News Nintendo: Switch Pro kommt nicht mehr in diesem Jahr

Hardware_Hoshi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.334
Die machen das bewusst nicht "gleich richtig" damit es genug Steigerungspotential gibt.
Steigerungspotential wird generell nur ausgenutzt, wenn Bedarf dafür entsteht. Wenn statisch die Mehrzahl sich vorerst für Portable interessiert, bedient man die zuerst. Erst gegen Konkurrenz wie die PS5 / Scarlet macht ein größeres Update wirklich sinn.

Bringt Nintendo die "Pro" nämlich zu früh, beschweren sich wieder alle, wieso die so teuer ist. Man kann es also eh keinem recht machen und Nintendo fährt daher auf Nummer sicher.

Genau wie bei Smartphones und anderen Dingen, nichts wird direkt perfekt gemacht. Dann kann man in einer neuen Revision etwas hinzufügen was sowieso längst hätte dabei sein sollen und alle kaufen es wie doof.
Nein, das Problem ist, Nintendo will möglichst alle Kundenbereiche mit Speziallösungen bedienen. Man erinnere sich zurück, wie viele Leute gegen das Hybridkonzept gemotzt und gehetzt haben. Jetzt ist auf einmall die andere Richtung in der Kritik.

Dafür lässt man dann etwas anderes weg. Bei der Lite bspw. die TV-Anschlussmöglichkeit. Dann werden sich die Käufer der Lite eventuell irgendwann doch noch zu der Normalen/Pro gängeln lassen weil sie doch auch am TV spielen wollen.
Die SW Lite braucht keinen Dock, weil sie hauptsächlich für die Kunden des 3DS gedacht ist. Kommt man von diesem Geräte, ist die Lite ein riesiges Update. Es gibt mehr als genug Käufer, die ihre Dock noch nie ausgepackt haben. Andere Familien widerum wollen Geräte für jedes Kind. Da kommt die Lite gerade recht, da günstiger und robuster.

Eine Switch Classic/Pro ist dann eventuell das Hauptgerät für den Fernseher. So sieht zumindest die Strategie von Nintendo aus.

Ein Unternehmen wie Nintendo denkt ganz sicher weiter im voraus als die meisten es glauben mögen, die hauen nicht erst die Switch raus und überlegen dann weiter, das sind jahrelange Vorausplanungen, auch was die potentiellen Nachfolger angeht.
Soweit ich weiß, werden für Konsolen immer verschiedene Varianten nebeneinander entwickelt. Das ist ähnilch wie ein Baukastenprinzip. Man muss in diesem Segment schnell reagieren können oder auf Änderungen am Markt reagieren. Nintendo arbeitet vorwiegend über wirtschaftlichkzeit als höchste Priorität.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pipmatz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
390
Du hast immer noch nicht verstanden, worum es bei Nintendo geht und warum die auch ohne neueste Hardware erfolgreich sind. Allein die Annahme, dass Nintendo irgendwelche Probleme bekommen sollte, falls Sony etwas Mobiles bringt (was nach der psp so gut wie ausgeschlossen ist)... Oder aber, dass sich sich bewegen müssten (wo sie mit der switch erfolgreich eine Nische besetzt haben)... Einfach nein.
Ich mochte schon immer Nintendo und ihre Games.
Sie müssen natürlich nichts anders machen und können weiterhin so erfolgreich sein.
Aber das birgt auch Probleme.

Es mag ja sein, dass ein paar Hardware-Enthusiasten da Lust drauf hätten. Und sicherlich würde es da ein paar Abnehmer geben. Aber das ist einfach nicht marktrelevant. Nintendo ist ohne diesen ganzen Kram besser dran. Zumal sie so eben nicht in Konkurrenz zu Sony und Microsoft stehen...
Die Mobile Nische beackern sie aber ganz alleine ohne Konkurrenz, das ist auch ein immenser Vorteil.
Viele dachten das alle nur noch mit den Smartphones daddeln wollen, die Switch beweist das Gegenteil.

Und was ist, wenn Sony sich entscheidet in Konkurrenz zu Nintendo zu gehen?

Microsoft hat dran gearbeitet, Apple macht es...
Software von der "kleinen" Plattform auf die große zu holen.

Ich glaube nicht das diese Entwicklung bei Herstellern wie Sony, Nintendo vorbei ziehen wird.

Alleine die Möglichkeiten für die Spielehersteller:
ein Game für z.B. eine Playstation mobile zu entwickeln mit dem Hintergedanken das auch jeder Zuhause mit seiner Playstation 5 dieses Spiel kaufen und spielen kann.

Ich bin gespannt wie sich der Markt in den nächsten 3 - 5 Jahren entwickelt.
 

noxcivi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
507
Hätte man es gleich richtig gemacht dann hätte man keinen Grund für eine leistungsstärkere Version.
Ich habe damals gedacht das Switch Dock beinhaltet Hardware😆
Das Dock beinhaltet Hardware: ein USB 3.0 HUB, ein DisplayPort-HDMI-Bildsignalkonverter, Ladeelektronik und ein Mikrocontroller, der das ganze regelt/auf dem HDMI-Port "lauscht".

Daraus leite ich ab, dass sie der Lite die Ausgabe von DisplayPort über den USB-C gestrichen haben, sonst würde das Teil ja am im Dock funktionieren. Schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trimipramin

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.054
Ich finde die Switch in ihrer Leistungsstärke völlig in Ordnung. Wenn schon Upgrade, dann maximal so das sie beständig 1080p/60Hz kann. Alles darüber ist in meinen Augen Quatsch, dafür gibts die anderen Konsolen, ..sollen diese den sinnfreien "höher weiter schneller" Wettstreit austragen. Auch sehe ich die Konsole absolut nicht als Konter zu den anderen Konsolen auf dem Markt, die Switch hat ihre ganz eigene Zielgruppe.
 

EduardLaser

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
371
Ich mochte schon immer Nintendo und ihre Games.
Sie müssen natürlich nichts anders machen und können weiterhin so erfolgreich sein.
Aber das birgt auch Probleme.



Die Mobile Nische beackern sie aber ganz alleine ohne Konkurrenz, das ist auch ein immenser Vorteil.
Viele dachten das alle nur noch mit den Smartphones daddeln wollen, die Switch beweist das Gegenteil.

Und was ist, wenn Sony sich entscheidet in Konkurrenz zu Nintendo zu gehen?

Microsoft hat dran gearbeitet, Apple macht es...
Software von der "kleinen" Plattform auf die große zu holen.

Ich glaube nicht das diese Entwicklung bei Herstellern wie Sony, Nintendo vorbei ziehen wird.

Alleine die Möglichkeiten für die Spielehersteller:
ein Game für z.B. eine Playstation mobile zu entwickeln mit dem Hintergedanken das auch jeder Zuhause mit seiner Playstation 5 dieses Spiel kaufen und spielen kann.

Ich bin gespannt wie sich der Markt in den nächsten 3 - 5 Jahren entwickelt.
Ich fände diese Richtung auch interessant, doch hat es sony zwei mal nicht geschafft an Nintendo im Handheld Bereich vorbei zu kommen. Bei der Psp hat sich Sony gedacht, wofür brauch ich ein geschlossenes OS, es wird schon keiner auf die Idee kommen eine Customfirmware zu entwickeln. Bei der Vita hat Sony bereits versucht Spiele die es für die Ps3 gibt auf der Vita auch zu bringen. Siehe Playstation Allstars Battle Royale. Leider hat bei der Vita auch das Angebot an Spielen gefehlt.
 

Hilbert Himmelw

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
109
Sinn ergibt eine Switch Pro potentiell auch als Konter für PlayStation 5 und die Xbox „Scarlett“ die Ende des kommenden Jahres marktreif sein sollen.
Wer glaubt das denn noch? Sony und Microsoft die sich mit ihren Aussagen doch wieder ins Hardwarerennen begeben und auf Zen2 und Navi setzen und Nintendo, die mit einem ARM Chip "kontern"?
Warum sollten sie? Sie haben sich mit der Switch derart erfolgreich eine Nische geschaffen ohne sich mit Microsoft und Sony direkt ins Gehege zu kommen, warum sollten sie also irgendwas kontern?
 

Hansbrel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
344
Nintendos Spiele benötigen keine starke Hardware. Die Funktionieren auch so und haben ihre spezielle Zielgruppe. Muss man nicht mögen, tun auch viele nicht, aber es gibt genug die die Spiele mögen sodass es für Nintendo reicht.

Für mich war Nintendo noch nie was, aber wers nag.. Nur zu :D

Absolut richtig. Da wird kaum was besser durch. Tatsächlich haben sie aber durch die Hybrid Sache einen triftigen Grund keine super super Hardware zu verbauen.

Bei nem Computer verstehe ich es. Die 4K frage ist tatsächlich ein Grund hier etwas voranzugehen. Aber ansonsten ist es nicht dasselbe wie bei den anderen.

So viele traurige User gibt es aber nicht. Wie ein Ferrari der nur 200 Sachen macht. Für manche ein Grund in Traurigkeit zu geraten, für manche eher zu vernachlässigen
 

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.135
Hätte man es gleich richtig gemacht dann hätte man keinen Grund für eine leistungsstärkere Version.
Falsch. Man hat es richtig gemacht. Die anderen Konsolenhersteller dürften aktuell nur von den Verkaufsrekorden der Switch träumen.

Ich habe damals gedacht das Switch Dock beinhaltet Hardware😆
Die hätten einfach Mal was ins Dock integrieren sollen.
Richtig, das wäre auch nicht so abwegig gewesen. Allerdings wäre das wohl mit noch mehr Umständen und (teuren) Kompromissen verbunden gewesen. Dadurch, dass man mobil und am TV nun praktisch ein und dieselbe Hardware hat (bis auf Taktveränderungen beim RAM und GPU), ist es vermutlich sehr viel einfacher für die Entwickler die Spiele entsprechend anzupassen. Stell dir mal vor eine Geforce GTX 750 TI oder was Vergleichbares (war damals bei vielen Fans im Gespräch) wäre eingebaut worden ins Dock, wie willst du diese Leistung mobil auch nur ansatzweise realisieren, um Spiele auch dann auch mobil spielen zu können? Und wer soll das bezahlen? Die Leute meckern ja jetzt schon bei den Verkaufspreisen.

Nintendo entwickelt ihre Konsolen leider mit starkem Blick auf ihre Aktionäre🤷🏻‍♂️
Falsch. Nintendo ignoriert im Grunde genommen jede Form vom Wünschen und entwickelt ihre Konsolen mit Hinblick auf die Spielideen, die sie umsetzen wollen, bereits beginnend mit dem Nintendo NES zieht sich das wie ein roter Faden durch die Geschichte - Ausnahme ist der Gamecube, der einfach nur in Konkurrenz zu den anderen Konsolenherstellern treten wollte und sich auch entsprechend (schlecht) verkauft hat.

Wieso hat Nintendo nicht eine starke Heimkonsole gebracht und dazu nur eine mobile Switch Variante?
Mit der Möglichkeit das ALLE Switch Spiele auf der starken Heimkonsole laufen.👌
Fatal, denn wie bereits gesagt: Diesen Schritt hat man mit dem Gamecube gemacht (Stichwort: Gameboyplayer) und ist gescheitert, wohingegen man mit der innovativen Wii (die außerhalb des Leistungskampfes realisiert wurde) und natürlich den Handhelds extrem erfolgreich war, also baut man Stärken aus und lässt Schwächen fallen. Außerdem: Was willst du denn mit einer "starken Heimkonsole" von Nintendo? Call of Duty, Battlefield oder was weiß ich was für ein 3rd Partyspiel in 4K dann auf der X-ten Plattform portiert sehen?


Das könnte natürlich der erste Schritt sein:
Switch Lite: für unterwegs.
2te Schritt:
Switch Nachfolger ("Pro"?): reine Heimkonsole mit voller Kompatibilität.
Ich würde es Cool finden, weil man dann 2 Geräte hat, die perfekt für ihren Bereich sind.
Eine leistungsstärkere Pro-Version macht erst dann Sinn, wenn es entsprechend Spiele gibt, die dafür interessant sind, genauso wie die Lite Version genau jetzt Sinn macht, weil Pokemon und Animal Crossing die entsprechende Zielgruppe aufweisen. Mit Metroid oder BotW2 wäre eine Pro-Version - oder möglicherweise sogar eine weitere (stationäre) TV-Variante der Switch denkbar.

Eins ist klar, Nintendo muss sich bewegen.
Nintendo bewegt sich mehr als Sony und MS zusammen, da man beinahe wöchentlich neue News zu den verschiedensten Themen bekommt und regelmäßig eigene Produkte am Markt platziert werden. Und bei dem Erfolg, den die Switch momentan hat, muss sich eigentlich gar keiner dort in Zugzwang fühlen.

Sony bringt die PS5 und danach eine mobile Playstation mit der Möglichkeit die Games auch auf der PS5 zu spielen, dann hätte Nintendo mittelfristig definitiv ein Problem.
Nachdem sämtliche Sony Handhelds (obwohl ich persönlich sie sehr gut fand!) außer im Heimatland Japan sang und klanglos gescheitert sind, wird Sony so schnell nichts mehr in dieser Hinsicht bringen.
 

Hardware_Hoshi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.334
Wer glaubt das denn noch? Sony und Microsoft die sich mit ihren Aussagen doch wieder ins Hardwarerennen begeben und auf Zen2 und Navi setzen und Nintendo, die mit einem ARM Chip "kontern"?
Richtig, vor allem da man ja an der Xbox One gesehen hat wie man sich in die Nesseln setzen kann, wenn man auch nur ein wenig langsamer ist. Microsoft hat deshalb die gesamte Generation verloren, trotz Update auf "Xbox One X".

Nintendo geht den Mittelweg und ist damit sehr erfolgreich. Im Mobilbereich ist ARM besser und effizienter als die x86-Versionen, Zen hin oder her.

Warum sollten sie? Sie haben sich mit der Switch derart erfolgreich eine Nische geschaffen ohne sich mit Microsoft und Sony direkt ins Gehege zu kommen, warum sollten sie also irgendwas kontern?
Laut Gerüchten sollte die nächste Generation Switch Hybrid etwa auf Leistung einer normalen Playstation 4 sein. Falls wahr, würde das reichen um ettliche Ports der jetzigen Generation auf Nintendo-Seite zu ziehen. Die Frage ist halt, wann dieses Gerät kommt und ob es eine "Pro" ist oder wieder etwas völlig anderes.

Im Handheldbereich ist Nintendo der King. Das ist unbestreitbar! Sony könnte dort kontern, will jedoch nicht wirklich um die eigenen stationären Playstations nicht zu kanibalisieren. Das Vita-Desaster spricht ja Bände!
 

Mrs. Merciless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
574
Sony und Microsoft werden m.M.n. nie gefährliche Konkurenz sein.
Wer sich für den Kauf einer Nintendo-Konsole entscheidet hat normalerweise vor allem eines: Interesse an den typischen Nintendo-Titeln.
Sony könnte ja gern wieder auch mobile Konsolen raushauen oder auch einen Hybrid.
Werden Spiele wie Mario und Zelda darauf erscheinen? Nö. :D
Damit hat sich das wohl erledigt.
 

EduardLaser

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
371
Richtig, vor allem da man ja an der Xbox One gesehen hat wie man sich in die Nesseln setzen kann, wenn man auch nur ein wenig langsamer ist. Microsoft hat deshalb die gesamte Generation verloren, trotz Update auf "Xbox One X".

Nintendo geht den Mittelweg und ist damit sehr erfolgreich. Im Mobilbereich ist ARM besser und effizienter als die x86-Versionen, Zen hin oder her.



Laut Gerüchten sollte die nächste Generation Switch Hybrid etwa auf Leistung einer normalen Playstation 4 sein. Falls wahr, würde das reichen um ettliche Ports der jetzigen Generation auf Nintendo-Seite zu ziehen. Die Frage ist halt, wann dieses Gerät kommt und ob es eine "Pro" ist oder wieder etwas völlig anderes.

Im Handheldbereich ist Nintendo der King. Das ist unbestreitbar! Sony könnte dort kontern, will jedoch nicht wirklich um die eigenen stationären Playstations nicht zu kanibalisieren. Das Vita-Desaster spricht ja Bände!
Im Handheldsegment steht sich Sony leider immer selbst im Weg ^^
 

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.135
Laut Gerüchten sollte die nächste Generation Switch Hybrid etwa auf Leistung einer normalen Playstation 4 sein. Falls wahr, würde das reichen um etliche Ports der jetzigen Generation auf Nintendo-Seite zu ziehen. Die Frage ist halt, wann dieses Gerät kommt und ob es eine "Pro" ist oder wieder etwas völlig anderes.
Du wirst lachen: Ich schaue mir aus Interesse immer mal wieder die ARM Devkits bei Nvidia an und überlege mir da, ob was Relevantes für Nintendo dabei sein könnte: schon im Sommer/Herbst wird ein stark abgespecktes "Xavier Devkit" auf den Markt kommen (384 Cuda Cores anstatt 512, 6 ARM-Kerne statt 8, nur 8GB RAM anstelle von 16), das bringt bis zu 5.5 TFLOPS (halbe Genauigkeit) und kann bei 10W betrieben werden. Wahrscheinlich viel zu teuer, aber das wäre grundsätzlich so ein Hardware-Untersatz, den ich mir für ne PRO-Version oder Switch 2 für 499€ UVP vorstellen könnte^^.
 

Hardware_Hoshi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.334
Sony und Microsoft werden m.M.n. nie gefährliche Konkurenz sein.
Wohl wahr! Solange Sony und MS immer nur auf Grafik und "Sequel" ohne Fokus auf Spielspaß gehen, werden sie immer hinten anstehen. Microsoft hat das inzwischen erkannt und bringt mehr ihrer IPs auf die Switch. Von Cuphead über Banjo Kazooie in Smash.

Sony hingegen ist voll auf dem Zensur- und Bevormundugnstrip. Damit verlieren sie viele vorallem japanische Spielestudios wie Bandai Namco, Capcom, Konami, Toei Tecmo und ganze Abteilungen von Square Enix. Selbst Platinum Games bringt mehr exclusives auf der Switch als auf der PS4+. Das macht eine erfolgreich Platform aus. Etwas woran die Wii U sichtbar gescheitert ist.

Wer sich für den Kauf einer Nintendo-Konsole entscheidet hat normalerweise vor allem eines: Interesse an den typischen Nintendo-Titeln.
Jein, das war vielleicht im ersten Jahr 2017 der Fall. Ab 2018 haben sich die Spielehersteller darum geprügelt auf der Switch zu sein. in 2019 bekommt man kaum mehr genug Geld um sich die ganzen neuen Spiele zuzulegen. Da kommt wirklich alles. Die Anzahl der Exclusives und Multiplattformtitel allein im 2. Halbjahr 2019 bis Frühling 2020 sind "absolut krass".

Sony könnte ja gern wieder auch mobile Konsolen raushauen oder auch einen Hybrid.
Werden Spiele wie Mario und Zelda darauf erscheinen? Nö. :D
Damit hat sich das wohl erledigt.
Ich mochte die PSP. Das ware seit dem GameGear mein Lieblingshandheld. Die Vita dagegen war pure Arroganz von Sony. Bevor die Manager dort nicht von ihrem hohen Ross heruntersteigen und wieder "für" die Kunden entwickeln, werden sie niemals in diesem Bereich erfolgreich sein.

Im Handheldsegment steht sich Sony leider immer selbst im Weg ^^
Warts nur ab. Was man über die Zensur der Spiele und Gängelung der Studios hört, wird sich ebenfalls für Sony rächen. Das sie das Hauptquartier ins für uns vergleichbare links-links-grüne (amerik. "liberal") Kalifornien gelegt haben, hat die Qualität ins bodenlose gedrückt. Genauso werden sie von den Spieleherstellern fallen gelassen.

Ich sags jetzt schon, die PS5 wird genauso ein Flop wie die PS3 bei Release.
 

Pipmatz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
390
Was hier viele beiseite schieben:
Den Nintendo Flop Wii U!

Dazu schrieb ein Kritiker mal Nintendo will die Realität nicht anerkennen und lebt in einer eigenen Welt.

Anfang der Jahres sagte der Nintendo Chef das er sich auch vorstellen kann das Nintendo in der Zukunft den Konsolen Markt verlassen könnte
Und das er sich mehr spiele auf Smartphones wünscht. Dr. Mario zeigt wohin es geht: 75 euro für xy Diamanten💸

Glaubt hier wirklich jemand, das Nintendo noch eine Konsole gebracht hätte, wenn die Switch gefloppt wäre?

Die Playstation 5 wird ganz sicher ein Erfolg werden, bei Nintendo ist es 50:50.

Ich bin mir sicher da lag ein nicht so schöner Plan B in der Schublade vom Nintendo Chef.
 

Chismon

Captain
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.032
Sinn ergibt eine Switch Pro potentiell auch als Konter für PlayStation 5 und die Xbox „Scarlett“ die Ende des kommenden Jahres marktreif sein sollen.
Koennte man denken, zumal neuesten Geruechten bzw. dem Analysten Michael Pachter zufolge 800 US$ als Einfuehrungspreis fuer die PlayStation 5 genannt wurden, was m.E. (da kann die Ausstattung noch so toll sein) ein Schuss in den Ofen sein duerfte, denn die Mehrheit der Konsoleros werden nicht so viel berappen wollen.

Was soll dann erst die (vermutlich mehr an Enthusiasten gerichtete) Scarlett XB von Microsoft kosten?

Auch wenn man die bescheidene nVidia Tegra-Hardware bei Nintendo durch kleinere Fertigung nur aufwaermen muesste um eine Switch Pro (neue Halbgeneration, in Anlehnung an die PS4 Pro) als relativ hochpreisige Hybrid-Konsole zu etablieren und so waere auch eine (noch etwas staerkere) Switch Heimkonsole ohne Portabilitaet - mit neuem oder staerkerem Chip in maximaler Ausbaustufe - denkbar, weil man dabei auf Energie- und Platzbedarf eben keinen Schwerpunkt legen muesste und relativ einfach in 4K/UHD ankommen koennte.

Es ist dann allerdings die Frage, was einem die Pro (und Heimskonsolen-) Version der Swtich mehr als die Standard (oder Lite) Switch bringen wuerde bzw. wie spuerbar und ausgereizt die Mehrleistung in kommenden Spielen fortan implementiert wuerde?
 

Be0w0lf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
397
Anfang der Jahres sagte der Nintendo Chef das er sich auch vorstellen kann das Nintendo in der Zukunft den Konsolen Markt verlassen könnte
Ich sehe die Zukunft Nintendos auch eher im Handheldbereich oder als 3rd Party Entwickler ala Ubisoft. Aktuell tut Nintendo gut darin immer eine Generation hinterher zu hinken. So kommen sie mit den Ports der Vorgänger Generation gut über die Runden. Würden sie Leistungstechnisch mit der PS4 oder demnächst mit dem 5er konkurrieren, würden sie wieder nur stiefmütterlich behandelt werden von den Publishern. Ingegensatz zu Sony und Microsoft ist Nintendo ein nahmhafter Spieleentwickler. Also warum sollte ich ein AAA Titel für eine Nintendo Plattform Neu entwickeln und somit in Schatten der Nintendo Titel stehen?
Erschwerend kommt noch hinzu das Nintendo alleine durch die Art ihrer Spiele ihre Plattform als Kiddie Konsole dem Stempel aufdrückt. Da haben es Spiele für erwachsenere Personen eher schwer. Bestes Beispiel ist ja Resident Evil 4, welches seinerseits exklusiv für den Gamecube erschienen ist. Naja bis Capcom gemerkt hat das die Verkaufszahlen doch nicht so hoch waren wie erwünscht. Der Port für die PS2 halbes Jahr später hat die Gamecube Verkäufe bei weitem übertroffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
8.517
PS: Wie groß ist eigentlich der Sprung vom Switch Tegra zum Tegra 2/3?
Wie Armbrust gegen Bogen.
https://www.techpowerup.com/gpu-specs/
Gib in der Suche einfach mal tegra ein.
Richtig, vor allem da man ja an der Xbox One gesehen hat wie man sich in die Nesseln setzen kann, wenn man auch nur ein wenig langsamer ist. Microsoft hat deshalb die gesamte Generation verloren, trotz Update auf "Xbox One X".
[..]
Im Handheldbereich ist Nintendo der King. Das ist unbestreitbar!
Im Handheld Bereich ist das Smartphone der King...

Und die Xbox war weniger erfolgreich, weil beide Konsolen ein eigener Kosmos sind und viele jüngere auf die PS schwören - das sind fanbois durch und durch. Und wenn sich der Kumpel eine holt, müssen alle anderen auch eine haben.
Crossplay geht ja nicht...
Zudem hat die Xbox den Start vor allem wegen Multimedia und kinetic verpatzt. Die Konsole war auch teurer, wenn ich mich Recht entsinne.
Die Base sind aber die Kids und nicht die Eltern - und die Kids wollen sich keine bluerays ansehen...

Die technischen Unterschiede waren nicht wirklich groß.

Und mal Hand aufs herz: die meisten haben von den technischen Sachen absolut keinen Schimmer, die Entscheidung wird so gut wie immer subjektiv getroffen.
 

Hardware_Hoshi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.334
Im Handheld Bereich ist das Smartphone der King...
Ein Smartphone ist kein Handheld und besitzt auch nicht haptisches Feedback, das man mit einem Handheld gleichsetzt. Es mag Leute geben, die damit klarkommen. Echte Gamer sind das aber nicht, sondern reine Casuals.

Die mobile Spiele auf Handies haben nicht umsonst so einen schlechten Ruf. Die Qualität und damit verbundene Abzocke ist unter aller Kanone!

Und die Xbox war weniger erfolgreich, weil beide Konsolen ein eigener Kosmos sind und viele jüngere auf die PS schwören - das sind fanbois durch und durch. Und wenn sich der Kumpel eine holt, müssen alle anderen auch eine haben.
Crossplay geht ja nicht...
Ist die "Games for Windows" ein Begriff? Microsoft hat es sich über die Jahre mit den Gamern verscherzt. Dann noch eine wesentlich schwächere Konsole herausbringen hat das Fass zum Überlaufen gebracht. Allgemein ist die Xbox weltweit nicht so beliebt wie andere Konsolen.

Xbox One ist genau so vom Pferd gefallen wie Nintendo mit der WiiU, wenn nicht schlimmer.

Zudem hat die Xbox den Start vor allem wegen Multimedia und kinetic verpatzt. Die Konsole war auch teurer, wenn ich mich Recht entsinne.
Die Base sind aber die Kids und nicht die Eltern - und die Kids wollen sich keine bluerays ansehen...
Blurays war immer ein scheinheiliges Argument. Sony hat damit versucht damals die am Anfang gescheiterte PS3 und ihr eigenes Format zu pushen. Die Konsolen sind hauptsächlich Spielegeräte und Nintendo weiß das. MS und Sony wollen die Eierlegende-Wollmilchsau sein, sind aber in vielen Bereichen nur mittelmäßig. Das wird leider oft vergessen!

Die technischen Unterschiede waren nicht wirklich groß.

Und mal Hand aufs herz: die meisten haben von den technischen Sachen absolut keinen Schimmer, die Entscheidung wird so gut wie immer subjektiv getroffen.
Wenn die Entwickler sichfür die stärkere Plattform entscheiden, merkt der Kunde das durchaus am Endresultat. Da waren soweit ich mich erinnere 20-30% Unterschied zwischen den Konkurrenten. Das fühlt und sieht man!

Falls Nintendo je eine stärkere Switch bringen sollte, muss die mehr als das Doppelte zulegen. Ohne 1080p @60FPS braucht sich Big-N mit einer "Pro" in 2020 nicht einmal an die Startlinie zu stellen. Das sage ich sogar inzwischen eingefleischter Nintendo-Fan. Als Handheld reicht 720p noch für das nächste Jahr. Danach werden die Karten eh neu gemischt!
 

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
8.517
Ein Smartphone ist kein Handheld und besitzt auch nicht haptisches Feedback, das man mit einem Handheld gleichsetzt. Es mag Leute geben, die damit klarkommen. Echte Gamer sind das aber nicht, sondern reine Casuals.

Die mobile Spiele auf Handies haben nicht umsonst so einen schlechten Ruf. Die Qualität und damit verbundene Abzocke ist unter aller Kanone!
google mal handheld ;)
smartphone zählt dazu(selbst ein tablet ist ein handheld...).
handheld = in der hand gehaltender mini computer

gibt auch auf dem smartphone "echte" gamer, mit etwas übung geht das auch ganz gut und es gibt tonnen an gamepads für smartphones (laufen allerdings nicht in jedem spiel oder nur ohne google play)
und jo die haben einen schlechten ruf(vor allem hier im forum ^^), ist aber trotzdem spieletechnisch die größte basis überhaupt (anzahl spieler/spieledownloads/umsatz)

und was das andere angeht, im Endeffekt weiß ja nicht mal sony selbst warum die ps4 so erfolgreich war.
wenn ich mal rumfrage höre ich entweder fanboigelaber ("die ps ist einfach die beste" (o.ä.) von schul-kiddies) oder ich höre "meine kumpels haben..."
 

Hardware_Hoshi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.334
Handhelds haben "echte Tasten", ansonsten sind es eben keine. Egal was Google angeblich sagt!

smartphone zählt dazu. gibt auch auf dem smartphone "echte" gamer, mit etwas übung geht das auch ganz gut und es gibt tonnen an gamepads für smartphones (laufen allerdings nicht in jedem spiel oder nur ohne google play)
Ich werde die verzweifelten Versuche nie verstehen, Smartphones als "Gamingdevice" zu präsentieren. Es ist und bleibt ein Krampf am Handy spielen.

und jo die haben einen schlechten ruf(vor allem hier im forum ^^), ist aber trotzdem spieletechnisch die größte basis überhaupt (anzahl spieler/spieledownloads/umsatz)
Masse macht keine Klasse! Handies haben Millionen an Copy & paste Titeln. Hast du eines gesehen, kennst du alle. Die Dinger sind so eintönig, dass sie sich sogar auf Knopfdruck selbst spielen. Das sagt viel über die "qualität" aus.

Der Ruf ist durch Abzocke, Bezahlfallen und über alle Maße Glücksspielmechaniken ruiniert. Hat einen Grund warum die Spiele dort nur ein paar Euros kosten. Danech kostet fast jeder Klick viel Geld.

Hier geht es außerdem um Nintendo & Co.! Bleiben wir also bitte beim Thema!
 
Top