JavaScript Neuer einstieg in Webentwicklung - Wie starten?

FerrariF100GT

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
518
Hallo,

ich hab mich vor ein paar Jahren ein bisschen für Webentwicklung interessiert, habe mit HTML, CSS, PHP und MYSQL rumgewerkelt. Alles nur Hobbymäßig.

Nun möchte ich wieder einsteigen, es ist schließlich viel passiert, Web 2.0, HTML5, AJAX, JQuery etc.
Ich weiß also das es ein breites Feld ist. Ich muss aber erstmal auf den aktuellen Stand kommen, welche Techniken für was eingesetzt werden. Daher suche ich vermutlich erst einmal ein Buch das so mir eine Übersicht darüber liefert was so alles momentan aktuell ist. Ich denke es würde mir wenig bringen jetzt ein HTML5 Buch oder JavaScript Buch zu kaufen. Da bräuchte ich vermutlich am Ende 10 Bücher :D

Kennt ihr ein Buch womit ich einsteigen kann, das alles abdeckt ( natürlich kann das nicht so tief in die Materie eintauchen)

Grüé
 

macos

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
22
Hallo,

Kennt ihr ein Buch womit ich einsteigen kann, das alles abdeckt ...
nein, ein Buch das alles abdeckt kenn ich leider auch nicht. Da wird es wohl auch keins geben, denn dafür ist in den letzten Jahren in der JS Welt zu viel passiert. jQuery, Backbone, Underscore, Angular, Ember, Node.js, Coffeescript, .... sind mittlerweile etabliert JS Tools die sehr oft verwendet werden...

Als Einstieg kann ich dieses Javascript Tutorial empfehlen: http://www.peterkropff.de/site/javascript/javascript.htm
Wenn du die JS Basics verstanden hast kannst du auf Amazon nach einen aktuellen jQuery Buch suchen. Dort gibts ja entsprechende Rezensionen. Mit dem Wissen wärst du dann fürs erste schonmal gut aufgestellt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tumbleweed

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.556
Wenn man völlig ziellos ist, halte ich das für ein fruchtloses Unternehmen.

Such dir auf einer beliebigen Seite einen tollen Effekt o.ä. aus und schau dir den Quelltext an. Wenn du Probleme hast da durchzusehen, kannst du hier auch einfach Fragen, wie man sowas in "Fachsprache" nennt und dann findest du anhand der Stichwörter genug Beschreibungen. Es hat sich nicht so viel geändert, dass du hier mit einem großen Selbststudium anfangen musst, wenn du eh schon HTML 4 und CSS 2 kannst. Man kann heute mehr mit CSS machen, wofür man früher mit Bildern oder JS rumfrickeln musste.

Responsive Design ist ein wichtiges neues Konzept. Dazu kannst du dich mal belesen (im Zuge dessen z.B. mal Twitter Bootstrap ansehen). Dann nochmal CSS-Selektoren auffrischen (die brauchst du auch für jQuery), die neuen HTML tags ansehen und verstehen, was es mit semantisch sinnvollem Markup auf sich hat.

Bei PHP kann ich dir nicht helfen, aber Welten liegen zwischen damals (wie lang auch immer das her sein mag) und heute bestimmt nicht. Im Backend-Bereich finde ich zielloses Arbeiten noch sinnloser als im Frontend-Bereich. Bei letzterem machen optische Spielereien wenigstens noch Spaß. Ansonsten… HTTP-Basics und das Prinzip von REST sollte zumindest sitzen, vielleicht mal einen kleinen Service bauen der JSON ausliefert und den man per AJAX abgrast.
 

rephluX

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
169
Responsive Design ist ein wichtiges neues Konzept. Dazu kannst du dich mal belesen (im Zuge dessen z.B. mal Twitter Bootstrap ansehen).
Vorsicht: Nur für eine responsive Webseite braucht man nicht zwingend Bootstrap. Da wird halt dann noch viel (in dem Falle) unnützer Kram mitgeliefert, den man nicht immer braucht. Dann lieber ein Grid-Framework nutzen (960gs, Yaml, Pure) was ein bisschen schlanker im Code ist. Dennoch ist die Empfehlung mit Bootstrap an der Stelle nicht verkehrt.

Dann nochmal CSS-Selektoren auffrischen (die brauchst du auch für jQuery)
Jopp, und wenn man dann schon mal beim Thema CSS ist, unbedingt Sass/Less angucken. Benutz es (leider) noch nicht lange genug, aber ich möchte nie nie wieder "reines" CSS schreiben müssen ;-)

die neuen HTML tags ansehen und verstehen, was es mit semantisch sinnvollem Markup auf sich hat.
Volle Zustimmung. Sauberer und valider Code in allen Bereichen (HTML, CSS, JS) ist elementar.
 
Top