Neuer PC - Aufrüsten?

Puh_der_Baer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
49
1. Was ist der Verwendungszweck?

Bildbearbeitung - Aktuelle Spieleinhalte - Streaming?

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)

Alle aktuellen Spiele von Interesse - Rollenspiele Shooter etc. pp. (z.B. Anno 1800, The Division 2) / Auflösung bis dato 1920*1080 (neuer Monitor ist nicht in Planung, wird bei entsprechender Empfehlung aber in Erwägung gezogen) / Wenn schon hohe Qualität / Flüssiges Bild sonst interessieren mich die FPS reichlich wenig

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Photoshop CS (sagen wir mal ausgedehntes Hobby) - Lightroom zur Verarbeitung von Raw-Dateien - Videobearbeitung ein Gedankenspiel in Richtung möglicher Streamerei (Hobby - nonprofit)

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC)

Kein OC geplant - Leise wäre schon schön. Auch wenn es momentan kalt ist und die Abwärme meines jetzigen PCs unter Last ein netter Nebeneffekt ist. Laut wird das Teil schon.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Zwei Monitore - Nehme aber gerne Empfehlungen entgegen wenn das Upgrade spürbar ist. Vorhanden sind ein 27 Zoll und ein 24 Zoll Monitor beide 1920*1080

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • siehe Anhang!
3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

Das was nötig ist um die Wünsche und Vorstellungen zu adequat zu realisieren (keine 2000 € Traumfabrik). 1250 €?

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

Normale Halbwertszeit? 4-5 Jahre denke ich.

5. Wann soll gekauft werden?

Eile mit Weile. Kein Stress dahinter sollten aktuelle Neuerungen das Warten lohnenswert gestalten.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Hab ich beim letzten selbst gemacht und bis heute hat meine Wohnung noch kein Feuer gefangen - ein sattes JA!


In der Hoffnung, dass ihr mir (als eine der besten Communitys der Welt ;P) wie die letzten beiden Male helfen könnt. Mir stellt sich nur die Frage ob ich eventuell Teile des aktuellen PCs in einen neuen integrieren kann und überhaupt sollte (Alter 4 Jahre)

Noch einmal zur Verdeutlichung des Problems (da das nicht ausreichend dargestellt wurde): Mein PC gibt Spieleinhalte nicht mehr auf höchster oder hoher Einstellung wieder, dabei ist das zwar nicht mein Anspruch aber inzwischen beginnt die Ruckelei auch bei Inhalten auf mittleren Einstellungen. Da hierdurch das Spielerlebnis für mich getrübt wird würde ich da gerne nachbessern mit Blick auf neue leistungshungrige Spiele. Darüber hinaus besitzt mein Monitor kein FreeSync.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Coca_Cola

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.882
Ich kann nirgends herauslesen weswegen überhaupt aufgerüstet werden soll.
Daher gib das Geld woanders aus.
 

benneque

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.360
Hat dein Spiel Monitor FreeSync? Allein dadurch lässt sich schon vieles deutlich flüssiger spielen. Vielleicht wäre dort das Geld ja besser angelegt.

Ansonsten kann du an deinem aktuellen PC höchstens noch die Grafikkarte aufrüsten.
Für eine neue CPU wird dann auch gleich ein neues Board und RAM fällig.

Kommt halt echt drauf an, wo genau es gerade bei dir hakt.
 

Puh_der_Baer

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
49
Tut mir Leid. Hatte das jetzt irgendwie als selbstverständlich vorausgesetzt. Meine Fehler, sorry. Der jetzige PC schafft es halt nicht mehr aktuelle Inhalte ruckelfrei geschweige denn auf hoher Auflösung darzustellen. Zum Beispiel spiele ich momentan Satisfactory auf mittleren Einstellungen. Die Lärmentwicklung ist da schon ziemlich extrem und ruckeln tut des trotzdem. Formatierung ist nicht allzu lange her. Ich schiele halt schon auf das neue Anno 1800 und das wird mein PC einfach nicht in der Art und Weise packen, dass ich das als angenehmes Spielerlebnis wahrnehme.

@benneque FreeSync hat mein Bildschirm nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9.272

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
24.770
Die gute Nachricht: Dein PC ist gut gealtert und ist gut zusammen gestellt und homogen in der Leistung.
Die schlechte Nachricht: Um den signifikant besser zu machen, werden 1200€ womöglich nicht reichen.

Ich denke, du solltest 3-4 Monate abwarten und dein Budget etwas erhöhen. Dann kannst du dich in Ruhe zwischen Intel und dem dann erscheinenden Ryzen 3000 entscheiden.

Wenn du an Anno gar nicht vorbei kommst, dann solltest du erst einmal (nur) in eine bessere Grafikkarte investieren. Aber, wie der Test auf der Hauptseite verrät, will das Spiel auch Prozessorleistung satt.

  • Es ist gut möglich, dass die 4GiB Speicher deiner R9 290 nicht problemlos ausreichend sind.
  • Egal welche CPU-Plattform du aufrüsten wirst, du benötigst DDR4 Arbeitsspeicher.
 

Puh_der_Baer

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
49
Den Idealer-Gaming PC Thread besuche ich allein schon aus Neugier in aller Regelmäßigkeit.

@Zwirbelkatz Hm, das war leider meine Befürchtung, dass ein Aufrüsten nicht wirklich effizient ist! Also Anno kann ich mit Sicherheit auch noch in 3 Monaten gut spielen und werde Spaß daran haben.

Also verträgt sich mein System denn ohne weiteres mit einer aktuellen Grafikkarte? Gibt es eventuelle andere Probleme die das System, vielleicht auch nur gefühlt, so unrund laufen lassen? Wie gesagt, PC ist frisch formatiert.

Wenn ich mit dem Neubau oder der Neuanschaffung eines PCs noch warten sollte. Gibt es denn Komponenten die ich jetzt schon ohne Bedenken in das jetzige System integrieren und in 3 Monaten in das neue übernehmen kann?
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
24.770
Ich weiß nicht, was dich konkret stört. Aber womöglich möchtest du es selbst herausfinden:
https://www.computerbase.de/forum/threads/limitiert-cpu-xyz-die-graka-abc.818979/

Dein Netzteil sollte noch ok sein. Folglich kannst du eine bessere Grafikkarte einsetzen. Zu beachten gibt es dabei, abgesehen von der Länge und dem dir zur Verfügung stehenden Raum im Gehäuse, nichts.

Irgendwas limitiert ohnehin immer.

Eine Idee für einen Eingriff, der zeit- und kosteneffizient ist:
R9 290 raus, GTX1070 rein. (Free-Sync = Vega 56)

Du könntest einen oder beide Monitore verkaufen und dich mit dem Thema Free-Sync oder Adaptive-Sync auseinandersetzen.
https://www.pc-magazin.de/ratgeber/freesync-mit-nvidia-monitore-liste-g-sync-compatible-3200340.html
 

benneque

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.360
Mit der Grafikkarte könnte man aber ebenso auch noch 3 Monate warten. Dann gibt's hoffentlich (100% sicher ist das natürlich nicht) die neuen Navi Grafikkarten. Vermutlich stellt AMD die neuen CPUs und GPUs zusammen in 2 Wochen auf der Computex vor. Dann wird man sicherlich schon mal sehen wohin die Reise geht und ab wann man den Kram kaufen kann :)
 

Puh_der_Baer

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
49
Das sind auf jeden Fall sehr hilfreiche Antworten. Ich werde dem ganzen dann noch ein bisschen Zeit einräumen und die Entwicklung beobachten um dann in 3-4 Monaten auf ein komplett neues System zu setzen. Auf eine Aufrüstung verzichte ich zunächst.

@Chillaholic @Zwirbelkatz @benneque Danke euch für die schnelle, freundliche und kompetente Hilfe!
 

benneque

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.360
Schau einfach mal ungefähr am 28.04.2019 in die Computerbase News.
Am 28.04 startet die Computex, aber schon einen Tag findet dort die AMD Keynote statt. (Mit Zeitverschiebung, weil das in Taipei stattfindet).
 
Top