Neue CPU nötig?

r3hab

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Hallo,

ich habe mir vor kurzen eine neue rtx 2080 gekauft (vorher gtx 970) und einen neuen Monitor 144hz Full HD (vorher 60). Nunja ich hatte mir eigentlich mehr erhofft. In Spielen wie Battlefield V auf alles Low settings habe ich wenn ich einfach nur laufe 100 fps aber sobald irgendwas passiert und action ist dropen die fps runter auf bis zu 50. Die CPU i5-6600k ist auf 4.4 GHz übertaktet. Sie läuft ingame bei rund 80% Auslastung zwischen 50° - 60°. Die Grafikkarte läuft nur auf rund 40%. Also gehe ich hier von einem CPU Limit aus richtig?

Reicht ein i5-9600k oder sollte ich einen i7-9700k nehmen?
Oder liegt es vllt doch an etwas anderem?

Meine Komponenten:

Netzteil: 500 Watt be quiet! Straight Power 10-CM Modular 80+ Gold
Arbeitsspeicher: 16GB G.Skill Value 4 DDR4-2133 DIMM CL15 Dual Kit
Kühler: be quiet! Dark Rock 3 Tower Kühler
Grafikkarte:
CPU: i5-6600k 4.4GHz
Mainboard: ASRock Fatal1ty Z170 Gaming K4 Intel Z170 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX
SSD: 250GB Samsung 750 Evo 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s V-NAND TLC Toggle (MZ-750250BW)
Grafikkarte: 8GB MSI GeForce RTX 2080 GAMING X TRIO 8GB DDR6 (Retail)

Vielen Dank für euere Hilfe
 

pupsi11

Banned
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
12.473

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.584
Die Suchfunktion hätte dich darüber informiert, dass Battlefield viele Threads bevorzugt. Bau dir einen gebrauchten i7 7700k ein und übertakte deinen sehr langsamen Ram, so gut es geht.

Preislich scheint dieser allerdings noch ziemlich stabil zu sein:
https://www.ebay.de/sch/i.html?LH_Complete=1&LH_Sold=1&_from=R40&_nkw=intel+i7+7700k&_sacat=0&_sop=2

Wahlweise könnte du einen Ryzen 2600 mitsamt neuem Board kaufen. Dein Ram wird diesen jedoch signifikant ausbremsen. Der Ryzen 2600 wird in den meisten Programmen, welche seine 12 Threads unterstützen, schneller sein als ein i7 7700k. In Spielen, die auf 1-2 Kerne gehen, kann er gar minimal langsamer sein.

Ansonsten:
https://www.computerbase.de/forum/threads/limitiert-cpu-xyz-die-graka-abc.818979/
 
Zuletzt bearbeitet:

KnustKnut

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
565
Die Suchfunktion hätte dich darüber informiert, dass Battlefield viele Threads bevorzugt. Bau dir einen gebrauchten i7 7700k ein und übertakte deinen sehr langsamen Ram, so gut es geht.

Ansonsten:
https://www.computerbase.de/forum/threads/limitiert-cpu-xyz-die-graka-abc.818979/
seh ich auch so.
wenn du wirklich komplett aufrüsten willst, dann rate ich zu einem ryzen 2700x. die preis/leistung bei intel ist einfach im moment nicht gut.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.584
Offensichtlich führen die hohen Neupreise zu einer Erhöhung der Gebrauchtpreise ...

Reicht ein i5-9600k oder sollte ich einen i7-9700k nehmen?
Unter allen "zu teuren" Prozessoren von Intel ist der i7 9700k derzeit mit am fairsten aufgestellt. Ihn gibt es zwischen 400-450€ - es handelt sich immerhin um einen verlöteten Achtkerner.
 

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.466
Ein I7 8700 tut es genauso.
Der dürfe vom Preis bei Intel wohl am interessantesten sein.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.584
Nein, ist er nicht. Er kostet fast dasselbe wie der i7 9700k. Bzw. die normale Version ohne "K" ist noch halbwegs bezahlbar - das stimmt.
 

Laphonso

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.399
BF V benötigt 12 Threads, um ideal zu laufen, "schuld" sind die Konsolen.
Also solltest Du mindestens einen 6 Kerner kaufen, aber wenn Du eh am aufrüsten bist, am besten einen 8 Kerner.

Perfekte midrange und Budget Lösung ist der Ryzen 2700X, willst Du mehr Power, dann gegen Aufpreis den 9700K oder 9990K.

Der 8700K ist ja derzeit so der sweet Spot für Power und Preis als 6 Kerner.

https://realterminals.com/2018/09/09/battlefield-v-optimize-a-12-threaded-processors/
 

Laphonso

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.399
Ja in der Tat, das ist halt der Vergleich 6 vs 8 Kerner.
Ich sag ja, wenn man JETZT aufrüstet mit dem Blick auf übermorgen, würde ich immer zu einem 8 Kerner raten. Sobald die 8 Physikkerner von Engines (siehe Hitman 2018 und auch Kingdom Come Deliverance m.W.) genutzt werden, springt nochmal die Performance.
 

GeneralJules

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
226
Halb OT: Ist echt krass, wie schnell die Skylake und Kabylake i5 an ihre Grenzen gekommen sind.
Zu Sandy Bridge Zeiten war der i5 der absolute Preis-Leistungs Brecher, der locker 5-6 Jahre lang mit allem was danach kam mithalten konnte, weil kaum ein Spiel mehr als 4 Threads benötigte (Battlefield mal ausgenommen).
Den Leuten, die vor 2 Jahren einen i5 gekauft haben, muss man mittlerweile ganz klar einen Fehlkauf bescheinigen.
Mit der neuerlichen Beschneidung der i5/i7 Modelle (kein HT) sind wir vielleicht in 2-3 Jahren wieder am gleichen Punkt angelangt.

Schon allein deswegen käme für mich beim Upgrade kein Intel in die Kiste. Außer der 9900k, wenn mir das Geld total egal wäre.
 

r3hab

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Da ich momentan die Meister Schule besuche spielt Geld natürlich auch ein wenig eine Rolle deswegen suche ich nicht das non plus ultra sondern das was ich benötige um vernünftig zu spielen. Wenn ich mit Schule fertig bin sieht das ganze natürlich wieder anderst aus. Aber im moment suche ich eigentlich nur eine gute Alternative als "Überbrückung". Wäre ein i5-9600k, z390 MB, und 16gb 3200MHz Arbeitsspeicher daher sinnvoll?
 

Dominion

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.396
@r3hab
Würde ich definitiv nicht nehmen.

Ein Ryzen 7 2700 (ohne "X") ist ein Achtkerner inkl. Hyperthreading für ~ 240€, der 9600k lediglich ein Sechskerner ohne Hyperthreading und bietet daher nur 6 Threads für 270€.

Aus meiner Sicht lohnt es sich derzeit - insbesondere wenn auf Preis/Leistung schaut - definitiv mehr, auf AMD zu setzen. Die haben sich mit den Ryzen wirklich gut aufgestellt.

Hier stehen 6 Threads für 270€ gegen 16 Threads für 240€!
 

r3hab

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Die single core performance ist aber wiederum beim I5 deutlich besser
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.584
Das bringt dir leider wenig, wenn die "zu wenigen" Kerne das Tanzen anfangen und nicht mehr die notwendige Rohleistung liefern können. Das wird nicht heute passieren und nicht morgen. Man kann jedoch anhand des Abschneidens heutiger Quad-Cores sehen, wie sehr diese in vielen Spielen ins Schwimmen kommen.

Battlefield ist ein Paradebeispiel dafür.
 

SethDiabolos

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.527
Bei der Singlecoreleistung stagnieren alle aktuellen Prozessorarchitekturen. Bei Intel wird lediglich mit der Brechstange ein gewisser Respektabstand zu AMD gehalten, von der tatsächlichen IPC sind Ryzen und Coffeelake aber in etwa auf Augenhöhe. Was die Ingenieure jetzt machen ist mehr auf die Breite gehen und erschaffen Prozessoren mit mehr Kernen und forschen da bei der Architektur um bessere Ergebnisse zu erreichen.

Die Spieleindustrie war bisher nicht ganz so flexibel schwenkt aber auch immer mehr um. Nur große Publisher wie Ubisoft oder EA konnten bisher auf starke Parallelisierung setzen und fahren damit auch gut. Activision-Blizzard ruht sich wie immer auf seinen Lorbeeren aus und nutzt steinalte Engines, Rockstar genauso. Das kleine Entwickler stark parallelisieren ist eher die Ausnahme.

Mein Ratschlag wäre jetzt auf einen Octacore mit Hyperthreading zu setzen, damit sollte man die nächsten Jahre seine Ruhe haben. Bei dem Winzabstand vom R5 zum R7 bzw. 9700k zum 9900k würde ich nicht lange überlegen. Damals war die Differenz vom Hexa zum Octa auf Sockel 2011 bei 500-700€ und heute knausern viele bei einer Preisdifferenz von 100€. Auf sagen wir mal 4 Jahre Nutzungszeit sind das ~2€ im Monat, die man dann mehr bezahlt hat.
 

Garack

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.872
Naja der 9900k spuckt etwa 20 FPS mehr als der 2700x aus in den AAA Titeln..Bei IPC limitierten Games der UE4 wird dies teils noch mehr sein.
 
Top