Neues Mainboard, startet nicht

matschie

Newbie
Registriert
Sep. 2011
Beiträge
5
Hallo alle Zusammen,

ich habe ein kleines Problem. Da ich einen PC zum Media-Rechner umbauen will, habe ich das bestehende Mainboard gegen ein mATX ausgetauscht, da das ATX nicht ins Gehäuse passt.

Bisheriges Board: ASUS M4N78
Neues Board: Gigabyte GA-MA78GM-S2H

CPU: Phenom X3 415e
RAM: Corsair xms2

Angeschlossen sind im Moment nur die o.g. Komponenten, dazu der Speaker und der Power-Knopf.

das Problem ist nur, der PC startet nicht.
Genauer Fehler: Bei Drücken des Power-Knopfes startet das Netzteil, nicht aber der CPU-Lüfter. Nach erneutem 4s-Drücken des PW-Knopfes geht das Netzteil auch brav wieder aus.

Da alles auf eine defekte CPU deutet, habe ich die CPU nochmal auf das alte Board gesetzt, um auszuschließen, dass ich sie während des Umbaus beschädigt habe. Auf dem alten Board funktioniert alles wunderbar.

Ach ja, wenn ich den PC ausschalte, dreht der CPU-Lüfter kurz an, was aber meines Wissens nach nur die Restentleerung der Kondensatoren des NTs ist und nichts zu bedeuten hat, richtig?

Meine nächste Vermutung wäre entweder, dass das Board defekt ist, oder aber dass die BIOS-Version aktualisiert werden muss, um mit der CPU kompatibel zu sein. Allerdings weiss ich nicht, ob sich das Board in dem Fall so verhalten würde?

Ist es möglich, dass ich nur das BIOS updaten muss, oder muss ich mit dem Verkäufer (gebraucht gekauft) schimpfen? ;)

Danke vorab,

matschie
 
Also die Checkliste kannte ich noch nicht (danke), habe aber soweit alles gecheckt.
Abstandhalter passen auch, auf nichtleitendem Untergrund habe ich es auch einmal ausprobiert.

@bawde: Wie gesagt, alle Komponenten funktionieren auf dem anderen Board.

meine Hauptfrage war ja, ob das Mainboard den Startprozess unterbricht, wenn eine CPU installiert ist, die vom BIOS nicht unterstützt wird?
 
In aller Regel bei den AMD-CPUen meistens nicht.

In aller Regel startet alles und beim abarbeiten des P.O.S.T. erscheint dann als CPU-Kennung "Unknown CPU". Meist wird die CPU dann auch nur mit 800 MHz getaktet um keine (weiteren) Schäden anzurichten.

Trotz "Unknown CPU" kann man dann auch i.d.R. dann das BIOS flashen, so dass die CPU korrekt erkannt wird.

Der X3 415e wird ab BIOS-Ver. F11 erkannt. Wenn das Board nicht grade nen extremer Ladenhüter war, so sollte da auch schon das F11 drauf sein.

Weiteres siehe auch bzgl. CPU-Supportliste u. BIOS unter http://www.gigabyte.com/products/product-page.aspx?pid=2758#bios
 
Hmm okay, das ist natürlich schlecht.

d.h. das Board kommt gar nicht bis ins BIOS. Was mich wundert ist, dass sich der CPU-Lüfter nicht dreht, da der Startimpuls ja offensichtlich kommt (sonst würde das NT ja nicht starten). Und bei BIOS-Fehlern würde sich der Speaker ja eigentlich melden...

Naja das Board habe ich gebraucht gekauft, ist ca 1,5 Jahre alt. Könnte also schon sein, dass da noch n altes drauf ist..
 
Na dann geh am besten Mal zum Techniker deines Vertrauens vor Ort und lass dir das neueste BIOS flashen. Dürfte ja nicht mehr als 5€ kosten!

P.S. Hast du schonmal den CMOS-Clear gemacht?
 
Entferne evtl mal die Batterie aus dem Mainboard und resete so das Bios.
Evtl hilft das ?
MfG
:cool_alt:
 
CMOS Clear: ja, habe ich
Batterie: liegt grad neben mir
Techniker meines Vertrauens: hab ich angerufen, er schaut ob er ne passende CPU da hat.

Man man man, ich hatte mir das einfacher vorgestellt...
 
Kannst du dir alles sparen, weil deine CPU AM3 ist und dein neues Board nur AM2+ kann.

Also ein tip für das nächste mal. frage erst hier im forum welches board du kaufen sollst...:freaky:

Hoffe du kannst es zurück geben.

mfg

Dirk

Edit.: Hab noch ne seite gefunden die sagt das es gehen würde mit den folgenden bios versionen. Hab mal alle 3 revisionen aufgeführt von diesem board, weil ich nicht weiß welches du hast. Kannst ja mal dein bios mit den aufgeführten vergleichen.

GA-MA78GM-S2H (rev 2.0) //AMD 780G + SB700 // FA
GA-MA78GM-S2H (rev 1.1) //AMD 780G + SB700 // F5
GA-MA78GM-S2H (rev 1.0) //AMD 780G + SB700 // F5
 
Zuletzt bearbeitet:
Problem gelöst

Dem muss ich widersprechen.

Ich habe mit einer altem AM2-CPU den PC gestartet, das BIOS von F3 auf F12B geflasht und anschließend die AM3-CPU wieder eingesetzt.

Das Board läuft jetzt 100%ig mit der AM3-CPU.

Danke für die Hilfe an alle!
 
Zurück
Oben