Neuling und ein Traum

zeusthehick

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
46
Hallo zusammen,

Ich runderneuere gerade mein Schnitt und Render System.
Bisher war ein 3950X, eine 2070 Super und 32GB-3200 CL14 in einem Define R6 (NH-D15, 3x NF-S12A vorne, 1x NF-A14 hinten) geplant.

Mein Traum ist aber weiterhin ein leises Mini-ITX System. Mit einer Luftkühlung kann man sich bei obigen Komponenten in C4D/Blender aber wahrscheinlich relativ schnell von einem leisen Mini-ITX System verabschieden.

Beim browsen sind mir dann mehrere WaKü Builds im NCASE M1 aufgefallen. Ich habe bisher noch nie eine WaKü verbaut. Leider kann ich deshalb auch die Effektivität einer WaKü, speziell auf so kleinem Raum, nicht ansatzweise einschätzen und würde mich über euren Rat sehr freuen!!

Da ich nicht weiß ob das ganze eine Utopie meinerseits ist, habe ich bisher nur grob geplant:


Die Idee ist einen 240mm Radiator mit 2x NF-A12x15 Slim Fans am Boden unter der Grafikkarte zu befestigen und einen 240mm Radiator mit 2x NF-A12x25 an der vorgesehenen Seitenleiste zu installieren. Das würde aber nur gehen, wenn man die Pumpe direkt am/im CPU-Kühler hat und den Ausgleichsbehälter außen befestigt. Im Internet habe ich den Alphacool Eisbär [Solo] oder die Swiftech Apogee Drive 2 gefunden. Die Anschlüsse auf der Oberseite des Eisbärs könnten aber kritisch werden. Beim Ausgleichsbehälter habe ich an das RESERVOIR - BLACK gedacht.

Kreislauf: AGB -> Pumpe/CPU -> Grafikkarte -> 240mm unten -> 240mm Seite -> AGB.


Im folgenden ein paar Bilder für das bessere Verständnis:
RESERVOIR - BLACK links außen, unten 240mm Radiator (29,6mm Höhe) mit 2x Slim Fans (12mm):
816063


Links RESERVOIR - BLACK mit Anschlüssen noch einmal genauer:
816064


240mm Radiator (30mm Höhe) mit 2x25mm Fans an der Seitenleiste:
816065


Platz zwischen Radiator und Pumpe (im Bild: NZXT Pumpe mit 58mm Höhe -> Eisbär 68mm, Apogee 61,5mm)
816066


Ein anderer Build mit 120mm Radiator an der Seitenleiste und Ausgleichsbehälter+Pumpe innen:
816069


Hier noch die Links zu zwei YouTube Videos wo man das ganze etwas besser sieht:
Wäre so eine Pumpe stark genug und in der Lage das System leise laufen zu lassen? Kann der Kreislauf das System ausreichend kühlen oder würden Pumpe und Lüfter auf Daueranschlag laufen? Habt ihr vielleicht andere Ideen/Konzepte wie das ganze in der Basis effektiver aufgebaut werden könnte? Die Ästhetik ist hierbei (im Case) egal!

Ein großes Dankeschön im Voraus! Ich freue mich auf euren Input und Vorschläge!

Gruß und ein (baldiges) schönes Wochenende,
zeusthehick
 
Zuletzt bearbeitet:

Kyze

Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.203
Einen 240er (Slim-)Radi mit 2 Slim Lüftern halte ich bei so einem vorhaben für grenzwertig. Leise wird das dann unter Last definitiv nicht mehr.

Um die Pumpe würde ich mir da am wenigstens Sorgen machen.
 

TheGreatMM

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.542
Gibt ITX Gehäuse die da wuppen, überlege
mal CPU und GPU in Reihe zu schalten?! Renderst ja nur entweder nur mit GPU oder CPU und in Games langweilt sich die CPU eh...
 

zeusthehick

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
46
@Kyze @TheGreatMM Vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten!!

@Kyze Der untere Radiator (Black Ice 240GTS) im ersten Bild ist mit 29,6mm glaube ich ein ganz normaler Radiator. Allerdings sind dort auch die Fans nur 12mm hoch und nicht 15mm wie die Noctua.

@TheGreatMM Ich hoffe ich habe deinen Begriff richtig verstanden und trete jetzt nicht in ein Fettnäpfchen, aber mein obiger Kreislauf soll in Reihe geschaltet werden. Ich hatte an einen geschlossenen Kreislauf gedacht (einmal rundherum durch beide Radiatoren): https://extreme.pcgameshardware.de/fullsizeImage.php?i=536973 (aus diesem Thread: Klick mich). Eine parallel Schaltung mit Verteilern hatte ich nicht geplant.

Unter Last wird meistens nur eine der Komponenten (meist CPU!) sehr stark beansprucht, beide Radiatoren könnten sich also primär um die CPU Abwärme kümmern.
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.899
Die Frage ist, ob die Eisbär oder Apogee auf die CPU passt, wenn ein Radiator verwendet wird. 6,8 bzw. 6,15cm sind doch deutlich höher als normale CPU-Kühler.
Ich würde Pumpe und AGB aus Platzgründen nach außer verlegen, z.B. der Heatkiller Tube 100 D5 lässt sich so montieren, dass die Anschlüsse direkt ins Gehäuse geführt werden können.
 

zeusthehick

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
46
@TheGreatMM @raekaos Danke für eure Antworten!

@TheGreatMM Welche Mini-ITX Cases (die wuppen) würdest du empfehlen? Über Alternativen die eine bessere Kühlung versprechen wäre ich sehr dankbar!!

@raekaos Ich glaube das beide Pumpen tatsächlich darunter passen (CPU-Kühler Clearance: 130mm -30mm (Radiator) -25mm (Lüfter) = ~75mm Platz), allerdings sind die Anschlüsse beim Eisbär auf der Oberseite und steigern die Höhe noch einmal. Bei der Apogee sind die Anschlüsse an den Seiten und sollten kein Problem darstellen:

816336


Reicht die darin verbaute MCP35X Pumpe aus um leise zu arbeiten und das System vernünftig laufen zu lassen oder wird die Pumpe eher bei ihren 4500 rpm anstatt 1300 rpm (Range: 1300 - 4500 rpm) drehen?

Die Tube100 D5 sieht schick aus und hat einen schön großen AGB. Kann die Pumpe vertikal an der 92mm Rear Öffnung befestigt werden? In der Produktbeschreibung habe ich nur etwas zu 120/140mm gefunden. Ich bin mir nur nicht so sicher ob es schön ist, wenn der AGB weit über das Case hinausragt.

@Kyze Noch einmal Final (vielleicht weil ich es noch nicht wirklich wahrhaben will :D): Die beiden Radiatoren reichen nicht aus um eine Komponente unter Dauerlast 3-5 Stunden relativ leise zu kühlen? Als Kreislauf hatte ich mir folgendes vorgestellt: AGB -> Pumpe/CPU -> Graka -> 240mm unten -> 240mm Seite -> AGB.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGreatMM

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.542
Bin gerade unterwegs, aber würde mir das Nano S von Fractal Design anschauen, großen Radi in Front... Selbiges beim NCXT 210
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.899
Die Pumpe ist eine Laing DDC.

Den Heatkiller Tube kannst du vermutlich mit dem Basic Mounting Kit direkt am Lüftergitter befestigen.
Ob das mit den Schlauchdurchführungen passt, kann ich dir aber nicht beantworten
 

zeusthehick

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
46
@TheGreatMM Zwei sehr schöne Cases! Den Nano S hatte ich ursprünglich auch in der engeren Auswahl (schallgedämmt), aber beide sind mir noch zu groß um als kleine Box auf dem Schreibtisch zu stehen.

@raekaos Das ist wirklich eine super Idee! Ich bin mir nur bei den Maßen verdammt unsicher. Der AGB wird vermutlich seine 3-4 cm über das Case ragen und nach unten hin vielleicht den ersten Slot mit den Anschlüssen verdecken.

Gesamthöhe vom Gehäuse (ohne die Füße) ist 24,17 cm
816375
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.899
Die Anschlüsse sind doch egal, solang du noch einen Displayport über hast.
Nicht ganz so einfach, aber die Swiftechpumpe auf der CPU mit dem nCase Reservoir sollte doch gehen.
Ist auf jeden Fall ein sehr anspruchsvolles Projekt.
 

zeusthehick

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
46
@raekaos Ich benutze zwei DP Ports für meine beiden Bildschirme. Einige 2070S haben auch außen 2x DP und die HDMI's eher innen. Der 2. Port könnte aber (~zur Hälfte) verdeckt sein. Mit dem RESERVOIR - BLACK sollte das auf der Rückseite aber klappen:

816512


Ich habe mir gerade noch einmal die Laing DDC (MCP35X Pumpe) aus der Swiftech Apogee angeschaut:

  • nominale Spannung: 12V (9-13,4V)
  • maximale nominale Leistung bei 12V: 18W
  • maximale Stromaufnahme bei 12V: 1,5A
  • maximale Förderhöhe (12V): 4,4 m
  • maximale Förderleistung (12V): 1050 L/h (17,5 L/min)
  • PWM-Steuerung

Kann die Pumpe den geplanten Loop bei niedrigen rpm mühelos schaffen? Würde das ganze ohne eine hier mögliche Entkoppelung laut werden?

Als Referenz habe ich leider nur dieses Video mit Timestamp (Test von 1250-4500rpm) + Testergebnisse mit einem 8700K (5GHz/1.36V), einem 280mm Radiator und 2x 140mm Fans bei 1100RPM


Und at last: Reichen die Radiatoren (240mm unten mit sehr schlechtem Airflow + 240mm an der Seite mit gutem Airflow) um das System mit niedrig drehenden Lüftern in Schach zu halten oder wird das ganze viel zu laut werden?

Ein schönes Wochenende zusammen! :cheerlead:
 
Zuletzt bearbeitet:

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.899
Die Pumpe sollte den kleinen Kreislauf locker bei niedriger Drehzahl bewältigen können. Wie es mit den Temperaturen aussehen wird, kann dir keiner sagen, der nicht exakt dasselbe Build hat. Es sollte vermutlich reichen und nicht mega laut werden, als ganz grobe Einschätzung.

Ich würde trotzdem sowohl die GPU, als auch die CPU undervolten, der Leistungsverlust, ist wenn überhaupt nur minimal, die Temperatur sinken jedoch deutlich, was sich wiederum positiv auf den gesamten Kreislauf und damit auf die benötigte Lüfterdrehzahl auswirkt, was vom Ergebnis wiederum ein leiseres System bedeutet.
Schau Mal ob du Worklogs zu den Bildern, die du verlinkt hast, findest anhand der verwendeten Hardware könntest du dann vielleicht abschätzen wie laut es wird.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.975
Fehlt halt Radiatorfläche für wirklich leisen Betrieb.
Leiser als unter Luft sollte aber mit 2x240mm Radiatoren drin sitzen, da würde ich dann aber möglichst leistungsstarke Radiatoren nehmen, die HWLabs Nemesis GTS sind da mit die beste Wahl bei 30mm dicken Radis.
Am Ende wirst du viel Zeit mit den Einstellungen verbringen um den idealen Mittelweg zwischen Pumpenleistung, Lüfterdrehzahl und Wassertemperatur zu finden.
 

zeusthehick

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
46
@raekaos @mykoma @Kyze Großes Danke für eure ehrliche Einschätzung!! Mich reizt die Bastelei sehr. Ich werde das ganze auf jeden Fall einmal genauer planen und am Ende schauen ob die Kosten mir das Experiment wert sind!

Auf CB habe ich gelesen, dass es bei langsam laufender Pumpe (niedrigem Durchfluss) mehr Sinn macht Radiator und Kühlkörper abwechselnd aufeinander folgen zu lassen, um maximale Temperaturdifferenzen im Kreislauf zu reduzieren.

Meine Loop-Planung wäre daher immoment:

AGB -> Pumpe/CPU -> (guter) 240mm Radiator an der Seite -> Grafikkarte -> (schlechter) 240mm Radiator am Boden -> AGB

Würdet ihr hier die obige Loop empfehlen oder lieber mit dem alten Ansatz: AGB -> Pumpe/CPU -> Grafikkarte -> 240mm unten -> 240mm Seite -> AGB planen?
 
Zuletzt bearbeitet:

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.975
Wenn dann nimmste zwei gute Radiatoren und Lüfter die auch bei höheren Umdrehungen noch halbwegs leise laufen.

Die Pumpe wirst du auch nicht sonderlich langsam laufen lassen können, weil du die geringe Radiatorfläche durch höheren Durchfluss und schneller drehende Lüfter kompensieren musst.
Von daher ist die Reihenfolge nebensächlich, bei mir sind die zwar auch abwechselnd (GPU -> zwei Radis -> CPU -> zwei Radis), aber ist relativ egal. Bietet sich bei mir wegen der Schlauchführung und den Anschlüssen teilweise einfach an.

Wirklich relevant wird das erst bei sehr geringer Pumpenleistung, so niedrig am Limit weil ich meine Pumpe gar nicht laufen lassen, spätestens im Sommer muss man dann wieder gegensteuern.

Kann man machen, ich persönlich bevorzuge es, das die Pumpe auf einer fixen Drehzahl läuft und zwar so, das sie knapp unter der Grenze des hörbaren läuft.
Meine ist über PWM angeschlossen und geht mit der Drehzahl erst bei grenzwertigen Wassertemperaturen hoch.
 

zeusthehick

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
46
@mykoma Vielen Dank! Die Umsetzung mit einer fixen Drehzahl überzeugt! Sofern das in diesem Case möglich ist, werde ich es (wenn) genauso umsetzen. Meine alte Loop behalte ich dann bei, was die Führung kürzer und einfacher macht.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.975
Eine DCP 450 könntest du zB auch hinten an das Gehäuse basteln und laut Berichten hier im Forum soll die auch auf maximaler Leistung relativ ruhig zu Werke gehen.
Die hat zwar nicht die Leistung wie eine Aquastream oder D5, aber wer das zu dem Kampfpreis erwartet, glaubt vermutlich auch noch an den Weihnachtsmann.
Würde für einen derart kompakten Loop auch gut von der Leistung her passen.
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.899
Ich würde bei so einem Projekt nicht unbedingt auf die GTS Radiatoren setzen, die tragen leider etwas mehr auf, was sich bei dem geringen Platz als Nachteil erweisen kann. Die Nexxxos Radiatoren von ALC sind nur unwesentlich schlechter, auch wenn qualitativ und vom Finish natürlich nicht mit HWLabs zu vergleichen, dafür aber ein bisschen platzsparender.

Das mit der DCP450 ist nicht so die schlechteste Idee, leider sind die beiden Anschlüsse relativ eng zusammen sonst könnte man sie, aufgrund des geringen Gewichts und günstigen Schwerpunkts vermutlich sogar an zwei Schottverschraubungen die man durch das Lüftergitter hinten einsetzt, festschrauben.
 
Zuletzt bearbeitet:

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.975
Ja, das ist wahr, die HWLabs fallen etwas größer aus, skalieren aber von so ziemlich allen Radiatoren am besten mit der Lüfterdrehzahl vor allem im unteren Bereich der Lüfterdrehzahlen.
Wenn die irgendwie passen, wäre das meine erste Wahl.
 
Top