News No Man's Sky: Lang ersehnter kooperativer Multiplayer angekündigt

9t3ndo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.520
#41
@CS74ES
Ja kann ich nachvollziehen. Ging mir bei Release/Vorstellung ähnlich. Allerdings hab ich jetzt auch viel Destiny 2 gespielt und da kommen solch 'krasse' Farben/Kontraste in Strikes auch schonmal vor. Zwar nicht so extrem wie bei No Mans Sky aber man kann sagen, das ich mich dadurch schon ein wenig daran gewöhnt habe.
 

Schmarall

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
359
#43

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.680
#44
Einfach konsequent boykottieren.
Wenn jeder wie es hier vielleicht den Anschein erwecken könnte, sofort einknickt, dem Entwickler sofort verzeiht und wieder Geld hinterher wirft, wird sich nichts bessern.

Ansonsten wird man in Zukunft versuchen den Kunden erstmal zu verar... und wenn es mehr schief läuft als gedacht, "bessert" man nach, sodass man auch den Rest einwickelt.

Der Entwickler hat gelogen und ist sehr stark von seinen Versprechungen abgewichen und hat es bis zum letzten Tag nicht kommuniziert!
Also einfach das Spiel sterben lassen und den Enwtickler als Botschaft an alle bestrafen!
Toll dass du scheinbar alle Hintergründe kennst und daher in der Lage bist über den Entwickler urteilen.

Dass diese evtl. nur wenig dafür können wie das gelaufen ist, ist dir Wurst, du willst einfach jemanden haben auf den du drauf hauen kannst. Ich wünsche dir, das du irgendwann Mal genau so in deinem Job behandelt wirst, für etwas verurteilt das du evtl. gar nicht verbrochen hast bzw. keine Wahl hattest, dafür dann gefeuert wirst, dein Projekt eingestampft und dir dieses im Idealfall auch noch wirklich am Herzen lag.

Denk Mal an ein paar Beispiele der Vergangenheit wie bspw. Hellgate: London. Großartiges game das dank Publisher einfach ein halbes Jahr zu früh auf den Markt geworfen werden musste. Die Entwickler Steckten zu großen Teilen mit ihren Privatvermögen(Bill Roper) im Projekt und nachdem die zu früher Veröffentlichung viele Probleme mit sich brachte, ging ihnen das Geld aus. Zu dem Zeitpunkt war der Patch der das Game zu einem wirklich tollen Spiel aufgewertet hätte schon auf den Test-Realms aber es fehlte das Geld um die Finalisierung voran zu treiben. Später wurde das Game dann an irgend einen asiatischen Betreiber verramscht, das was dieser daraus gemacht hat war dann auch einfach nur noch ekelhaft.
 

snickii

Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
2.816
#45
Kein Battleroyal? :freaky:
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.911
#46
@7hyrael
Dein Wunsch ist meine Realität. Wenn ich lüge, verliere ich meine Kunden und wenn es bekannt wird, verliere ich meine Firma.
Meine Lösung: Ich lüge meine Kunden nicht an.

Ich muss die Hintergründe nicht kennen, denn bei Lügen ist es ganz einfach.
Er hat gelogen, also gehört er bestraft. Ganz egal worum es dabei geht. Ansonsten bräuchten wir keinen Rechtsstaat, wenn jemand für irgendwelche Gründe lügen dürfte.

Das Beispiel mit Hellgate London hat wohl nichts mit dem zu tun, was ich hier geschrieben habe. Die Hintergründe zu dem Spiele kenne ich nicht, brauche ich nicht zu kennen und werde ich auch nicht kennen, da es bereits zu spät und egal ist.
Ich weiß nur, dass ich und viele Freunde das Spiel gemocht haben und als die mit einem monatlichen Abo und exklusiven Vorteilen nur für Abonnenten kamen, wir alle und viele andere Spiele das Spiel begraben haben. Aus unserer Sicht haben die es so verdient, da wir fast alle der Meinung sind, dass Spiele mit Vorteilen für zahlende Kunden boykottiert werden sollen.

Unsere Regel ist ganz simpel:
1. Entweder Festpreis für 100% des Spieles und nach vielleicht 2 Jahren ein Addon (viel Inhalt) für einen angemessenen Preis oder
2. ausschließlich monatliches Abo für 100% des Spieles und allem was in Zukunft folgt (also nicht wie WoW, wo man auch die Addons bezahlen muss, sondern wie in EVE Online, wo absolut alles im Abo inklusive war) oder
3. kostenlos oder geringer Preis mit kostenpflichtigen kosmetischen Inhalten

Boykottiert wird:
- Spiele im Early Access
- Spiele mit Season Pass
- Spiele mit DLCs in den ersten 1-2 Jahren
- Spiele mit käuflich erwerbbaren Vorteilen gegenüber anderen Spielen (absolut egal welche Vorteile, sogar wenn es kosmetische Dinge sind, die eindeutig bei der Tarnung helfen)
- Entwickler die eindeutig über Inhalte lügen (wie No Mans Sky)
- ausbeutende Unternehmen wie EA (besonders EA!)
- etc.
 

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.680
#47
@7hyrael
Dein Wunsch ist meine Realität. Wenn ich lüge, verliere ich meine Kunden und wenn es bekannt wird, verliere ich meine Firma.
Meine Lösung: Ich lüge meine Kunden nicht an.

Ich muss die Hintergründe nicht kennen, denn bei Lügen ist es ganz einfach.
Er hat gelogen, also gehört er bestraft. Ganz egal worum es dabei geht. Ansonsten bräuchten wir keinen Rechtsstaat, wenn jemand für irgendwelche Gründe lügen dürfte.

Das Beispiel mit Hellgate London hat wohl nichts mit dem zu tun, was ich hier geschrieben habe. Die Hintergründe zu dem Spiele kenne ich nicht, brauche ich nicht zu kennen und werde ich auch nicht kennen, da es bereits zu spät und egal ist.
Ich weiß nur, dass ich und viele Freunde das Spiel gemocht haben und als die mit einem monatlichen Abo und exklusiven Vorteilen nur für Abonnenten kamen, wir alle und viele andere Spiele das Spiel begraben haben. Aus unserer Sicht haben die es so verdient, da wir fast alle der Meinung sind, dass Spiele mit Vorteilen für zahlende Kunden boykottiert werden sollen.

Unsere Regel ist ganz simpel:
1. Entweder Festpreis für 100% des Spieles und nach vielleicht 2 Jahren ein Addon (viel Inhalt) für einen angemessenen Preis oder
2. ausschließlich monatliches Abo für 100% des Spieles und allem was in Zukunft folgt (also nicht wie WoW, wo man auch die Addons bezahlen muss, sondern wie in EVE Online, wo absolut alles im Abo inklusive war) oder
3. kostenlos oder geringer Preis mit kostenpflichtigen kosmetischen Inhalten

Boykottiert wird:
- Spiele im Early Access
- Spiele mit Season Pass
- Spiele mit DLCs in den ersten 1-2 Jahren
- Spiele mit käuflich erwerbbaren Vorteilen gegenüber anderen Spielen (absolut egal welche Vorteile, sogar wenn es kosmetische Dinge sind, die eindeutig bei der Tarnung helfen)
- Entwickler die eindeutig über Inhalte lügen (wie No Mans Sky)
- ausbeutende Unternehmen wie EA (besonders EA!)
- etc.
Okay, dann noch viel Spaß beim Tetris spielen :rolleyes::freak:
Nen mir Mal ein halbwegs aktuelles Spiel mit umfangreichem Inhalt und halbwegs aufwändiger Grafik, auf das keiner diese Punkte zutrifft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.911
#48
EVE Online, Grafik wird immer wieder aktualisiert und der Inhalt ist enorm umfangreich. Hält sich deshalb ewig.
League of Legends, dürfte jeder kennen und Grafik ist entsprechend "aufwändig" für maximale Performance.
Gothic 1 und 2 waren so und ich habe die mehrere Male gespielt.
Hellblade: Senuas Sacrifice, sehr gute Grafik und aktuell, für den Preis großer Inhalt für ein Single Player Puzzle.
Wasteland 2 war so, keine Ahnung ob das für dich noch "aktuell" ist.
Path of Exile ist noch immer so und hat entsprechend "aufwändig" Grafik für die nötige Performance.
Vielleicht Dark Souls? Dürfte jeder kennen, aber ich habe es nie gespielt.
Red Dead Redemption war so?
Allgemein viele Konsolenspiele wie Halo, Metal Gear, Hitman, God of War, etc? Habe keine Konsole, könnte ich mir aber vorstellen. Deshalb das Fragezeichen.

Das sind Spiele die mir spontan eingefallen sind und in diese Kategorien fielen.
Deine Kriterien sind sehr weich, weshalb man viel interpretieren kann. Komplizierter und umfangreicher als Tetris sind diese Titel mit Garantie.

Nur weil man/ich nicht auf den EA, Activision/Blizzard oder Ubisoft Zug aufspringt, stirbt man nicht am Mangel an Vielfalt.
Fakt ist, dass es bis heute gute Alternativen gab/gibt, auch wenn diese Alternativen nicht durch alle Seiten durch gehyped und geworben werden. Spiele sind wie Filme und müssen nicht automatisch besser sein, wenn man 10-100x mehr Geld reinpumpt.
 

Schmarall

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
359
#49
Okay, dann noch viel Spaß beim Tetris spielen :rolleyes::freak:
Nen mir Mal ein halbwegs aktuelles Spiel mit umfangreichem Inhalt und halbwegs aufwändiger Grafik, auf das keiner diese Punkte zutrifft.
Traurig, dass es so ist, oder nicht? Und schuld sind Leute wie du, die hinterher dackeln.
Um Rückgrat zu haben muss man eben auch dann und wann verzicht üben. Aber das ist den Kiddies heutzutage ja völlig fremd.
 

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.680
#50
EVE Online, Grafik wird immer wieder aktualisiert und der Inhalt ist enorm umfangreich. Hält sich deshalb ewig.
League of Legends, dürfte jeder kennen und Grafik ist entsprechend "aufwändig" für maximale Performance.
Gothic 1 und 2 waren so und ich habe die mehrere Male gespielt.
Hellblade: Senuas Sacrifice, sehr gute Grafik und aktuell, für den Preis großer Inhalt für ein Single Player Puzzle.
Wasteland 2 war so, keine Ahnung ob das für dich noch "aktuell" ist.
Path of Exile ist noch immer so und hat entsprechend "aufwändig" Grafik für die nötige Performance.
Vielleicht Dark Souls? Dürfte jeder kennen, aber ich habe es nie gespielt.
Red Dead Redemption war so?
Allgemein viele Konsolenspiele wie Halo, Metal Gear, Hitman, God of War, etc? Habe keine Konsole, könnte ich mir aber vorstellen. Deshalb das Fragezeichen.

Das sind Spiele die mir spontan eingefallen sind und in diese Kategorien fielen.
Deine Kriterien sind sehr weich, weshalb man viel interpretieren kann. Komplizierter und umfangreicher als Tetris sind diese Titel mit Garantie.

Nur weil man/ich nicht auf den EA, Activision/Blizzard oder Ubisoft Zug aufspringt, stirbt man nicht am Mangel an Vielfalt.
Fakt ist, dass es bis heute gute Alternativen gab/gibt, auch wenn diese Alternativen nicht durch alle Seiten durch gehyped und geworben werden. Spiele sind wie Filme und müssen nicht automatisch besser sein, wenn man 10-100x mehr Geld reinpumpt.
kaum ein Spiel in deiner Aufzählung, das nicht locker schon 5 oder mehr Jahre auf dem Buckel hat.
Dark Souls fällt schon mal raus für dich, gibt es doch schon direkt DLCs nach weniger als einem Jahr. (btw. mit meine Liebste Spieleserie)
Senuas Sacrifice ist toll, aber den geringen Umfang mit dem Preis zu relativieren... kan man jetzt machen um Beispiele zu finden.
League of Legends, ernsthaft? Das würd ich unter Pay2Win laufen lassen, alleine schon weil ich nicht alle Helden direkt nutzen kann und das freischalten von allen endloses "gegrinde" erfordert. Dota 2 wäre dagegen das positive Beispiel gewesen.
Wasteland 2 kenn ich nicht.
Red Dead Redemption -> DLCs.
Path of Exile bietet kaufbare Verbesserungen (Nur mit Premium-Tabs im Storage kannst du die Öffentlichen Handels-Features nutzen), bestes ARPG aller Zeiten meiner Meinung nach und überbietet alles in sachen Preis/Leistung das mir je untergekommen wäre, aber fällt auch nicht mehr unter deine "Akzeptanzkriterien".

Den EA-Kommentar kannst dir in der Beziehung auch sparen, ich bin der erste der dem Publisher als solches wenig positives wünschen würde in Anbetracht dessen wie er zahllose meiner liebsten Entwicklerstudios runtergewirtschaftet und ausgebeutet hat. Ubisoft macht dagegen in letzter Zeit vieles richtig wie ich finde, auch wenn ich es nur von Freunden mitbekomme, seit FarCry 4 hab ich von denen nichts mehr gespielt. Blizzard gehört halt inzwischen zu activision, was willst erwarten. Die einzigen die EA noch übertreffen in Sachen Raffgier ist das was von dem früheren Activision noch übrig ist.

Traurig, dass es so ist, oder nicht? Und schuld sind Leute wie du, die hinterher dackeln.
Um Rückgrat zu haben muss man eben auch dann und wann verzicht üben. Aber das ist den Kiddies heutzutage ja völlig fremd.
Gut dass du weißt was ich tue und auch noch mein Alter in deiner Glaskugel sehen kannst.
Rückgrat bedeutet für mich auch mal einfach über den Tellerrand zu schauen und anstatt rumzujammern dass nicht jeder Spiele-Publisher oder Entwickler seine Produkte auf mich zuschneidet, zu akzeptieren dass ich eben nicht immer Teil der Zielgruppe bin. Ich will damit nicht sagen dass ihr in Bezug auf Spiele wie CoD, FIFA, Battlefront, Madden etc. nicht recht habt, bei den "Produkten" ist das Spiel selbst oft nur noch notwendiges Übel um die Verkäufe anzukurbeln und so spielen sie sich auch. Die Aufzählungsliste vom OPI ist aber schon sehr restriktiv und manchmal muss man halt auch mal nen kompromiss eingehn.
 
Top