Neuer PC für rund 2.000 Euro

daywandler

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
20
1. Was ist der Verwendungszweck?
zukunftssicherer Gaming-PC

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Ich spiele im Moment überwiegend Minecraft, Rocket League sowie unzählige Indiespiele wie z.B. Rim World. Zukünftig aktuelle Spiele mit hohen Qualität in 1920x1080 bzw. 1920x1200 Pixel

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
-

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/f97cfd221f07fed4d5ead43c62a3c7f5cd4187a6098275d6779
Hab hier mal einen möglichen PC zusammengestellt. 32 GB RAM, da Minecraft schon ordentlich Speicher frisst.
Bin mir aber bei der Wahl des Arbeitsspeichers und dem CPU-Kühler noch unschlüssig und ob das alles so ins Gehäuse passt.
OC ist eher kein Thema für mich.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
2x LG 24MB65PD-B 1920 x 1200 Pixel
1x LG 24EA53VQ-P 1920 x 1080 Pixel

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Ja, ist über 5 Jahre alt, daher werd ich nur die alten Festplatten und das DVD-Laufwerk übernehmen.
CPU: i5-4570
Graka: HD7870
RAM: 24 GB DDR3

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Rund 2.000 Euro

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?
5 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?
bis spätestens Jahresende

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Mindfactory baut PC's mit AMD CPU gerade kostenfrei zusammen

Ich bin über Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Atze-Peng

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
889
Schaut soweit gut aus. Würde persönlich aber 20€ mehr für das ROG-F Gaming investieren.
 

Toprallog

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.231
Die Konfig sieht schon recht ordentlich aus. Bin mir aber nicht sicher ob die 550W ausreichend sind.
Der gewählte RAM hat schon eine sehr niedrige Bauhöhe, da sollte es keine Probleme mit dem Kühler geben. Sind ja auch nur 2 Module.
Das Mainboard finde ich schon sehr teuer. Reicht dir vielleicht eins mit B450 Chipsatz. Solche mit dem ALC 1220 Soundchip gibt es ab ca 130 Euro.
Ergänzung ()

Hab eben mal im CB Test nachschaut. Die Gaming Trio X genehmigte sich dort für 286 Watt. Da bleibt dann nicht mehr viel Spielraum für den Rest.
Da solltest du mind. 100 Watt drauflegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

1337_Blonder

Ensign
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
182
550Watt reichen locker, Graka 290w + CPU 110W RAM und MB sowie Rest 60W bei Volllast wohlgemerkt und die Liegt nicht immer an.
ich würd lieber die KFA2 nehmen und 70€ sparen:
https://www.mindfactory.de/product_info.php/8GB-KFA2-GeForce-RTX-2080-EX-256-bit-GDDR6_1286393.html
und als MB lieber das MSI:
https://www.mindfactory.de/product_info.php/MSI-X470-GAMING-PRO-CARBON-AMD-X470-So-AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1236790.html
ein x470 ist auch bei fehlendem OC für einen 8 Kerner etwas besser und am Ende der Nutzungszeit möchter der TE vielleicht doch mal den 8auer in sich entdecken und das System noch ein halbes Jahr länger nutzen
die MSI holt die Mehrleistung über den höheren Stromverbrauch raus,da der TE aber eher drei Monitore statt fps max haben will tut es die KFA auch oder evtl vielleicht doch lieber eine Vega64, gibt gerade die Asus für ganz wenig Patte:
https://www.mindfactory.de/product_info.php/8GB-Asus-Radeon-RX-Vega-64-ROG-Strix-OC-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1217323.html
Die Monitore die der TE nutzt haben jedenfalls kein G Sync wenn er sie nicht schon hat vielleicht nach Monitore mit free Sync schauen und die rx vega nehmen
 
Zuletzt bearbeitet:

daywandler

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
20
Danke für die Rückmeldungen.
Ich werde mir die Mainboards nochmal genauer anschauen und vergleichen.
Als Graka hab ich nun erstmal die Asus GeForce RTX 2080 ROG Strix OC im Warenkorb, weil die ja ziemlich leise sein soll und vom Werk aus schon übertaktet ist.
Evtl. muss ich mir doch anderen RAM suchen, da der aktuelle nicht verfügbar ist. Gestern stand noch 10.12., heute 11.12. Mal beobachten.

Die aufgelisteten Bildschirme benutze ich schon mit dem aktuellen PC seit ein paar Jahren. Wenn ich irgendwo mal ein gutes Angebot sehe, dann hole ich mir neue, aber aktuell reichen die mir noch vollkommen aus.
 

FrankQuiet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
259
Weil die Trio p/l am besten ist? Und auch bei anderen Tests sehr gut abschneidet.
Ja, P/L alles schön und gut.

Aber wenn ich mir einen Rechner für 2000€ zusammenstelle und ein gedämtes gehäuse dazu nehme, dann hole ich mir auch eine leise GPU dazu die auch im Test gut abschneidet. Da sind dann die paar Euro mehr auch nicht der Rede wert.
 

daywandler

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
20
Hallo nochmal,
sorry für die späte Rückmeldung. Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei, die Geschenke ausgepackt und es gab noch ein bisschen Geld für einen neuen Monitor.
Nach ein paar Überlegungen evtl. doch auf Intel zu setzen und/oder eine 2080ti einzubauen, bin ich nun wieder zur ersten Konfiguration zurückgekehrt. Unter anderem weil die Verfügbarkeit der MSI GeForce RTX 2080 Ti Gaming X Trio zu wünschen übrig lässt, ganz zu schweigen vom Preis.

Was es aber nun sein soll ist ein neuer Monitor auf WQHD mit 144Hz und G-Sync.
Dafür würde ich im Endeffekt dann nur noch den neuen WQHD-Monitor benutzen, sowie einen vorhandenen LG 24MB65PD-B mit 1920 x 1200 Pixel.

Frage dazu: Macht es einen großen Unterschied von der Auslastung/Leistung her, ob 3 Monitore (1x WQHD + 2x LG 24MB65PD-B) oder nur 2 Monitore (1x WQHD + 1x LG 24MB65PD-B) im Einsatz sind?

Als Monitor hab ich mir diesen rausgesucht:
Acer XB1 XB271HUAbmiprz, 27" (UM.HX1EE.A01)

Hier nochmal die komplette Konfiguration:
Geizhals Wunschliste

Es wäre sehr nett, wenn ihr nochmal einen kurzen Blick drüber werfen könntet, ob alles so passt.

Vielen Dank.
 

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.437
@daywandler
Sieht soweit gut aus.
Falls du mehr Reserven für Overclocking der GraKa oder CPU in der Zukunft haben willst dann 650W Netzteil.


Falls kein Overclocking, dann reicht auch ein B450 Board.
Also beispielsweise das MSI B450 Gaming Pro Carbon AC (7B85-001R)


Zu den Monitoren:
WQHD 144Hz 23,8“ G-Sync Monitore kosten aktuell ab ca. 440€
Mit zusätzlich IPS oder VA Panel kostet es ab ca. 650€
Würde ich mir tatsächlich mal vor Ort im Laden oder so ansehen, was dich mehr anspricht von den drei Panels (TN, VA, IPS) sowie Auflösung, Hertz und Mit/ohne G-Sync. Anschließend einen/mehrere Reviews zu Monitoren mit den Settings finden und vergleichen. Beispielsweise hier nach Reviews suchen:
https://www.rtings.com/monitor (wirklich ausführliche Tests)
https://www.144hzmonitors.com/gaming-monitor-list
https://www.prad.de/kaufberatung-monitore-gaming-bildbearbeitung-video-cad-allrounder/
http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/Specials/Monitor-Test-1074792/

https://www.techradar.com/news/best-gaming-monitor
 
Zuletzt bearbeitet:

daywandler

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
20
@Masi5192

Danke für die schnelle Rückmeldung. Ich hab die beiden Mainboards eben verglichen. Das von dir erwähnte MSI B450 Gaming Pro Carbon AC hat nur 1x CPU-Lüfter 4-Pin ... der Mugen 5 PCGH-Edition hat aber 2 Lüfter dran ... das passt ja dann nicht oder kann man den CPU-Lüfter auch an einen "normalen" Lüfter 4-Pin anschließen?

Danke.
 

xine

Banned
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
329
Der Mugen verfügt über ein y-kabel welches die 4pin auf beide Lüfter splittet, somit reicht ein Anschluss.

Die von dir erwähnte aktion scheint vorbei zu sein, baust du das System jetzt selbst zusammen?
 

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.437
@daywandler sorry, irgendwie kam deine Erwähnung von mir nicht durch bei ComputerBase ;)
Aber xine hat dir ja schon geantwortet und auch eine wichtige Frage gestellt.

Zusammenbau ist gar nicht so schwierig, falls du das selbst machen willst.
Man brauch nur etwas Geduld, Schraubenzieher und Zeit.

Ansonsten in meiner Signatur einen der "Helfer" aus dem Forum in deiner Nähe um Unterstützung bitten.
 

daywandler

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
20
Ja, die Aktion ist laut dem Blogeintrag beendet, aber der Gutscheincode #AMDPC funktioniert noch immer.
Allerdings kostet der Zusammenbau nun 149,90 und keine 99,90 mehr ... Mit dem Code würde man aber nur 49,90 für den Zusammenbau bezahlen.

Aber ich werde den Rechner selbst zusammen bauen, da der RAM bei Mindfactory erst ab dem 18.01. wieder lieferbar ist.

Bin aber wegen dem Arbeitsspeicher auch noch am schauen. 4 Riegel im Single Rank sollen wohl schneller mit dem Ryzen 7 2700X sein als nur zwei Riegel ... aber auch wieder teurer ... Wobei die Frage ist, in wie weit man den Unterschied am Ende merkt.

Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.437
@daywandler woher kommen deine Ansichten zu DualRank vs SingleRank?
Hier lese ich etwas anderes: https://www.computerbase.de/2017-04/amd-ryzen-ram/

Alternative RAM 32GB 3200Mhz@CL16 oder bessere Kits: https://geizhals.de/?cat=ramddr3&xf=1454_16384~253_32768~254_3200~255_14~255_15~255_16~5828_DDR4~5831_DIMM

Falls RAM OverClocking ein Thema für dich ist (damit bekommst du mehr FPS aus dem Ryzen System), dann in die Leseartikel von cm87 und RYZ3N in meiner Signatur (RAM OC) rein anschauen und ein Kit von den folgenden kaufen: B-Die 16GB oder B-Die 32GB
 

daywandler

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
20
In der letzten PCGH (01/2019) gab es einen ausführlichen Artikel darüber: "Intel vs. AMD: Wer profitiert mehr von besserem RAM? Im Test: RAM-Tuning mit i9-9900K, Ryzen 2700X + TR 2950X"
Hier der Plus-Artikel auf der Webseite: Link

Und bei den verschiedenen Anwendungsfällen ist stets "4x8 GiB, DC, SR, DDR4-3200/CL16" an erster Stelle. An zweiter Stelle findet sich "2x8 GiB, DC, SR, DDR4-3200/CL16" und die Unterschiede sind immer zwischen 3% und 6% ... Daher ist eben auch die Frage, ob sich das so stark bemerkbar macht, dass es einen Aufpreis von rund 200 Euro lohnt.

Aber vielleicht hab ich da auch nur was falsch verstanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

xine

Banned
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
329
ob dies der Fall ist kann ich dir an dieser stelle nicht bestätigen.
aber selbst wenn 3-6% mehr Leistung bei 7-8% mehr kosten (Monitor in Rechnung inkludiert)

Meiner Meinung nach rentiert sich dies bei dem System nicht.
 

Paulchen_B

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
683
Bleibt deine Entscheidung, aber 2000€ für einen PC, der für 1080p Gaming von Low/Mid-End Spielen ist finde ich jetzt auf den ersten Blick unsinnvoll..
 
Top