Neues Netzteil = BFG ES 800 Erfahrungen?

greentea908

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
293
Hallo,

ich habe vor mir ein neues Netzteil zu kaufen und liebäugle das BFG ES 800. Hat irgendjemand Erfahrungen damit? Laut Guru3D soll es sehr gut sein...würde das gerne nochmals bestätigt haben :)

Danke

Grüße
 

soulpain

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
16.045
Würde mir persönlich nicht zusagen. Bestückungstechnisch nicht übel, aber die Verarbeitungsqualität ist Andyson typisch sehr mäßig. Sehr schmierig und chaotisch.
 

12345-678910

Banned
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
140
Wen juckt ein etwas unorthodoxes Inneres wenn die Leistung stimmt. Die Dinger sind nicht gemacht um sie sich anzugucken. Wichtig ist was hinten rauskommt.

Hat in allen Tests bis auf ein, zwei Kleinigkeiten sehr gut abgeschnitten.

Und wenn ich mir Bilder von den Innereien angucke sehe ich da nix "schmieriges".
 

deer

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
998
http://www.hardwarecanucks.com/forum/hardware-canucks-reviews/4768-bfg-es-800-800w-power-supply-review-6.html

Was soll da Chaotisch und Schmierig sein? Für einen Profi könnte es vllt auf den ersten Blick chaotisch aussehen aber eigentlich hab die nur das normale Layout von 80mm Lüfter Netzteilen um 180° gedreht um somit effizienter zu kühlen. Und Schmierig ist da auch nichts, im Gegenteil: die schreiben dass das Layout brilliant ist. Auch im Fazit wird das Netzteil fast ausschließlich gelobt.

Ich bin zwar nur eine Laie in Sachen Netzteil aber dieses Review scheint sehr seriös zu sein.
 

soulpain

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
16.045
Risse in den Schrumpfschläuchen, Kerben an den Kühlblöcken, unisolierte Kupferabschnitte bei den ausgehenden Transformatorleitungen (Kurzschlussgefahr, nur so nebenbei, aber ach ist ja unwichtig, Hauptsache hinten kommt was gutes raus), Klebstoffkleckse an unnötigen Stellen wie den Phasenleitern, unsauber nachgezogenes Lötzinn beim PCB für die 5VSB Spannung etc. Genug, oder soll ich weiter machen?

Das Layout ist nicht genial, sondern sperrig.
 

greentea908

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
293
Nun ja, welches Netzteil bietet diese feinen Details (unsauber nachgezogenes Lötzinn) besser gelöst? Das ist doch was für die Katz oder den Besser-Wisser-Hobby-Elektroniker der alles selbst am besten macht. Eine Alternative wäre das Seasonic M12D 750 oder 850. Preislich 50 EUR höher gelegen.
 

soulpain

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
16.045
Wenn Du denkst, es sei "für die Katz", warum kaufst Du es Dir nicht einfach, anstatt zu Fragen?
 

1Up4Life

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.515
wo gibts denn das NT überhaupt? Bei Geizhals nix zu sehen davon. Würde eher auf was bewährtes setzen. Warum kein Seasonic/Corsair?


Edit: dieses wär doch auch nicht verkehrt, so gut wie das BFG, billliger und bewährt.
 
Zuletzt bearbeitet:

greentea908

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
293
K&M hat es auch. "Für die Katz" meinte ich im Fall dieser Kleinigkeiten. Das macht kein anderer Hersteller anders. Primär geht es mir um Lautstärke und SLI Fähigkeit mit Reserve.
 
Top