News Neue Rekord-Primzahl bestätigt

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.184
Die am 15. Dezember von einem Professorenteam der Central Missouri State University im Rahmen des „George Woltmans GIMPS“-Projekts zur Suche von Mersenne-Primzahlen ermittelte Rekord-Primzahl 230,402,457-1 ist nun bestätigt.

Zur News: Neue Rekord-Primzahl bestätigt
 
S

sunny-side_down

Gast
Oh je, diese Zahlen werden auch immer größer!
Wenn ich nur genug Rechenleistung hätte... die 100.000 Dollar könnte ich schon gebrauchen. Bin mal gespannt, wer die bekommen wird.

Und wenn die Entwicklung in dem Tempo weitergeht, dann können wir uns recht bald von den gängigen Verschlüsselungsverfahren verabschieden.
Aber da ist ja schon Einiges in der Mache, zum Glück.
 

Affe007

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.443
100.000 USD ist aber wenig, ich hab gehört das Verschlüsselungsunternehmen da einen sehr viel höreren Preis zahlen.
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
7.011
Was bekomme ich für die Entdeckung der Primzahl 2^1-0? :D (naja, ganz nett, aber nicht wirklich interessant)
 

Overprime

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.132
Boar !
Ne über 9 MB große Textdatei !

Naja ich bin mir sicher hätten sie 8 Opteron DC's mit je 2,6 GHz zur berechnung genommen hätte es deutlich unter 5 Tage gedauert.
 

Smily

███▒▒▒▒▒▒▒
Moderator
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
22.598
Zitat von LeChris:
Was bekomme ich für die Entdeckung der Primzahl 2^1-0? :D (naja, ganz nett, aber nicht wirklich interessant)
Einen Keks *keksgeb *:).

Also ich würde mit meiner Mühle schon rechnen, wenns auch einen Monat dauert, die 100.000 wären echt praktisch. Hab nur leider nicht das richtige Programm dafür :rolleyes:.


edit: Aber mal im Ernst, was bringt denn dieses Wissen jetzt? Nichts, oder? Glaube nicht das man damit nun etwas sinnvolles machen kann, geht bei solchen Aktionen wohl nur um das "Wir haben es geschafft" Gefühl.
 

smoke81

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
75
@ 5

Lies mal genau! Die brauchten 5 Tage zur Überprüfung, Verifizierung!!!
Das Finden/Berechnen hat sicherlich sehr viel länger gedauert.
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.461
Zitat von Smily:
Aber mal im Ernst, was bringt denn dieses Wissen jetzt? Nichts, oder? Glaube nicht das man damit nun etwas sinnvolles machen kann,
No, Primzahlen (möglichst große) werden u.a. in Freund-Feind-Erkennungssystemen eingesetzt. Überhaupt spielen sie in der Krypthographie eine große Rolle.
 
B

brainscan

Gast
2^p-1 ist doch immer eine Primzahl, imho mit ein paar Ausnahmen. Fünf Tage für die Berechnung dieser neuen Primzahl sind doch recht wenig wie ich finde. Es gibt Projekte, bei denen Monate gerechnet wird. Im Prinzip könnte man also z. B. 2^1Mrd.-1 annehmen und mal mit der Verifizierung beginnen. Der Aufwand wäre aber nicht linear, gewiss.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.533
Hmm, hab gedacht ich hätte mit 19 schon die höchste gefunden ;)
 
S

sunny-side_down

Gast
Wie lange hast du denn daran rumgerechnet? Ist ja vielleicht auch ein neuer Rekord! ;)
 

N3Ro

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.010
wer richtig liest,ist klar im vorteil.
die überprüfung hat schon alleine 5 tage gebraucht ;)
nicht die ganze rechnerei.
 

_erazor_

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
22
Zitat von brainscan:
2^p-1 ist doch immer eine Primzahl, imho mit ein paar Ausnahmen. Fünf Tage für die Berechnung dieser neuen Primzahl sind doch recht wenig wie ich finde. Es gibt Projekte, bei denen Monate gerechnet wird. Im Prinzip könnte man also z. B. 2^1Mrd.-1 annehmen und mal mit der Verifizierung beginnen. Der Aufwand wäre aber nicht linear, gewiss.
Wie gesagt, nur das überprüfen dauerte 5 tage, nicht das errechnen der primzahl...
 
B

brainscan

Gast
Naja, rechnen müsste man sie ja theoretisch nicht, die Angabe 2^x-1 reichte ja. Man muss sie wohl aber ausrechnen für die Überprüfung *bingo*

Ich muss meinen Post korrigieren von oben: Wenn also 2^30,402,457-1 die neue Primzahl ist, dann könnte man sich jetzt an 2^(2^30,402,457-1)-1 ranmachen.

Ich frage mich selbst als Mathe-Profi wieso man 2^p-1, wobei p eine Primzahl ist, immer noch nicht beweisen konnte.


edit: Die obige Formel kann man ja reduzieren auf 2^(2*p)/2-1. Aufwendig zum Rechnen ist das 2^x. x ist jetzt also doppelt so gross als die neue Primzahl, also wäre der Rechenaufwand imo 4 x so lange, oder täusch ich mich da?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Jules

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
258
@16
/klugscheissermode/ ich glaub das liegt daran, dass man in der wissenschaft sätze nur fallsifizieren, nicht aber eindeutig verifizieren kann. denn zur verifikation benötigt es unendliche viele versuche die das selbe ergebniss liefern! /klugscheissermode-off/ *gg*:evillol:
Das ganze nennt sich dann Induktionsproblem, jaja die Philosophie scheint in manchen Sachen sogar der Mathematik voraus zu sein! ;)

mfG
Mr.Jules
 

aspro

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.896
@5
Prime95 profitiert stark von SSE2 und da ist der Opteron bekanntermaßen nicht so toll. Aber hauptsache erstmal über Intel herziehen...
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.533
Ich bezweifle, dass die das mit nem SSE2 optimierten Prime-Client berechnet haben, wenn die dafür Intaniums (= nicht x86 kompatibel) benutzen ;)
 
Top