News Nintendo Switch Lite: Günstigerer Handheld-Ableger kommt im Herbst

GogOlo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
73

Hardware_Hoshi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.347
OK. Zumindest ein Hinweis. Ich hoffe allerdings das sind die übermäßigen Preise von MM und Saturn. Die beiten außerhalb von Angeboten die normale Switch immer noch für 329-349€ an. Hoffentlich ist die Lite noch etwas billiger. Zwar unwahrscheinlich, aber darf noch träumen. ^^
 

Manegarm

Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
2.663
Auf das richtige Steuerkreuz könnte man neidisch werden. Das hat die normale Switch ja nicht.

Aber ansonsten macht eine kleinere keinen Sinn, weil die normale genau die richgtige Größe hat.

Und der Preis ist sowieso egal, wer Geld verdient muss darauf als letztes achten. Ach, vergessen, wir leben ja in Zeiten wo die Menschen extrem geizig geworden sind und jeden Cent 3 mal umdrehen.
 

Mini-Mi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
262
Da hier ja schon kräftig hin und her diskutiert wurde... Ich bin ein 100% Dockspieler. Einmal habe ich versucht auf der Couch im Handheldmodus zu spielen. Aber mir war die Switch zu wuchtig und zu schwer. Von den (in meinen Augen) fehlkonstruierten Joycons mal ganz zu schweigen. Daher will mir die Lite auch gefallen. Kleiner und vielleicht wäre das was um mal meinen 3DS auf Reisen zu ersetzten. Die Größe spricht mich jedenfalls sehr an.

Daher mal eine Frage an die Hardcore Handheldspieler unter euch: Welche Spiele sind in diesem Modus quasi unspielbar? Ich denke da an nicht lesbaren Text oder weil das Spiel schlicht nicht für diesen Modus optimiert wurde weil irgendwelche Elemente zu klein sind.
 

Leonthepro

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
994
Unspielbar würde ich keines der AAA Spiele bezeichnen, wie gesagt ist auch eher subjektiv die Wahrnehmung. Ich habe Skyrim, BOTW, Tennis Aces, Diablo, Stardew Valley, NES Titel und vieles mehr Handheld gespielt und liebe es! Mir ist die Switch allerdings auch nicht zu wuchtig, eher der 3ds zu klein auf Dauer. Werde jedenfalls, sofern der Preis nicht über 200€ liegt eine Lite für meine Freundin kaufen :)
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.562
Zuletzt bearbeitet:

Leonthepro

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
994
Werden wir nach Release sehen, also abwarten und Tee trinken ;). Wenn HDMI jedoch so wichtig für dich ist, wieso dann nicht die neue Revision der normalen Switch kaufen?
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.781
@Austrokraftwerk USB-C besitzt zwar die Möglichkeit HDMI auszugeben, der Port muss dazu aber auch entsprechend von dem Gerät beschaltet werden.
(Eine Powerbank die via USB-C geladen wird gibt ja auch kein HDMI-Signal aus)
Und das ist bei der Switch Lite ganz sicher nicht der Fall.

Die Switch Lite ist - wenn man nur genau 230€ (der Preis wurde mal irgendwo genannt, ich hoffe ja doch noch auf 199€) hat sicherlich interessant, aber die normale Switch in der stromsparenderen Revision bringt für 100€ Aufpreis einfach so viele Vorteile, dass ich eigentlich nicht zur Lite raten kann.

Das Display ist größer, was bei einigen Titeln deutlich von Vorteil ist, man kann mobil jederzeit bei entsprechenden Titeln den Zweispielermodus nutzen (die reguläre Switch ist in der Hinsicht mehrspielerfreundlicher als die Ego-Lite^^), man hat HD-Rumble, man besitzt ein Dock und kann die Switch an den Fernseher anschließen, die Akkulaufzeit ist deutlich höher!

Erinnert mich an die Zeiten, als die PS4 Slim 300€ kostete und die PS4 Pro 400€.
Die Pro war natürlich teurer und manchen hätte die Slim sicherlich locker gereicht - trotzdem wäre es dumm gewesen für 100€ Ersparnis das deutlich schlechtere Gerät zu kaufen.
 

Sennox

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.160
Und der Preis ist sowieso egal, wer Geld verdient muss darauf als letztes achten. Ach, vergessen, wir leben ja in Zeiten wo die Menschen extrem geizig geworden sind und jeden Cent 3 mal umdrehen.
Die Diskussion gab's hier neulich, in nem anderen Thread, schon mal.
Ein Großteil in Deutschland verdient wirklich nicht besonders viel, da sind diese 100€ Aufpreis nicht wenig!
Ich hätte echt nicht gedacht dass es so viele Menschen gibt die das nicht wissen.
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.781
(Leider) Ein Vorteil der klassischen Switch ist auch, dass die Eingabegeräte separat von der eigentlichen Hardware sind.
Ich habe keine Ahnung wie es alle schaffen, dass ihre Joysticks ständig driften, einige haben es aber wohl bereits geschafft ihre Switch Lite entsprechend durchzunudeln.
Bei ner normalen Switch wechselt man dann den JoyCon und schickt den alten ein, bei der Switch Lite schickt man die komplette Konsole ein :/
 

Halus

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
248
Ich habe keine Ahnung wie es alle schaffen, dass ihre Joysticks ständig driften, einige haben es aber wohl bereits geschafft ihre Switch Lite entsprechend durchzunudeln.
Stimmt, wenn nach nitchtmal zwei Wochen nach dem Release Probleme an der hardware auftreten sind auf jeden Fall die Nutzer schuld und nicht die Konstruktion der Hardware...
Und bei der normalen Switch sind auch die zehntausend Nutzer Schuld und nicht Nintendo...
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.781
So wie es aussieht war das Problem bei der Switch Lite auch nur ein Fertigungsfehler und nichts was sich erst entwickelt hat und "Driften" ist.

Davon abgesehen ist vieles an der Switch scheiße, aber meine zwei Paar Release-JoyCon und meine Pro Controller driften nicht!
 

Damien White

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.608
Stimmt, wenn nach nitchtmal zwei Wochen nach dem Release Probleme an der hardware auftreten sind auf jeden Fall die Nutzer schuld und nicht die Konstruktion der Hardware...
Und bei der normalen Switch sind auch die zehntausend Nutzer Schuld und nicht Nintendo...
Ich kann hier nur aus persönlicher Erfahrung berichten, aber von meinen 4 Joycon (oder 2, gelten links + rechts als ein Joycon oder jeder für sich?) driftet keiner, meine beiden Pro Controller ebenso nicht. Ein Freund hat angeblich einen driftenden Joycon auf der linken Seite, für mich war dieser jedoch ebenfalls normal.

Vorführeffekt? Placeboeffekt? Fehlt mir das nötige Feingefühl? Ich weis es nicht. Ich selbst finde, dass es in diesem konkreten Fall Einbildung ist.

Umgedreht habe ich auf mehreren Discord Servern in den letzten Tagen mit erlebt, wie einige Nutzer sich gegenseitig angespornt haben um die Driftproblematik, ebenso wie einige andere Dinge, auf ihrer Lite zu provozieren um zu sehen, wie robust das System ist.

Dabei wurde nicht zimperlich mit der Konsole umgegangen, vom einfachen Rotieren wie ein bekloppter bis hin zum möglichst kraftvollen Anschlagen des Joysticks mit Füßen gab es da so ziemlich alles. Das war, und ist, ein regelrechter Wettbewerb. Ohne Konsequenzen wohlbemerkt, Nintendo bzw. Amazon hat nach meinem bisherigen Wissensstand alle Geräte mit kaputten Joysticks ausgetauscht.

Auch sonst sind da einige "Nutzer" nicht wirklich fair. Wenn man ein Feuerzeug an den Bildschirm hält um zu sehen, wie lange es braucht um ihn zu beschädigen darf sich danach nicht über einen kaputten Bildschirm beschweren.

Ich selbst bleibe bei meiner alten Switch.
 

Halus

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
248
"Dabei wurde nicht zimperlich mit der Konsole umgegangen "
Und?
Meine PS3 ist... 12 Jahre ? alt. Bevor der Switch habe ich mit der regelmäßig gezockt und einige Stunden pro Woche hinbekommen.
Da gibt es nach wie vor kein einziges Controllerproblem.

Warum sollte der Kunde auf den Controller wie ein Ei aufpassen wenn er doch zum Benützen da ist?
Wenn Nintendo seine Hardware nicht anständig baut/testet bzw auch nach den zwei Jahren nichts relevantes ändert sehe ich das Problem bei denen und nicht bei den Hardcore Spielern oder denen die den Fehler - den es nicht geben sollte - provozieren wollen.
 

Damien White

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.608
"Dabei wurde nicht zimperlich mit der Konsole umgegangen "
Und?
Meine PS3 ist... 12 Jahre ? alt. Bevor der Switch habe ich mit der regelmäßig gezockt und einige Stunden pro Woche hinbekommen.
Da gibt es nach wie vor kein einziges Controllerproblem.

Warum sollte der Kunde auf den Controller wie ein Ei aufpassen wenn er doch zum Benützen da ist?
Wenn Nintendo seine Hardware nicht anständig baut/testet bzw auch nach den zwei Jahren nichts relevantes ändert sehe ich das Problem bei denen und nicht bei den Hardcore Spielern oder denen die den Fehler - den es nicht geben sollte - provozieren wollen.
Hast du meinen Beitrag gelesen?

Die veranstalten quasi Wettberwerbe um zu sehen, wer seine Switch am kaputtesten bekommt. Ich gehe auch nicht davon aus, dass du deine PS3 Controller mit den Füßen getreten oder ein Feuerzeug daran gehalten hast. Oder?

Aber hey, Hauptsache einen einzelnen Satz aus dem Kontext reißen und dann den so generierten Strohmann beantworten um "DAGEGEN!!!!1111" zu sein.
 
Top