Notebook für den Alltag ~ 500€ (bzw. 700$)

Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6
Hallo zusammen,

Ich befinde mich auf einem einjährigen Austausch in den USA, mein Laptop hat jedoch seit kurzem den Geist aufgegeben. Meine Eltern haben mir ein Budget von 700$ (500€ - 550€) für einen neuen bereitgestellt, jedoch habe ich von der Materie keinen Plan! :( Ich würde mich sehr freuen, falls mir hier jemand bei der Auswahl unter die Arme greifen könnte.

Erwünschte Eigenschaften:

- Kosten: 500€ - 550€ (700$)
- Möglichst schneller Prozessor (Fotograf, Bilder mit extremer Auflösung sollen schnell laden)
- Frontkamera mit sehr hoher Auflösung (Sehr wichtig, ich skype sehr viel!)
- SSD-Cardslot
- USB 3.0 Anschlüsse
- Beleuchtete Tastatur
- Betriebssystem: Windows 8
- Möglichst lange Batterielaufzeit

Nutzung:
- Einfache Bildbearbeitung
- Social Networking (Facebook, E-Mail etc.)
- Skype
- Surfen
- KEINE VIDEOSPIELE!

Hoffentlich sind meine Ansprüche/Vorstellungen für ein solches Preislimit nicht zu krass. ;)
Ich freue mich über jede Antwort. :)
 

Varies

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
77
Wie lange bleibst du denn noch dort? In Amerika ist das ganze nicht so einfach. Du hast eine riesen Auswahl, tausend verschiedene Modelle und total unübersichtliche Seiten. Du kriegst natürlich nur eine qwerty Tastatur und ich weiß nicht inwiefern du amerikanische Modelle einfach in Deutschland einsenden kannst.
Anyway, ich hab die hier mal ein paar Möglichkeiten rausgesucht:

http://www.dell.com/us/p/inspiron-14z-5423/pd?oc=fncwt42w7&variant=2:33217IN~3:6GB2D16~6:IDH4000~8:50054MS~11:W7HP64E~16:8XDVDRW&model_id=inspiron-14z-5423
http://shopping.hp.com/en_US/home-office/-/products/Laptops/HP-ENVY/C9G47AV?HP-ENVY-15t-j000-Select-Edition-Notebook-PC
http://www.amazon.com/Hp-pavilion-15-Notebook-Laptop/dp/B00EZ5TI8G/ref=sr_1_27?s=pc&ie=UTF8&qid=1378433969&sr=1-27

Alle drei sollten eigentlich eine ausreichende Akkulaufzeit haben, wobei das Dell am meisten haben wird. Ich hab die 14 Zoll-Variante verlinkt, es gibt das gleiche aber auch in 15,6 Zoll. Es hat "nur" einen I3-Prozessor, aber dafür ein 32gb msata SSD Modul, was das System vor allem beim Starten und bei häufig genutzten Anwendungen nochmal deutlich schneller macht. Der I3 sollte alllgemein auch ausreichen.
Beim Envy kannst du für 50$ auf ein FullHD-Display upgraden, das würde sich auf jeden Fall lohnen. Allerdings kommst du dann plus Tax wahrscheinlich über deine 700$. Ansonsten musst du auch für Tastaturbeleuchtung und son quatsch extra Bezahlen (typisch Amerika -.-). Dafür hast du ein qualitativ sehr gut verarbeitetes u d natürlich schickes Notebook.
Das Hp Pavilion kriegst du halt ziemlich günstig und auch schon mit gutem I5 Prozessor mit bis zu 3ghz Turbo. Ansonsten auch ein solides Gerät, was für deine Anforderungen absolut ausreichend sein sollte. Die beiden anderen hätten halt beide noch ein paar kleine Pluspunkte, sind aber auch dementsprechend teurer.

Sonst kannst auch einfach mal in einen Laden gehen und dich da beraten lassen. Generell kriegst du ja in Amerika mehr für dein Geld in diesem Bereich. Z.B in ein Sony-Store oder halt zu Staples oder was auch immer du vor Ort hast.

Gruß
 

Barmen

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.635
Hallo,

wenn deine Eltern den Laptop nicht von der Steuer absetzen können / müssen dann würde ich auf alle Fälle in den USA einen Lenovo kaufen.
Wichtig ist hierbei, dass du erstens Sales Tax deines Staates noch auf den Kaufpreis draufrechnen musst und es die amerikanische Tastaturbelegung ist (keine Umlaute / und Y mit Z getauscht).
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.672
Eventuell, da die Nachnutzung dann vermutlich in Deutschland erfolgt, ein Notebook in Deutschland kaufen/kaufen lassen und sich zuschicken lassen wegen der schon genannten Gründe inklusive Service.

Eine bekannte Marke USA/Deutschland wie Dell, Lenovo oder HP wären in diesem Fall meine Favoriten.
 

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.614
Nicht nur das Tastaturlayout ist mit y und z anders, sondern auch die gesamten Satzzeichen und die Schrägstriche etc.... hast du dir das gut überlegt?
 

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
> Eine bekannte Marke USA/Deutschland wie Dell, Lenovo oder HP wären in diesem Fall meine Favoriten.

In den USA kann man alles genauso kaufen, wie hier. Problem ist eben nur, wenn der Laptop mehr, als 400€/500$ kostet, muss nochmal zusätzlich 19% bei Ankunft in Deutschland am Zoll gezahlt werden.

Ansonsten einfach mal hier gucken

http://www.frys.com/
http://www.bestbuy.com/

Sind so die größten in den USA und eg auch in jeder Stadt vorhanden.

Und ganz wichtig: Auf die Garantie achten, in den USA machen die Hersteller gerne mal faxen und geben, wie vereinzelt Toshiba nur 90 Tage Garantie:freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

Gobin90

Ensign
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
193
Einfach in Deutschland kaufen und dann von deinen Eltern als Paket oder wenns schnell gehen soll als Flugfracht zuschicken lassen?
Sollte doch kein Problem sein oder?
 
Top