Neuer Gaming PC ca. 1.500 € - 1.700 €

VagrantEcho

Newbie
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
1
Hallo zusammen!

Nach ungefähr vier Jahren, hat mein alter "Gaming"-PC (mit i3 Skylake :freak:) nun ausgedient. Leider bin ich relativ unerfahren, was Builds angeht und freue mich daher auf eure Unterstützung.


1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • Welche Spiele genau? Momentan spiele ich hauptsächlich FFXIV, möchte aber gerne auch mal neuere, grafisch anspruchsvollere AAA Titel spielen, ohne vorher rumrätseln zu müssen, ob mein PC das packt.
  • Welche Auflösung? Genügen Full HD (1920x1080) oder WQHD (2560x1440) oder soll es 4K Ultra HD (3840x2160) sein? Full HD reicht mir aus.
  • Ultra/hohe/mittlere/niedrige Grafikeinstellungen? Bei älteren Spielen sollte Ultra schon drin sein, bei neueren Grafikperlen reichen je nachdem hoch bis mittel aus.
  • Genügen dir 30 FPS oder sollen es 60 oder gar 144 FPS sein? 60 FPS sind genug für mich, mehr ist natürlich immer schön.

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nein.

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Eigentlich versuche ich meine PCs möglichst lange zu behalten. Also auch wenn es natürlich immer passieren kann, das ein Teil eher als geplant den Geist aufgibt, wäre es schön, wenn der PC mir die nächsten vier Jahre treu zur Seite steht. Auch wenn neue Titel dann natürlich nicht mehr auf den besten Grafikeinstellungen laufen. ;)

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
Ich nutze einen Samsung S24D340H, mit 1920 x 1080 Pixel und 56 - 75 hz. FreeSync/G-Sync wird meines Wissens nach nicht unterstützt.
Den Bildschirm würde ich auch gerne noch ein paar Jahre weiter nutzen.


5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)

Die meisten Teile möchte ich nicht mehr weiter nutzen, da diese bereits älter sind und vor vier Jahren bereits eher Low End waren.
  • HDD: 1TB WD Blue 3,5" SATA 6 Gb/s

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Ich ziele ungefähr auf 1.500 - 1.700 €. Weniger ist natürlich immer gut. Wenn ich irgendwo mit 50/100 € etwas viel besseres erwerben kann, nehme ich das Geld in die Hand.
(Windows und Zusammenbau mit eingerechnet.)

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
Möglichst sofort, könnte aber für gute Ersparnisse auch noch ein, zwei Monate warten.

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
Dieses Mal wollte ich vom Shop zusammenbauen lassen, da ich nicht mehr so viel Zeit für ein eventuelles Trouble Shooting habe und gerne für den Preis den Vorteil in Anspruch nehme, ein getestetes Gerät zu erhalten, welches ich nur noch anschließen muss.


Ich habe selber mal versucht, mir etwas zusammenzubasteln und dabei ist folgendes rausgekommen:

GehäuseAerocool Shard
MainboardMSI MPG X570 GAMING EDGE WIFI
CPUAMD Ryzen 7 3700X
RAMG. Skill DIMM 16 GB DDR4-3200
GrafikkarteGIGABYTE GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 3X 8GB
SSDSamsung 970 Evo Plus 1 TB
NetzteilSharkoon WPM Gold ZERO 750W
OSWindows 10

Leider habe ich keinen Schimmer, ob man das überhaupt so machen kann und ob diese Zusammenstellung sinnig ist.
Auch wäre ich dankbar über Tipps und Hinweise, ob es zum Beispiel sinnvoller ist in eine 2080 Super o.Ä. zu investieren.
Wenn ich irgendwie zu utopische Vorstellungen habe oder etwas sehr dummes mache, sagt es mir bitte auch, damit ich daraus lernen kann. :)

Vielen Dank im Voraus für jede Hilfe!
 
Dafür gibt es ja eine Wishlist auf Geizahlt ~1500€
https://geizhals.de/?cat=WL-969878

Ich Persönlich würde eher zu 32GB 3600er RAM greifen und eine 2080S da für Gaming die GPU natürlich der wichtigste Faktor ist.

Auf jeden Fall noch ein CPU Kühler einplanen. Noctua NHD15 oder Deepcool Assasin III
 
Zitat von VagrantEcho:
7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
Möglichst sofort, könnte aber für gute Ersparnisse auch noch ein, zwei Monate warten.

Na dann würde ich an deiner Stelle noch bis Mitte September warten. Dann sollen die neuen Grafikkarten vorgestellt werden. Ich würde jetzt keine 700€ mehr in eine 2080S investieren, wenn in 2-3 Monaten die neue Generation rauskommt.

Bei FHD und 75HZ halte ich auch eine 2080S für Overkill. 2070S/3070 reicht da locker.


Falls du noch eine alte Grafikkarte hast, kannst du die sonst auch erstmal übernehmen und dann nur die Graka im September ersetzen und den Rest des Systems jetzt schon kaufen.

Zitat von zakuma:
Auf jeden Fall noch ein CPU Kühler einplanen. Noctua NHD15 oder Deepcool Assasin III

Ich denke es muss jetzt kein 100€ Kühler sein. Einer für die Hälfte, wie ein Fuma 2 reicht da auch aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Thorque
die 2070s ist vl 10% langsamer. meine ich habe mehr punkte mit oc als eine 2080founders im timespy. also wäre für 1080p auch diese noch zu viel logischerweise
 
Tja bis auf der Grafikkarte ist schon mal nicht schlecht,nur würde ich auf 32GB RAM setzen,und Netzteil von Be Quiet.
 
Moin,

wenn du noch Zeit hast, kannst du noch bis Herbst warten auf die neue Grafikkartengeneration und die neuen Ryzen CPUs.

Wenn es jetzt sein soll folgende Anmerkungen zu deiner Konfig:

CPU passt

Ram bei dem Budget und wenn es möglichst lange halten soll 32GB nehmen, Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200 oder zumindest G.Skill Flare X schwarz DIMM Kit 32GB ersterer hat auch noch OC Potenzial.

Mainboard mal die Frage was du an Anforderungen hast, die MSI MPGs haben eher schlechte Spannungsversorgung, für einen 3700X jetzt nicht so entscheidend, bei einer möglichen Aufrüstung aber vielleicht schon.
Brauchst du Wlan beim Board?
Ordentliche Alternativen wären MSI MAG X570 Tomahawk WIFI, Gigabyte B550 Aorus Pro AC, wenn du kein Wlan brauchst auch ein Gigabyte B550 Aorus Elite.

SSD ist die Samsung schon eine gute NVMe allerdings bringt dir eine NVMe Stand heute keine Vorteile bei einem reinen Gaming PC, da kannst du auch erst mal eine Crucial MX500 1TB nehmen und wenn eine NVMe tatsächlich Vorteile bringt nachrüsten, möglicherweise sind bis dahin die Preise auch noch etwas runter gegangen.

NT brauchst du keine 750W, das gewählte ist auch kaum lieferbar und hat einen veralteten ATX Standard
Seasonic Focus GX 550W ATX 2.4 wenn du noch gerne größere Reserven hättest Corsair RM Series RM650 2019, 650W ATX 2.52, Seasonic Focus GX 650W ATX 2.4, Fractal Design Ion+ 660P 660W ATX 2.4 alle 10 Jahre Garantie und Vollmodular, das Fractal hat auch noch Platin Zertifizierung.

Gehäuse würde ich etwas hochwertigeres nehmen, man muss einen 1500€ PC nun nicht in ein 30€ Gehäuse stopfen.
Gute Qualität und Airflow bekommst du z.B. beim Fractal Design Meshify C

Einen ordentlichen CPU-Kühler würde ich noch mitnehmen z.B. Scythe Fuma 2
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Thorque
Die A2000 würde ich nicht mehr empfehlen
 
Zitat von ferris19:
Ich würde jetzt keine 700€ mehr in eine 2080S investieren, wenn in 2-3 Monaten die neue Generation rauskommt.
Jepp, hab letzten September noch 719€ dafür gezahlt, aber Ampere steht vor der Tür.
Sofern die Preise nicht fallen für Turing (Was aufgrund des Produktionsstopps wohl nicht passieren wird) ist das kein guter Deal.
 
Zurück
Top