News Neue Komplettwasserkühler „Water 2.0“ von Thermaltake

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.376
Kompakte in sich geschlossene Flüssigkeitskühlsysteme für Prozessoren erfreuen sich großer Beliebtheit, bieten sie doch einen unkomplizierten Einstieg in die Welt der Wasserkühlungen. Thermaltake sammelte bereits mit den Serien BigWater und Aquarius Erfahrungen in diesem Bereich und stellt nun eine neue Produktreihe vor.

Zur News: Neue Komplettwasserkühler „Water 2.0“ von Thermaltake
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Hab noch nie was mit Wasserkühlung zutun gehabt und frage mich gerade, wo man denn diesen Radiatorblock überhaut montiert.

Muss man den irgendwo außerhalb des Gehäuses unterbringen, oder wie ist das gedacht?
 

manu0815

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
5.133
Du kannst ihn ganz normal an den Befestigungspunkten von z.B. einem 120mm Lüfter befestigen.

@ TOPIC: Sieht doch ganz interessant aus, da kommt wenigstens mal etwas mehr Konkurenzkampf auf. Trotzdem bin ich dieses Jahr am ehesten auf den EISBERG von Coolermaster gespannt. Wie sich die oben vorgestellten Kühlungen schlagen ist ja noch offen - werd ich auf jeden Fall verfolgen.
 

disco dogg

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
962
Sieht genauso aus wie die Modelle von Antec. Also geh ich von Asetek als Hersteller aus....naja dann nix besonderes;) Lüfter könnten auch leiser sein, aber das ist bei den Herstellern bzw. OEMs noch nicht angekommen, ich sag nur Turbine H80
 
R

Rob83

Gast
Mehr Schrauben haben wohl nicht drauf gepasst ^^
Sieht fast eklig aus, wie Warzen -.-
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.575
Imo gehen die CPU-Wasserkühler eh am eigentlichen Problem vorbei.

Die meiste Hitze und der Lärm stammen in der Regel doch von der Grafikkarte und nicht vom CPU-Kühler.

Aktuelle CPUs bekommt man doch eh mit Leichtigkeit mit Luft leise und gut gekühlt.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.923
Sieht wie die Generation von meinem H70 aus, kann ich nur wärmstens jedem empfehlen. Andere Lüfter, Pumpe drosseln=5GHz und kein Lärm.:D
 
D

Dawzon

Gast
Lüfter mit Drehzahlen zwischen 1200-2000 RPM? Und bye...
Ich frage mich ehrlich warum nicht mal ein Hersteller auf die Idee kommt ein richtiges Silent-AIO-Wakü-System vorzustellen, von Noiseblocker oder BeQuiet könnte man sowas vielleicht erwarten...
 
R

Retro-Gamer

Gast
wenns von asetek kommt, kannst wenigstens net so ein müll sein, wie die thermaltake big water damals :D
 

disco dogg

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
962
Die sind auf jedenfall ganz okay, laut CB Test sind die Corsair Pendants aber besser...kann ich aber nur von abraten, ich habe selten so einen Müll gesehen. Andauernd gehen die Pumpen kaputt, oder es liegt zu viel/zu wenig Spannung an, je nach Board. Mit 7V haste vllt deine Ruhe, aber manche Pumpen liefen nicht richtig mit 7V, dafür haste mit 12V ne wunderbar schnarrende Pumpe und zwar durchgängig...richtiger Müll, kann davon nur abraten, lieber die Anteckühler, die sind wirklich leise, vllt auch nicht so effektiv wie die von Corsair aber das würd ich persönlich in Kauf nehmen.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.376
@MidwayCV41: Meinst du den Arctic Hybrid? Klick

Der ist ja praktisch eine Kombo aus Komplettwasserkühler und klassischem Graka-Luftkühler.
 

LeXeL

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.530
hmm bei den dingern macht man ja doppelt was falsch
weil zum einen ists ne aio kühluung die sich wasserkühlung nennt^^

und zum anderen ists von thermaltake^^
 

nobody01

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
948
Wenn Thermaltake das Ding "Water 2.0" nennt kommt einem direkt der Gedanke das sich Thermaltake der Schwachpunkte der bisherigen Generation (1.0 ???) angenommen hat und z.B. eine leise, nicht ratternde Pumpe und langsam drehende Lüfter (gepaart mit entsprechenden Lammellen-Absänden) verwenden könnte. Aber nein, die nehmen einfach die von Asetek gebaute und von Antec vertriebene Wakü, kleben ihr Label drauf, packen genau so laute, hochdrehende Lüfter drauf und verkaufen das ganze teurer als die Konkurenz. Prima gemacht.
Ich habe schon länger ein Auge auf die Komplett-Lösungen geworfen aber so lange es keinen Anbieter gibt, der die Mängel der bisherigen Produkte ausräumt, was ohne allzu großen Aufwand möglich ist, bleibe ich bei meiner unproblematischen und leiseren Luftkühlung.
 
R

r00ter

Gast
also alle wakü systeme dieser riege, sollen doch alle das problem mit der brummenden pumpe haben. das ganze mb incl. case dienen dann doch als resonanzkörper.
desweiteren sehe ich keinen ausfallalarm der pumpe bei den systemen. was hilft mir das? ein lüftkühler der ausfällt, verzögert das aussetzen vom system noch erheblich aber so eine pumpe auf der cpu verglüht doch sofort.

solange dieses problem besteht ist so ein system für mich inakzeptabel.
 
M

Mobilus

Gast
Der größte Vorteil dieser integrierten Lösungen ist die kleine, platzsparende Pumpe. So lange die Pumpe aber auch der größte Schwachpunkt ist, überzeugt mich das ganze nicht.
Wenn ich mir dann noch die lieblose Zusammenstellung der restlichen Komponenten angucke, kann ich diese Komplettlösungen niemandem empfehlen.
 

Vato3001

Banned
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
894
Da bleib ich doch gleich bei meinem H60 :D
 

Kelshan

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
611
Richtig. Habe aber die Tage so ein Ready Set für GPU irgendwo gesehen gehabt.
Bei Grafikkarten ist ja immer so ein wenig das Problem, dass die nicht nur im eigentlichen Grafikkern heiß werden, sondern auch noch viele weitere Anbauteile sehr heiß werden und somit ohne Luftkühler potentiell überhitzen können.

Der verlinkte Arctic Kühler geht das ja so ein wenig dadurch an, dass eine Wakü mit einem Luftkühler kombiniert wird. Stelle ich mir prinzipiell nicht schlecht vor: Ein Großteil der Hitze wird über den Wakü-Radiator aus dem Gehäuse heraus geführt, und der Luftkühler sorgt für den Rest.

Kann man sich im ersten Moment zwar fragen, wozu dann überhaupt eine Wakü wenn man eh noch einen LuKü drauf setzt, aber insgesamt könnte die Kombilösung rein theoretisch leiser sein und dabei einen größeren Teil der Hitze nach draußen schaufeln als bei einem reinen Luftkühler.

Leider hat die gute Idee schon seinen saftigen Preis. Da behalte ich doch lieber meine LuKü. ;) Zudem bekommt man wohl in vielen Gehäusen Probleme, wenn man nachträglich einen Radiator von der CPU-WaKü UND den Radiator von der GPU-WaKü unterbringen muss. Aber irgendwas ist ja immer.
 
Top