News Rollenspiel: Skyrim kommt im Herbst auf Nintendo Switch

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.812
Im Rahmen der E3 hat Bethesda einen Ableger des Fantasy-Rollenspiels Skyrim für Nintendos Spielkonsole Switch angekündigt. Das Open-World-RPG soll im Herbst 2017 erscheinen und unter anderem eine Bewegungssteuerung über die JoyCon der Switch aufweisen. Die enge Kooperation mit Nintendo macht sich in Zelda-Ausrüstung bemerkbar.

Zur News: Rollenspiel: Skyrim kommt im Herbst auf Nintendo Switch
 

Klikidiklik

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.048
Ein über 5 Jahre altes Spiel kommt auf die aktuelle Nintendo Konsole :rolleyes:

Vielleicht verkauft sich die Switch ja dann noch besser. Haben bestimmt so einige genau auf das Spiel gewartet.
 

GrumpyDude

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
795
Skyrim voll die Melkkuh
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.556
Dieses Amiibo Zeug hab ich bis heute nicht kapiert. Ich kaufe da also irgendeine Figur in der ein Chip drin ist, von dem dann Inhalte ins Spiel geladen werden? Und dann stell ich die Figur nur ins Regal zum Angaffen, oder muss ich die dann immer irgendwie mit dem System gekoppelt haben? Was soll das? Wie wärs mit simplen DLCs oder Addon?
 

M4deman

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.001
Dieses Amiibo Zeug hab ich bis heute nicht kapiert. Ich kaufe da also irgendeine Figur in der ein Chip drin ist, von dem dann Inhalte ins Spiel geladen werden? Und dann stell ich die Figur nur ins Regal zum Angaffen, oder muss ich die dann immer irgendwie mit dem System gekoppelt haben? Was soll das? Wie wärs mit simplen DLCs oder Addon?
Sind halt Figuren zum sammeln, wie drölfzig andere "unnütze" Dinge, die es schon vorher und auch danach geben wird.
Im Sockel der Figuren ist ein RFID Chip, der die Inhalte freischaltet, die Daten sind schon im Game vorhanden.
 

gnubb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
463
Das ist NFC.
 

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.206
Hauptsächlich häufen sich auf der E3 diese Jahr wohl Meldung
"Spiel X kommt nun auch endlich für Konsole Y bzw VR".
Fallout 4, PUBG, Skyrim etc.
Schade, ein neuer Titel von Bethesda hätte mir mehr zugesagt.

Achja neues Wolfenstein wurde ja angekündigt, mal sehen auf welcher Engine das aufbaut.
Das letzte spielte sich etwas altbacken.
 
Zuletzt bearbeitet:

AshS

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
869
Ich boykottiere pauschal alle Konvertierungen, Spiele die für oder von der Konsole erscheinen haben auch immer einen ganz anderen Fokus, eben die Kinder und nicht die schon älteren und erfahrenen PC-Spieler.
 

Tralx

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
541
Dieses Amiibo Zeug hab ich bis heute nicht kapiert. Ich kaufe da also irgendeine Figur in der ein Chip drin ist, von dem dann Inhalte ins Spiel geladen werden? Und dann stell ich die Figur nur ins Regal zum Angaffen, oder muss ich die dann immer irgendwie mit dem System gekoppelt haben? Was soll das? Wie wärs mit simplen DLCs oder Addon?
Das sind so eine Art Actionfiguren zum Sammeln halt. Das sie dir auch noch ingame features geben ist ein netter Bonus. Nein natürlich müssen die nicht ganze Zeit miteinander gekoppelt sein, haha.
Hast du als Kind damals nicht gerne Figuren von z.B. Pokemon gehabt?
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.556
Hast du als Kind damals nicht gerne Figuren von z.B. Pokemon gehabt?
Nein. Es gab mal eine Zeit in der ich und meine Schwester diese Ü-Ei Figuren gesammelt haben. Allerdings war der Hype darum bei mir schnell wieder vorbei und meine Schwester hat dieses Hobby allein weitergeführt.
Ansonsten hatte ich nie Interesse daran, mein Zimmer mit unnützen Figuren vollzustellen. Ich hab lieber entweder draußen Fussball gespielt/ Buden gebaut oder an der Konsole gedaddelt.
Pokemon kam reichlich spät für meine Kindheit und ich hab das eher in meiner Jugendzeit mitbekommen und deshalb auch nur die erste Version (Rot) wirklich durchgespielt. Hatte mal ein Enton als Plüschtier, aber das wars dann auch schon.
 

ichwillgewinnen

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
745
Ich frag mich ja, wie viele diese fuchtelige Bewegungssteuerung überhaupt nutzen (und zwar dauerhaft als Haupteingabe-Methode), das sieht für mich einfach total bekloppt aus. Bewegungs(-unterstützte) steuerung kann durchaus sinnvoll sein, wenn entweder das komplette Spiel darauf ausgelegt ist oder wenn es sich gut in die restliche Steuerung integriert (z.B. das Zielen mit Pfeil und Bogen bei BotW durch Neigen der Switch m Handheld-Modus fand ich sehr angenehm).

Aber dieses Schwert und Schild rumgehampel, dass es immer wieder mal in Spielen gibt hab ich noch nie verstanden, schon gar nicht wenn man dann nur so zwei mini-controller in der Hand hat. (Selbiges gilt für mich auch für ARMS, da spricht mich das mit der Bewegunssteuerung auch nicht an). Wirkt auf mich einfach zu ungenau, auf Dauer ermüdend und wirklich immersiv finde ich das ganze auch absolut nicht (in VR mag das ja noch funktionieren, da kann ich es nachvollziehen)
 

gaelic

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
638
Nein. Es gab mal eine Zeit in der ich und meine Schwester diese Ü-Ei Figuren gesammelt haben. Allerdings war der Hype darum bei mir schnell wieder vorbei und meine Schwester hat dieses Hobby allein weitergeführt.
Ansonsten hatte ich nie Interesse daran, mein Zimmer mit unnützen Figuren vollzustellen. Ich hab lieber entweder draußen Fussball gespielt/ Buden gebaut oder an der Konsole gedaddelt.
Pokemon kam reichlich spät für meine Kindheit und ich hab das eher in meiner Jugendzeit mitbekommen und deshalb auch nur die erste Version (Rot) wirklich durchgespielt. Hatte mal ein Enton als Plüschtier, aber das wars dann auch schon.
Böse Zungen behaupten ja Computerspielen per se ist unnütz. Wo ziehst du die Grenze?
 

iSight2TheBlind

Rear Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.135
@Roche
Amiibo sehen teils richtig gut aus und sind meiner Meinung nach auch sehr gut verarbeitet (bei Skylanders sieht das anders aus) und können in ganz unterschiedlichen Spielen unterschiedliche Effekte haben.

Nehmen wir mal den ersten Link-Amiibo der vor einigen Jahren für Smash Bros auf der Wii U erschien.
In dem Spiel hat man den Amiibo nutzen können um sich einen KI-Gegner (Link) zu erstellen, der auflevelt und stärker wird. Nach jedem Match musste man ihn dann einmal einlesen um den Levelfortschritt darauf zu speichern.

In Mario Kart 8 kann man per einmaligem Einlesen ein Link-Outfit, also einen Rennfahreroverall und Helm in Grün, freischalten.

In Zelda: Breath of the Wild erhält man beim ersten Einlesen ein spezielles Pferd, welches es sonst nicht gibt. Außerdem spawnt vor einem eine Schatztruhe die kleinere Gegenstände (Kochzutaten, Pfeile, Waffen (die sich abnutzen), mit etwas Glück findet man auch Kleidungsstücke aus einem Set welches nur über den jeweiligen Amiibo zu bekommen ist). Schatztruhen kann man alle 24h spawnen lassen, d.h. idealerweise nutzt man den Amiibo täglich.

Und nun wird man den selben Amiibo auch für etwas vergleichbares in Skyrim nutzen können.

Da hat sich der Kauf damals imho gelohnt :)
 

edenjung

Banned
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.266
Amiibos sind halt beliebt bei Japanern.
Die sammeln gerne kleine Figürchen . Von anime Charakteren bis zu Spielfiguren (auch Hentai-Figuren ^^).
Ist doch ganz nett, finde ich aber nen bisschen affig. Bei Animes versteh ichs noch bei spielen nicht so.
 

gaelic

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
638
Ich besitze ja keine aktuelle Konsole und mein Laptop mit integrierter Grafik ist auch nicht zum Spielen da (gelegentlich Point-and-Click Adventures, etc.). Eine Switch überlege ich mir jedoch (vielleicht im Herbst) , da ich die Zelda Reihe mag und wenn es dann Skyrim auch gibt solls mir recht sein.
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.413
Das Game stammt aus dem Jahre 2011 und hatte letztes Jahr sogar noch eine Remasterte Version spendiert bekommen, also das Game gibt es auch in Hübsch.
Das Game ist so lange schon auf den Markt und den ein oder andere Sonderaktion hinter sich und jetzt soll es noch für die Switch erscheinen mit verringerter Auflösung und Performance aber mit einer Bewegungssteuerung für, dass das Game niemals gedacht war und auch noch zu einem Preis der aufgrund der Lizenzen von Nintendo wahrscheinlich nicht billig daher kommen wird.
Ob jetzt die angepriesene Bewegungsteuerung oder die Mobilität durch die Switch jetzt eine neue Erfahrung bereit hält bzw. den Leuten nochmals den vollen Preis zahlen möchten halte ich fraglich!
Es ist wirklich nicht schwer zu erkennen, dass der Publisher von Skyrim dieses Game bis zum geht nicht mehr melken möchte.
 

Johnsen

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.093
..

Achja neues Wolfenstein wurde ja angekündigt, mal sehen auf welcher Engine das aufbaut.
Das letzte spielte sich etwas altbacken.
Das war so gewollt, und der neue Teil wird bestimmt auch wieder klassisches Oldschool Gameplay bieten, ich fand die Vorgänger jedenfalls klasse sowohl grafisch als auch vom Gameplay her und freue mich auf den Nachfolger :)

Ansonsten ist es schon ganz Cool das Skyrim für die Switch erscheint, das Spieleangebot ist derzeit ja noch sehr dünn und überschaubar daher sind mehr Spiele immer gut.

Ist eigentlich schon bekannt welche Version für die Switch Version verwendet wurde ? Also die alte Konsolenfassung oder das verbesserte Remaster ?
 
Top