Notebook für Office/Inet und dabei für möglichst wenig Geld

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
4
Hallo,

ich brauche mal Hilfe.
Ich habe auch die FAQ usw gelesen.

Meine Situation:
Ich bin grad mit meiner Diplomarbeit beschäftigt.
Dabei hat sich ergeben das ein Notebook ganz praktisch wäre.
Zum einen um es im Labor zu nutzen und zum anderen Pendel ich immer zur Uni und dann öfter zu meiner Freundin.
Zwischendurch müsste ich dann auch mal schreiben bzw. auch bei ihr. (Würde sich im Zug zum beispiel anbieten.)

Ich möchte gerne Ubuntu nutzen. Dabei arbeite ich dann hauptsächlich mit Libre Office. Evtl noch Scribus und Latex.
Also eher Office Anwendungen.
Dazu kommt Literatur aus dem Netz suchen (Papers, also pdf Dateien).
Nicht was wirklich enorme Anforderungen an den Prozessor stellt.
Ein bisschen privat surfen möchte ich natürlich auch und das Ding auch danach weiter nutzen.
Die normale interne Grafik reicht mir völlig aus dabei.
Festplatte reicht mir 320GB aus.
Der Akku sollte nach Möglichkeit ein bisschen durchhalten. So das ich im Zug arbeiten kann. Sonst kann ich ein Netzteil nutzen. Aber so reale 4 Stunden wäre gut. (Da ist dann bei den gebrauchten meistens der Akku kaputt...)
Ein mattes Display wäre sicher auch von vorteil.

(Zum Vergleich, zuhause habe ich einen Pentium E2140 mit 2GB ram, die Leistung sollte das Notebook etwa bringen können... schneller schadet aber auch nicht...)

Man kann zwar einen Laptop an der Uni leihen, aber das ist mit 8 Wochen Wartezeit verbunden (so lange möchte ich nicht warten) und dazu kostet es ~50€ Versicherung für die Zeit.
Mein erster Gedanke war, dafür bekomme ich auch was gebrauchtes. Aber das ist schwerer als gedacht, oder eher unmöglich.

Dann dachte ich an Leasing, aber wirklich gute Angebote gibts da nicht oder?
Mein nächster Gedanke war dann eine 0% Finanzierung (wenn ich die denn bekommen könnte) von Notebooksbilliger.de (oder Mediamarkt/Saturn).
Reicht da dann schon ein Celeron Dualcore?
Oder besser die AMD E Serie?
Oder muss ich in Richtung i3 gehen?

Würdet ihr eher 15 oder 17 Zoll empfehlen?
Die meisten sagen ja eher 15 Zoll. Aber zuhause arbeite ich mit 22 Zoll (16:10). Zu klein ist unpraktisch.
Also wie gesagt, je günstiger desto besser. (Ich hab eigentlich nur ~100Euro dafür im Moment)
Abbezahlen ginge auch, wenn ich das als Student bekommen kann. Das wäre vielleicht sogar gut, da neu mit Garantie und gutem Akku.

Hat jemand eine wirklich gute Idee für mich?
Danke dafür schonmal!
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429

ManInBlack4444

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
4
Hm 14 Zoll ist aber schon recht klein zum schreiben oder nicht?
Und Gut 400€ sind viel Geld.
Gibs die 0% Finanzierung denn überhaupt für Studenten? In der Regel ist sowas ja sehr schwer...
 
Top