News Nintendo: Erste Smartphone-App Miitomo zur indirekten Kommunikation

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.659
Bitte was, ich soll dann mit einem Mii bzw den Miis anderer Chatten ?
 

Relaxo32

Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.983
Nein, das Programm soll eher jenen helfen, die ... sagen wir mal "introvertiert" auch beim Chatten sind. Dazu erzählst du vorher deinem Mii was du für interessen hast und der baut dann daraus entsprechend wohl Sätze und sendet diese an Freunde von dir um dadurch ein Gesprächsthema zu finden.

Man sollte aber hierbei die gesellschaftlichen Unterschiede zwischen Japan und der restlichen (westlichen) Welt bedenken. Wir hier sind offener, direkter, sprechen Themen einfach so an und kommen auch fix ins Gespräch, mit unseren Freunden sowieso. Das ist in Japan etwas anders. Daher ergibt die App für den japanischen Raum schon eher Sinn als für uns.

Was vllt. interessant wäre ist, dass man ja mittels der Miis Emotionen besser rüber bringen kann, Gesichtstechnisch. Wenn die Software in der Lage wäre das Geschriebene inhaltlich so gut anlysieren zu können, dass der Mii dann auch die entsprechenden Emotionen dazu zeigt.
 

Die wilde Inge

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.695
wozu braucht Nintendo ein Programm um introviertern Leuten das Chatten zu erleichtern?

Was macht Nintendo da?

Die sollen endlich nach 3 Jahren Verzögerung Zelda rausbringen und Pokemon fürs Smartphone um Geld zu machen und nicht so einen völlig unsinnigen Quatsch. Sowas läuft vielleicht in Japan und Korea, aber sicher nicht in der westlichen Welt. Niemand braucht sowas!
 

das_mav

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.961
Zelda und Pokemon "braucht" man auch nicht - wenn es danach geht wären die längst pleite.

Eine Kultur mithilfe eines Spielähnlichem Chat Programm umgestalten zu wollen ist aber in der Tat etwas merkwürdig aber okay, die bauen ja auch Roboter die aussehen wie Hunde und nix dolles können außer kläffen.
 

Die wilde Inge

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.695
Die Logik geht mir jetzt nicht auf. Warum wären die dann pleite? Nintendo verkauft Konsolen und Spiele, das ist deren Hauptgeschäft.

Mir ging es mit der Aussage darum, dass das Produkte sind, die sich verkaufen lassen.

Zelda als Beispiel war aber zugegeben persönlich motiviert :D
 
Top