NordwandKühler für AMD Phenom X 6 1090T

Gerd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
374
Hallo zusammen,
reicht der Nordwand-Kühler zur Kühlung eines Phenom X6 1090 T aus?
 

Amandil

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
320
Es reicht der Boxed Kühler der dabei ist zum kühlen auch aus.
Keine klug gestellte Frage. ;)
Wenn du übertakten willst oder einen leiseren Kühler dann kannst du ruhig zum Nordwand greifen.
Ist halt ein High End Kühler.
 

Magnus1986

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
754
Sollte er, ja. Aber warum holst du dir für den gleichen Preis nicht einen potenteren Kühler?
Xigmatek Thor's Hammer beispielsweise. In Verbindung mit einem 120er Noctua, leise und sehr kühl ;)

Mein i7-920 liegt bei ~25-30°C, also nur etwas über Raumtemperatur.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gerd

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
374
Ja, ich habe es etwas ungenau formuliert.
Auf den Prozessor soll ein Prolimatech Armageddon.
Für diesen gibt es im Moment leider noch kein Befestigungsmodul.
Ich habe jedoch noch einen Nordwandkühler mit AMD-Modul
vorliegen.
Der Prozessor soll für Video-Konvertierung eingesetzt werden.
Auch gelegentliches Spielen soll den Prozessor nicht zum
Hitzetod bringen.
Wenn dasAMD- Befestigungs-Kid für den Prolimatech erscheint,
will ich diesen dann montieren.
 
D

DarkInterceptor

Gast
thors hammer is gut.
aber wenn dann MUSST du noch ne kleinigkeit mitkaufen.
http://www.caseking.de/shop/catalog/CPU-Kuehler/Alle-Hersteller/Xigmatek/Xigmatek-ATI775-Montage-Kit-Sockel-939-AM2-AM3::13488.html
das da ganz dringend, sonst kollidiert der hammer mit den rams weil der nur richtung graka und nt verbaut werden kann. mit dem zusatz kansnt den auch richtung gehäuserückwand blasen lassen.
btw das teil geht auch für alle sockel 775 kühler.
der hammer is dann allerdings nicht geklammert sondern verschraubt.

*edit
der armageddon gibts auch für 775 sockel und da passt das teil von xigmatek auch ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Magnus1986

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
754
Ah OK, das hab ich nicht beachtet, hab ja keinen AMD Sockel.
 
D

DarkInterceptor

Gast
mir isses bei der montage für meinen hammer aufgefallen und dann hab ich gesucht und wurd glatt fündig. ich werd mir davon sogar eines auf lager legen ;-)
 

Gerd

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
374
Leider ist der Nordwandkühler in der "schwarzen Version"
mit dem AMD-Kid extrem schlecht montierbar.
Also habe ich eine Corsair H 50-Kühlung installiert.
Das klappte gut.
Nun warte ich jedoch sehnsüchtig auf das AMD-Retunion-Modul von Prolimatech,
welches aufgrund der üblichen Vernachlässigung der AMD-Gemeinde
erst irgendwann später, und dass natürlich mit einem preislichen
Mehraufwand, vielleicht ende Mai zur Verfügung steht.
Das war im Übrigen mein letzter Prolimatech Kühler.
Der Support für AMD ist einfach eine Frechheit. Ich kann es leider
nicht anders sagen.
 

Johnny McEuter

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
785
Hö? Ich fand die Montage der Nordwand auf einem AMD-Board recht unkompliziert und einfach. Wo lag denn bei Dir das Problem?
 

Gerd

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
374
Die Schrauben unter dem Kühler festzukriegen, ist eine Fummelei.
 

Johnny McEuter

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
785
Hast Du das Mainboard für die Montage ausgebaut oder drin gelassen? Wenn man das Mainboard eingebaut lässt, kann ich mir schon vorstellen, dass eventuell etwas friemelig wird, aber im ausgebauten Zustand war es kein wirkliches Problem.
 

TreffnixHH

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
703
also bei mir ging es super einfach die Nordwand zu montieren :) und kühlt extrem gut bei mir ~25 grad normal und bei last ~37
und das leise
 

Gerd

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
374
Welche Nordwand-Revision habt Ihr den eingebaut?
Meine ist die A-Revision und da war die Montage trotz
ausgebautem Mainboard absolut fummelig.
 

Johnny McEuter

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
785
War die B-Revision. Aber abgesehen von der Sockel 1156-Kompatibilität hat sich doch nichts geändert an der Montage.

Naja, ist ja auch egal. Aber wieso willst Du denn noch von der H50 zum Megahalems wechseln (übrigens gibt es ja anscheinend schon ein Retentionsmodul), die H50 ist doch recht effektiv, oder nicht?
 

Gerd

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
374
Ich hatte die H 50-Kühlung schon in mehreren Systemen installiert und
anschliessend bin ich dann auf die Prolimatech-Kühler gewechselt.
Das hat dann jeweils schon 2 bis 4 Grad im Idle ausgemacht.
Der Knackpunkt waren jedoch immer die deutlich höheren Temperaturen
bei Dauerbelastung wie z.B. Videocodierungen oder längeren Spiele-
phasen.
Dann stiegen die Temperaturwerte bei der H 50 schon recht ordentlich gegen-
über den Prolimatechs an.
P.S. Ich möchte einen Armageddon einbauen. Durch dessen schlankere Bauweise
liegen nun die Ram-Bänke für die Vollbestückung vollkommen frei.
 

Johnny McEuter

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
785
Ah, ok. Und weil ich grad schon auf das retentionsmodul verlinkt habe: Prolimatech weist anscheinend darauf hin, dass das AMD-Retentionsmodul des Megahalems nicht für den Armageddon passt.

Was für einen Lüfter würdest Du denn für den Armageddon verbauen? Einen 120er oder 140er?
 

Gerd

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
374
Da für mich die Leistung eines Lüfters wichtiger ist, als die Geräuschkulisse, nehme ich
zwei 140er von Xigmatek.Die sind übrigens gar nicht so laut.
Den Kühler sowie die beiden Lüfter habe ich bereits hier liegen.
Ich warte einfach noch auf das AMD-Befestigungsmodul. Solange bleibt noch
das H 50 Kühlsytem drauf.
 

JerryTheMonkey

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
462
Nochmal zur Montage vom Nordwandkühler,
ich habe ihn vor ner woche auf einem Phenom 2 X4 955 verbaut und fand ebenfalls, dass die Montage bei AMD nicht gerade gut gelungen ist. Die Schrauben zur befestigungn liegen UNTER dem Kühler, was es unmöglich macht einen Schraubendreher zum Anziehen der Schrauben zu verwenden.
Aufgrund der ungünstigen Lage der Schrauben, habe ich sogar den Chipsatzkühler erwischt, sodass ich direkt die WLP beim Chipsatz neu auftragen konnte

gruß,

jerry

EDIT:
achja, bin mir aber sonst ziemlich sicher, dasss die Kühlleistung auf jeden Fall ausreichend ist, vorallem wenn du entsprechende Lüfter montierst um den Luftzug zu fördern ;)
 

swaggolas

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.426
Reichen tut er schon, aber ich denke mal OC's mäßig wird dann nicht so viel möglich sein =D
Nur so zu Info, der NordwandKühler ist heute auch im ZackZack drin.
 

Gerd

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
374
Ich übertakte Prozessoren nie.
Entweder ich bin mit seiner Rohleistung zufrieden, oder ich kaufe
mir einen Stärkeren.
 
Top