News Neue AMD-Roadmap für 2012 aufgetaucht

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.699
AMDs erste große Neuerung auf Basis der 32-nm-Fertigung mit dem Codenamen „Llano“ ist seit wenigen Wochen im Markt, in Kürze soll mit der „Bulldozer“-Architektur der Schritt ins High-End-Desktop- und Server-Segment folgen. Doch bereits im kommenden Jahr werden beide abgelöst und verschmelzen noch enger zusammen.

Zur News: Neue AMD-Roadmap für 2012 aufgetaucht
 

tm0975

Captain
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.172
was genau ist jetzt neu, abgesehen von den sockelinfos?
 
W

Wolfsrabe

Gast
Die Sockelinfos sind für viele schon eine wichtige Information. Das war ja in letzter Zeit noch relativ unklar. Native SATA-6GB/s- und USB 3.0-Unterstützung wurden vorher auch nur vermutet.

Der Komodo auf FM2 ist die Plattform, die wohl Einzug in meinen Rechner halten wird. Mein System wird damit wohl noch bis nächstes Jahr durchhalten müssen. :)

EDIT: Was wohl "Turbo Core 3.0" zu bedeuten hat? Wurde hier gar nicht erwähnt!
 
R

r00ter

Gast
na das is ma ne informative roadmap... schön zu lesen das im gegensatz zu intels von vorhin wo nur nette namen zu sehen waren.
 

Axzy

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
512
Schön, dass man wieder auf den selben Sockel setzen wird.

@Wolfsrabe
Ich würde sagen, dass man zeigen möchte, dass man mehr als "nur" 500MHz auf alle Kerne bieten kann oder u.U. die Turbofrequenzen nicht nur bei 1, 2 und 4 Modulen variieren, sondern auch bei "krummen" Zahlen (reine Spekulation meinerseits).
 

Techniker Freak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
347
Die Informationen über den Sockel sind doch schon eine ganze Menge.

1. Ich lag mit meiner Vermutung richtig und AMD will die APU und die CPU Platform nicht dauerhaft mit verschiedenen Sockeln bedienen.

2. Wir wissen nun das Komodo, offiziell, nicht kompatibel zum FM1 Sockel ist.

Mich verwundert an der Folie allerdings das der Chipsatz für die Trinity Prozessoren mit A75 und A55 angegeben ist und nicht mit dem Codenamen Hudson D3. Es mag zwar der gleiche Chipsatz sein aber AMD ändert bei einer Sockeländerung normalerweise auch den Chipsatznamen.
Da liegt die Vermutung nahe das die Folie eine Fälschung ist.

@Axzy
Würde auch sagen das der Turbo Core flexibler wird und einzelne Module besser ansteuern kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Affenkopp

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.339
Vielleicht schafft AMD endlich mal wieder eine Sensation und kann ebenbürtige Intel-CPUs knacken.
Ich wünsche es AMD, endlich mal wieder aus ihrem Schatten hervortreten zu können...
 

computer11

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
338
Roadmap für 2012? Da hätte der erste Bulli aber nur einen kurzen Run und der ist noch nicht einmal auf dem Markt. Bis das Geschäft mit dem 1. Bulldozer richtig anläuft, haben wir ja schon fast 2012. Das wird mindestens 2013 oder später werden, bis da ein Nachfolger kommt.
Ansonsten hört sich der Rest natürlich suppi an.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.699
Mich verwundert an der Folie allerdings das der Chipsatz für die Trinity Prozessoren mit A75 und A55 angegeben ist und nicht mit dem Codenamen Hudson D3. Es mag zwar der gleiche Chipsatz sein aber AMD ändert bei einer Sockeländerung normalerweise auch den Chipsatznamen.
Da liegt die Vermutung nahe das die Folie eine Fälschung ist.
Alles was bereits auf dem Markt ist, hat in der Roadmap seinen Namen, so wie er im Handel ist bzw. jetzt bald kommt und der Nam schon offiziell ist. Das ist bei den CPUs so und auch bei den Chipsätzen. Und Hudson D3 ist als A75 im Handel. Daran also eine Fälschung abzuleiten ist deshalb mehr falsch als die Folie eine falsche ist :D

Und du weißt ja nicht wie sich der Sockel ändert. FM1 wird zu FM2 - das sagt aber gar nichts aus. Ja vielleicht nur wegen Turbo Core 3.0 und trotzdem abwärtskompetibel zu FM1!? Spekulationen ... Sicher ist mit der Folie nur, dass AM3+ als Sockel verdammt kurzlebig ist, der dürfte wohl kaum kompatibel zu FM2 sein. Dürfte nach LGA 1156 dann wohl einer der kürzesten Lebensphasen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

TBMule

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.156
schon grotesk, das auf dem ersten Bild querdrüber "confidential" und "NDA required" zu lesen ist.
 

aylano

Banned
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.127
Und das vielleicht Wichtigste wurde übersehen.

Der Bobcat-Nachfolger kommt dann als SoC und wird somit einen großen Nachteil gegenüber ARM-SoCs beseitigen.
 

hamju63

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.012
Sicher ist mit der Folie nur, dass AM3+ als Sockel verdammt kurzlebig ist, der dürfte wohl kaum kompatibel zu FM2 sein. Dürfte nach LGA 1156 dann wohl einer der kürzesten Lebensphasen sein.
Das dürfte wohl die wichtigste Info für diejenigen sein, die seit einer Weile bereits darauf warten, sich einen neuen Rechner zuzulegen.

Ich fühle mich gerade bestätigt, mir letzte Woche zum ersten Mal einen Intel Rechner bestellt zu haben.
 

Hanswurst82

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
272
Na das war ja auch schon vorher klar, nur die Frage wie groß der Unterschied FM1/FM2 ist.

Und nun auch die nächste CPU mit der APU sich einen Sockel teilen werden.

Noch nen Jahr S939?

Nachdem der Bulli so weit nach hinten schiebt,
wird der Zeitpunkt vom Nachfolger wohl auch bis mindestens Ende 2012 geschoben.

Wenn man AM3+ allein betrachtet ist/wird es ein kurzer Zeitraum,
wenn man es aus Richtung zu teilweise "AM3-Kompatibel"
betrachtet noch im Rahmen und mit 1156 NICHT ganz vergleichbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

tokad

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
312
Der Codename für den Kern ist wieder mal genial - Piledriver. AMD setzt auf Heavy Tools :D.
 

LumPe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
480
Was mich mal viel mehr interessieren würde: Gibts schon einen groben Zeitplan wann AMD zu 22nm Fertigung übergeht?
 

Kollo

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
596
Ich fühle mich gerade bestätigt, mir letzte Woche zum ersten Mal einen Intel Rechner bestellt zu haben.
Wer jetzt auf/umrüsten will und nicht warten kann, der kommt um Intel eigentlich gar nicht herum. Die Zeiten, in denen man sein AMD-System über 2-3 Jahre hinweg einigermaßen aktuell halten konnte, scheinen vorbei zu sein.

Das geht bei Intel zwar auch nicht, weil die nächste Prozessorgeneration, trotz gleichem Sockel, zumindest einen neuen Chipsatz und somit auch die Neuanschaffung des Mainboards erfordert, aber die haben zur Zeit einfach die besseren CPU's.

Die ganze Geheimniskrämerei um den Bulldozer wird die Kunden, die es leid sind darauf zu warten, scharenweise zu Intel treiben.
 

Weyoun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
995
Jetzt bin ich etwas verwirrt: Der Zambezi (Bulldozer mit 8 Kernen) soll als Sockel den AM3+ bekommen und der Nachfolger (10 Kerne, ebenfalls ohne Grafikeinheit) bekommt wieder einen Sockel, der nicht kompatibel zu AM3+ sein soll? Das ist seltsam, da sich beide nicht grundsätzlich unterscheiden.
Bei Athlon und Phenom I / II konnte man doch auch die neuen Prozessoren in den gleichen Sockeln betreiben (AM2 / AM2+ / AM3)

Wenn ich mir also im Herbst einen Bulldozer mit 8 Kernen hole, kann ich nächstes Jahr nicht den 10-Kern-Nachfolger im gleichen Board betreiben?
Dann lohnt es sich ja überhaupt nicht, solch einen Prozessor in Erwägung zu ziehen.

LG, Martin
 

mhd_ec_alex

Ensign
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
247
doch der unterschied, ist das die "Northbridge" sprich pci-e controller usw. deshalb ist der wird der Komodo nicht mit dem AM3+ zusammenarbeiten können.
 

HL2Striker

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
699
Neue Pläne / Ideen / Vorhaben sind ja schön und gut. Nur soll AMD das verdammt nochmal erstmal mit dem Bulldozer auf die Kette kriegen bevor die die nächsten Anpreisungen machen.

AM3+ Mainboards mitte des Jahres, Bulldozer irgendwann mal ende des Jahres und nächstes Jahr wieder was neues... óle!
 
Top