Neuer Notebook zum Spielen für etwa 600€ Zwei Vorschläge im Beitrag

superskunk

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
167
Hallo liebe Computerbase Community,

ich suche momentan einen neuen Laptop für meine Freundin. Hauptsächlich ist er zum Spielen gedacht und soll nicht mehr als 600€ kosten (absolute Grenze).

Ich habe mir bereits zwei Stück bei Notebooksbilliger herausgesucht und wollte einmal eure Meinung dazu hören.

http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/acer+notebooks/aspire/acer+aspire+v5+573g+54204g50akk (549€)

http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/acer+notebooks/aspire/acer+aspire+v3+571g+53234g50maii (599€)

Was ich bei den beiden nicht verstehe ist warum der 1. trotz besserer Grafikkarte günstiger ist. Allein das Betriebssystem kanns ja nicht sein oder?

Der Laptop sollte schon ein 15,6" Lappi sein weil er aufgrund der niedrigen Maxauflösung nicht soviel Leistung braucht.

Falls mir jemand nen Tipp geben kann ich bin über alles dankbar.

Momentan hat sie diesen hier: http://www.chip.de/preisvergleich/130339/Datenblatt-Acer-Aspire-5739G-664G32MN.html (GT240m Graka) und der neue Lappi sollte schon wenns geht eine spürbare Verbesserung bringen.

Ergänzung

Es geht um Maximale Spielleistung zu diesem Preis. Gern auch mit Verzicht auf Schnickschnack wie Brenner Große Platte oder was weiß ich nicht noch :)

Beste Grüße

Alex
 
Zuletzt bearbeitet:

superskunk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
167
Aber ist der nicht schlechter rein von den Rohdaten?

Intel® Core™ i5-3230M Prozessor der dritten Generation (2.60 GHz, 3MB Intel® Smart-Cache) mit Intel® Turbo Boost bis zu 3.20 GHz

vs

Intel Core i5-3210M, 2x 2.50GHz (Dein Vorschlag)

Intel® HD Grafik 4000 + Nvidia Geforce GT 730M mit 2 GB VRAM

vs

NVIDIA GeForce GT 640M, 2GB (Dein Vorschlag)

und dazu noch die 1080p Auflösung welche die Spielleistung derbe senken wird und Auflösung reduzieren ist ja keine Option.
 

superskunk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
167
Ja war sie, denn ich kenne mich leider nicht so gut aus und Frage deshalb hier in diesem Forum. Nun weiß ich zumindest das bei dem günstigerem Notebook der Prozessor viel schlechter ist. Danke für den Tipp.
 

superskunk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
167
Ist jetzt nicht böse gemeint aber wenn ich als Obergrenze 600 Euro schreibe hat das den Grund das ich absolut nicht mehr ausgeben kann.
 

WebLobo

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.680
Du schreibst "etwa" ... und über den Preis in Posting #2 hast du nicht gemeckert (nur über die Leistung)

Für ein paar Teuronen mehr gibt's den flotten i7 nebst potenter GraKa, 17,3" (und NUR die 1600er Auflösung), matt, mehr geht nicht für das Geld .. mMn.
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.641
Ich finde Frainers Empfehlung ziemlich passend, wenn man mal vom Preis abzieht. Das Problem ist bei dir eindeutig das Budget. Es ist ziemlich genau an der Grenze zu den Preisen, die für billige Gaming Notebooks, wie das MSI GE60 aufgerufen werden, aber wenn man halbwegs das Budget einhält würde ich diese beiden hier empfehlen, nicht weil ich sie für toll halte, aber weil sie dem V5 total überlegen sind (CPU Leistung) und auch mehr Leistung als das V3 haben.

http://geizhals.de/lenovo-ideapad-z500-59373327-a958188.html
Kann man nicht Warten und besitzt auch keine herausragende Eigenschaften. Ist guter Durchschnitt.

http://geizhals.de/lenovo-ideapad-y580-m7784ge-a938113.html
Das wurde von Lenovo mal als Gaming Notebook bezeichnet, ist es aber wegen der schlechten Kühlung, dem Glare Panel und der schlechten Wartbarkeit nicht, aber es hat einen großen Vorteil. Es ist billig.

http://geizhals.de/lenovo-ideapad-y500-mbg3bge-a901502.html
Nachfolger des Y580, aber die generellen Kritikpunkte sind geblieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

superskunk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
167
Vielen Dank für die 3 Vorschläge und zu den Anregungen zwecks Budget. Was genau ist der Nachteil der schlechten Wartbarkeit?

Ich mache an den Dingern grundsätzlich nichts allein.

Wenn ich noch 100 Euro mehr abzwacken kann also 700€ bin ich dennoch bei den Hochauflösenden skeptisch.

Ein 768er Panel ist doch viel Hardwareschonender als ein 1080er oder 1050er
 
Zuletzt bearbeitet:

Olli18

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
119
Wie wärs den mit nem Lenovo?
i7 3612QM, 8Gb Ram, Nvidia Geforce GT635M 2Gb und 1Tb
http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/lenovo+notebooks/lenovo+ideapad+g580+59387497+notebook+mit
Bin mit meinem top zufrieden. Der Deckel is aus Alu was sich schon hochwertig anfüllt.

Mein Bruder hat n Lenovo mit GT630M und i5 3210M und kann BF3 auf höchste Grafik zocken. Ich hab eine Nummer besser aber ich persönlich merke kein Unterschied.

P.S. Ich würde allgemein mal nach Lenovo IdaePads gucken, da die meist ziemlich gut sind für wenig Geld
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.641
Es ist so, dass man Gaming Notebooks regelmäßig reinigen sollte. Das ist bei einem Gaming Notebook ein wichtiges Kriterium, damit man die Chance hat dir Kühlung von Staub usw. zu befreien um Throttling zu verhindern. Wenn du das eh nicht machst ist das natürlich für dich nicht vom Bedeutung.

Klar ist eine niedrige Auflösung besser für die Hardware, aber auch viel unangenehmer für die Augen und bei Office Aufgaben ist alles unter FullHD störend, da das Display nicht genug "Arbeitsfläche" hat.

Für 700 gäbe es heute das GE60, aber auch das reicht nicht mehr so ganz für FullHD.
 

superskunk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
167
Ich habe noch einmal mit meiner Freundin gesprochen und sie über die Probleme des gegebenen Preissegmentes informiert. Wir können auch 200€ drauf legen und einen für 800€ kaufen.

Kaufempfehlungen in dieser Preiskategorie nehm ich gern entgegen, denn ich weiß mittlerweile nicht mehr nach was ich schauen soll. Ohne Hintergrundwissen fällt es mir schwer die guten von den schlechten Gamingnotebooks zu unterscheiden.

An der Größe 15,6" will sie aber festhalten da ihr alles darüber zu klobig ausfällt.

Diese Preisobergrenze dann aber bitte einhalten ausser es sind 10-20 Euro drüber :)

Edit Evtl kann man den Thementitel bearbeiten und statt der 600 800 daraus machen?
 

superskunk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
167
@Frainer der sagt mir sehr zu soweit ich das beurteilen kann ... ich habe allerdings Bedenken was die 1,5GB VRAM angeht ... reichen die aus? Die meisten haben ja so 2GB und zu Hause hab ich 4GB möchte ich meinen. Aber wie gesagt ich bin kein Fachmann und weiß nicht was die blanken Zahlen alleine für eine Aussagekraft haben.

Aber das Angebot so an und für sich sieht top aus. Habs erstmal in die Favoriten gehämmert.
 

Tammy

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.124
Mehr Spieleleistung für das Geld geht mobil nicht, aber bitte beachten, er hat nur eine HD-Ready Auflösung was das arbeiten daran recht mühsam werden lassen kann.

Dazu kommt ein ab und an auftretender Fehler dass ein Spannungswandler fiept, laut Medion handelt es sich dabei angeblich nicht um einen Serienfehler, sondern seltene Ausnahmen.
Würde natürlich auch unter Garantie fallen.
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.641

WebLobo

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.680
Einfach mal lesen ... Full_HD ist nicht gewünscht (was ich absolut verstehen kann; dafür ist ein 15" viel zu klein)
 
Top