoranz gegenüber aktueller Hardware Verstehe ich! ;)

Grüße und Danke!

P.S.: Ich spüre schon wieder das kribbeln das aktuelle Hardware auslöst... ich bleib aber standhaft! ;)
 

pnume

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
75
AM2 geht nur mit DDR2 Speicher. Wenn dann kannst du max. auf soc939 umrüsten, aber die CPU's sind teurer als für AM2.

soc 939=DDR1 Speicher
soc AM2=DDR2 Speicher
 

cruunnerr

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.862
Also DDR1 und AM2 klappt eh nicht. Ich gib dir nen Tip. Lies dir mal diesen Thread durch-->*klick*

Ist ungefähr die selbe frage. Aufrüsten aber DDR1 behalten;)
Momentan steht da bei nem Dual Core nur Intel zur Verfügung.

EDIT: Interessant wirds ab Post 37;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Guenni584

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.025
Du kannst dir ein Sockel 939 Board und den x2 4400+ kaufen, die komponenten laufen auch mit DDR333, allerdings hast du dadurch leichte leistungseinbuße und du kannst ein sockel939 board nur mit 2 oder 4 rams betreiben. Mit 3 chips läuft das sys nicht.
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.369
Du kannst natürlich auch auf ein Asrock 939 Board mit AM2 Adapter wechseln, dann darfst Du dir deinen DDR Speicher behalten und brauchst nicht auf DDR2 umrüsten. Aber ob sich das lohnt? :freak:
 

Microarchitekt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
483
Einen FSB, wie bei deinem Athlon gibt es bei AMD nicht mehr. Mittlerweile gibt den Hypertransport, welcher über einen integrierten Speichercontroller in der CPU gesteuert wird. Für deinen DDR1 RAM musst du dich beeilen, da dieser nur noch auf der S939 Plattform verwendet wird. Problem ist aber, dass S939 im Moment vom Markt verschwinden, da AMD keine CPU mehr herstellt. Vielleicht wird es einige Wochen noch ein paar Restposten geben. Aktuell ist bei AMD daher AM2. Dafür wird allerdings neues RAM gebraucht, in Form von DDR2. Ausserdem kannst du keine AGP Grafikkarten mehr verwenden, da AM2 PCI-Express für die Grafikkarte nutzt. Auch die Festplatten werden nicht mehr über IDE angesteuert, sondern über SATA. Daher wird bei AM2 auch ein Wechsel der Festplatte und/oder der optischen Laufwerke notwendig. Was Chipsatz und Mainboards angeht, so liegen die Leistungsunterschiede in einem minimalen Bereich.

Solltest du trotzdem noch auf S939 setzen, so solltest dabei aber bedenken, dass dies im Moment sicherlich billiger ist. Du kommst aber um einen Wechsel auf DDR2, SATA und PCI-E in der Zukunft nicht rum. Du gibst also zweimal Geld aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.276
@ Tiu : Erstmal kriegt man die Asrock Boards kaum noch und zweitends brauchst du bei einem AM2-Adapter trotzdem neuen Speicher soviel ich weiss kommt der dann auf die Adapterkarte.

Aber im Moment ist umrüsten auf Sockel 939 noch günstig möglich...
Bloss AGP wird schwierig oder halt ne neue Graka dazu.
 

pnume

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
75
@ Tiu : Erstmal kriegt man die Asrock Boards kaum noch und zweitends brauchst du bei einem AM2-Adapter trotzdem neuen Speicher soviel ich weiss kommt der dann auf die Adapterkarte.

Aber im Moment ist umrüsten auf Sockel 939 noch günstig möglich...
Bloss AGP wird schwierig oder halt ne neue Graka dazu.
Natürlich braucht er dann neuen Speicher, der Speichercontroller ist doch in der CPU!

Ein "Aufrüstkarte" hab ich für das Asrock noch nicht gesehen. Hat aber wenn dann preislich kaum/keine Vorteile gegenüber einem neuen Brett.
 

Dodo Bello

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
446
Vielen Dank für die schnellen Infos! Ist ja noch besser geworden als damals! :)

Oh... das habe ich übersehen mit dem DDR2 bei AM2! Also der 939er...

Ich werde dann mal das Elitegroup Board mit AGP UND PCI Express nehmen... so bin ich flexibel und kann irgendwann mal eine PCI-X Karte reinmachen.
Da mach ich dann halt nur 1GB Speicher drauf... geht schon.

Welche CPU macht Sinn in Sachen Preis/Leistung? Schon ein X2 oder?
Ich tendiere zum AMD Athlon 64 X2 4600+... will ja nicht gleich wieder den Schrauebzieher rausholen. ;)
Core 2 Duo bekomme ih ja nicht mitdem DDR1 zum laufen? Nur zur Sicherheit!
 

Stats-Paddi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
278
ne das kannste vergessen obwohl ds gute am c2d is der 533er ram, wo bei am2 800er besser is
aber @potter
du hast an nem am2 mobo 1 ide an dass du max 2 geräte hängen kannst
 

pnume

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
75
Der X2 4600+ ist doch viel zu teuer, da kannst auch gleich nen E6300 + Asrock VSATA irgendwas nehmen. Da hast für weniger Geld wesentlich mehr Power und dein DDR1 Speicher kannst auch weiter benutzen.

Wenn es doch ein Soc 939 werden sollte, dann einen Single Core 3500-4000+ bzw. einen X2 3800+.

Aber wie gesagt, der C2D ist bei gleichem Preis um Längen schneller.
 

Guenni584

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.025
Mann könnte auch einen core2duo mit ddr1 und einem asrock betreiben aber dafür bräuchtest du schon ddr400 und selbst dieser würde den prozessor ziemlich bremsen. Würde lieber zum x2 4600+ sockel 939 greiefen und ein asrock s.939 nehmen. Elitegroup boards sind nicht so der bringer mit leistung und vorallendingen der stabilität.
 

Dodo Bello

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
446
Alles gute Ideen, aber ih hab leider nur DRR1-333 und ne AGP Karte.

@Guenni584:
Würde auch lieber ein Asrock nehmen, aber die bekomme ich nirgends mehr. Finde lediglich ein Biostar (4xDimm, seltsamer AGP Modus) und das Elitegroup halt.
 

gruffi

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.502
Auch die Festplatten werden nicht mehr über IDE angesteuert, sondern über SATA. Daher wird bei AM2 auch ein Wechsel der Festplatte und/oder der optischen Laufwerke notwendig.
Wat? Was hat das denn mit dem Sockel zu tun? Es ist doch lediglich die Frage, welche Schnittstellen der Hersteller auf dem Board unterbringt. Bei neueren Modellen wird das logischerweise mehr SATA sein. Oftmals ist trotzdem IDE vorhanden. Auf meinem Asus M2N-E habe ich z.B. einen IDE Anschluss und kann daran problemlos 2 IDE Festplatten betreiben.

Ausserdem kannst keine AGP Grafikkarten mehr verwenden, da AM2 PCI-Express für die Grafikkarte nutzt.
Ob AGP oder PCIe ist auch dem Hersteller überlassen. Logischerweise werden neue Mainboards fast ausschliesslich mit PCIe ausgestattet. Dies ist aber kein Bestandteil der AM2 Spezifikationen.
 

sunzi

Commander
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
2.330
Klappt das mit dem ASrock, AM2 und DDR1?
Soweit ich weiß, muss man bei Prozessorwechsel gleich den Ram mitwechseln.
Klingt auch logisch, denn der AM2 hat den Speichercontroler im Chip selbst.

Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren!

Gruß
sunzi
 

Guenni584

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.025
Zuletzt bearbeitet:
Top