Note-/Ultrabook für Biostudium

Ingo95

Newbie
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2
Hallo Community!

Ich werde ab Herbst in ein Biostudium starten und möchte mir dazu ein Notebook zulegen.
Mein Tower-PC bleibt zuhause, beim Studium und in meiner Wohnung habe ich also nur das Notebook dabei.
Allerdings fehlt mir total der Durchblick, ich hab keine Ahnung was ich technisch benötige.

Bisher habe ich mich bei Lenovo umgesehen, allerdings haben da die "günstigeren" Modelle allesamt integrierte Intel Grafik, was mir etwas aufstößt, da ich im Studium auch das Modul Bioinformatik habe.

Das Gerät sollte 4 Jahre lang nutzbar sein, ordentliche Haltbarkeit und Akkulaufzeit mitbringen und evtl. auch gelegentlich zum spielen nutzbar sein.

1. Welche Marke empfehlt ihr?

2.Welche technischen Eckdaten sind nötig (Prozessor, Grafik, Arbeitsspeicher)?

3.Macht ein i7-Prozessor Sinn oder reicht i5?

4.Macht ein Ultrabook Sinn?

5.Was lässt sich mit der gängigen "Intel HD Grafik 4000" anfangen?

Da ich von den Hardware Neuheiten der letzten 2 Jahre keine Ahnung habe, und es mittlerweile ja schon für eine Prozessor-Art viele verschiedene Modelle gibt, bin ich für jede Hilfe dankbar.

Mit freundlichen Grüßen,

Ingo
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Warum willst du den nicht dein Desktop mitnehmen? In der Uni wirst du das Gerät die ersten Semester nicht benötigen, vermutlich wird es dich mehr ablenken als es nützt.
 

tr0y

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
121
Man benötigt für ein Studium kein Notebook. Für die Freizeit: Ja. Fürs Studium: Eindeutig nein.

MfG ein Student (Verfahrenstechnik, 5. Semester)
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.842
Naja kann schon sinnvoll sein... Mit Dropbox hat man immer alle Dokumente dabei und kann sie auch vernünftig ablesen. Manchmal stehen Präsentationen an und man braucht so Ding dafür ;) (im Notfall kann sich sicher eins leihen)
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.190
Also sorry tr0y aber ich benötige definitiv ein Notebook fürs Studium, sei es für Protokolle oder andere Gruppenarbeiten die nur in der uni sinn ergeben.
Ich habe dafür ein Lenovo e325 und bin mega zufrieden damit, mir reicht die Leistung für meine Anforderungen (CAD - Autodesk Inventor).
Günstiger geht es eigentlich nicht (momentan 290€ neu)
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.247
Budget?

Displaygröße?
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.982
Ob er ein Notebook braucht, soll er doch entscheiden. Immer diese subjektiven Ansichten.

Um vernünftig beraten zu können, müssten wir ein Budget wissen und am Besten auch noch die Programme, die in Bioinformatik verwendet werden.
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.637
Wir brauchen schon noch ein paar mehr Infos. Ist ja schob oft genug gesagt worden. Werde deine Fragen trotzdem mal beantworten, aber denk immer daran, dass man ein Notebook als ganzes sehen muss und man schwer allgemein gültige Aussagen treffen kann.

1. Jede. Das hängt immer vom Modell ab ob ein Notebook gut ist. Auch der Service ist bei allen Anbietern akzeptabel.

2. Kann man nicht sagen, da du von gelegentlichem Spielen sprichst, aber keine Games, Auflösung, Qualität nennst. Für ein bisschen Office braucht man eigentlich noch nicht mal einen i3.

3. Hängt wieder vom Anwendungsgebiet ab (siehe. 2.) und davon in es eine ULV Prozessor oder eine normale mobile CPU ist.

4. Ist ein Name von Intel. Würde bedeuten, dass das Notebook nen Touchscreen hat, gewisse Akkulaufzeiten und ein gewisse Gewicht hat, aber gerade bei der Laufzeit sind dir Hersteller Angaben nicht wirklich realistisch. Gibt auch sehr gute Notebooks mit langer Laufzeit, die sich nicht Ultrabook nennen. Koste den Hersteller schließlich Lizenzgebühren an Intel.

5. Mit der HD4000 oder der neuen HD4400 kann man alle gängigen Aufgabe locker erledigen such ein bisschen FIFA spielen ist auf Low möglich, wenn man nicht spielen möchte reicht die für alles. Durch Grafik Umschaltung (Nvidia Optimus, AMD Enduro) wird die integrierte GPU auch bei Notebooks mit dedizierter GPU genutzt.

Wie du siehst kommt da nicht viel sinnvolles bei raus, wir brauchen also ein paar mehr Infos, um ein passendes Modell empfehlen zu können. Vor allem das Budget, die bevorzugte Display Größe, das Gewicht, die Laufzeit, die Infos zum Gaming usw. Du solltest auch rausfinden, ob du Studentenrabatt bekommen kannst oder in deine Uni mit irgendwelchen Herstellern kooperiert und du da Rabatt kriegst.
 

Ingo95

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2
Budget bis 1500€, optimal wäre ca. 800
Display ist eigentlich egal, 14 Zoll in etwa
Gewicht spielt wenig Rolle
Mit Akkulaufzeit kenne ich mich nicht aus aber 10 Stunden oder mehr wären gut (also 10 Stunden in der Realität, nicht laut Herstellerangabe, die stimmt sowieso nicht.)
Zum Gaming: Ich würde gerne GTA 5 damit zocken
Studentenrabatt ist mir nicht so wichtig wie ein gutes Produkt. Lieber zahle ich mehr und bin zufrieden.

Zur Frage ob ich ein Notebook benötige: Ich komme an den Wochenenden nicht immer nach Hause, also brauche ich einen Rechner.
Den Tower nehme ich nicht mit, da er veraltet ist, zu viel Platz braucht (Wohnheim!!) und zusätzlich ein Lüftungssystem hat, das extrem einheitzt, was vorallem in einer 22 m^2 Wohnung echt ätzend ist.

Ich suche ein gutes, haltbares Produkt, das robust ist, und in allen Anwendungen von Gameing bis Uni-zeug brauchbar ist.

Ich hoffe damit lässt sich etwas anfangen.
Danke für bisherige Antworten.
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.637

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.247
Top