Notebook / Netbook für Weltreise

ThunderBörd

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
592
Hallo!

Im Herbst startet meine 4 - monatige Weltreise und dafür bin ich noch auf der Suche nach einem geeigneten Netbook / Notebook. Lange Zeit war ich mir sicher, es wird ein Netbook, aber so sicher bin ich mir da mittlerweile auch nicht mehr...


Was ich damit machen will:

- Bilder von meiner Kompaktkamera zwischenspeichern (evtl. auf externe) & anschauen
- Surfen (wlan hotspots), wichtige Dokumente verwalten etc... was man halt so auf Reisen braucht
- Textverarbeitung. Werde einen Reiseblog schreiben.

Das Teil sollte also eine gute Akkulaufzeit haben und nicht gerade das lahmste sein!
Was die größe angeht..natürlich eher ein kleineres, aber 10" wie bei manchen Netbooks sind mir dann doch zu fummelig. Vorallem um längere Texte zu schreiben!


Was mir am meisten Sorgen bereitet ist der Preis!
Will da eigentlich nicht mehr wie ~350€ für ausgeben. Ist das zu utopisch? Ein Notebook(mit kleinem Display) wär mir natürlich lieber als ein Netbook..

Kenn mich auf dem aktuellen Markt nicht so aus, deswegen wend ich mich an euch!
Könnt ihr mir was empfehlen?
LG

edit:

http://www.ebay.de/itm/FSC-Lifebook-S7220-Intel-C2D-T9400-2-53GHz-4GB-160GB-DVD-RW-DL-/320860582293?pt=DE_Technik_Computer_Peripheriegeräte_Notebooks&hash=item4ab4c7f195#ht_4561wt_1140

was meint ihr dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:

mpcb

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
19
Modelle kann ich nicht Dir empfehlen, aber denke auch an:

- unterschiedliche Spannungsversorgung auf der Welt
- Steckeradapter für das Netzteil
 

dr. bob

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
91
C

CPU-Bastler

Gast
Die meisten Netbooks haben Universalnetzteile (110-240V). Nur die Anschlußleitung muß den richtigen Stecker haben. Meist ist eine Euro-Buchse am Universalnetzteil vorhanden. Jetzt brauchst Du nur das Kabel mit dem landesüblichen Stecker oder einen Universaladapter.
 

ThunderBörd

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
592
ok ich schaus mir mal an.
Das gute ist, bei Cyberport bekomm ich Geschäftskunden"rabatt" also 19% weniger
Ergänzung ()

wie ist das denn bei Notebooks wenn die in ständiger Bewegung sind? schlimm für die Festplatte? Bin ja als Backpacker unterwegs..
 

BelaC

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.567
14 Zoll wär mir für Unterwegs zu groß. Ein guter Kompromiss wär in deinem Fall ein Netbook mit AMD E350/E450 CPU. Die sind schneller als die Atoms von Intel und trotzdem relativ stromsparend und günstig. Hast du noch eine Windows 7 Lizens übrig oder möchtest Linux einsetzen?

Wenn ja:

Lenovo IdeaPad S205 mit FreeDos

Wenn nein:

Lenovo IdeaPad S205 mit Windows 7 Home Premium

Alternative mit stärkerer CPU, aber teurer:

Lenovo IBM ThinkPad X121e mit Free Dos

Zur Bewegung: Note- und Netbooks sind für den mobilen Einsatz gedacht. Kann mir nicht vorstellen, dass das denen was ausmacht, solang sie nicht durch die Gegend geworfen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

dr. bob

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
91
Wenn das NB ausgeschalten ist fährt der Lese/Schreibarm der HDD ein, sodass in der Theorie nichts mehr beschädigt werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

SeppoE

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
171
Gerüchteweise hat des lenovo x121e nen Designfehler Link, durch den nach ner gewissen Zeit das Display schaden nimmt. An deiner Stelle würd ich das x130e bevorzugen(soll robuster sein). Falls du nen Studenten kennst/du selbst einer bist. Wäre das meine erste Wahl.
 

Dr.Lingo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
278
und bevor du jetzt los gehst um dir ein Netbook holst, denk auch dran, das in dieser Welt nicht jedes Land, 230 Volt hat und auch nicht solche Steckdosen wie in [ D ] also schau auch nach passenden Kuplungen oder Netzteilen.

nur mal so als Tip......
 

ThunderBörd

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
592
Hast du noch eine Windows 7 Lizens übrig oder möchtest Linux einsetzen?
... ja ;)


Wenn das NB ausgeschalten ist fährt der Lese/Schreibarm der HDD ein, sodass in der theorie nichts mehr beschädigt werden kann.
okay, danke sowas hab ich schon vermutet.

Wegen der Größe... Ich hab hier @work ein superschickes 13,3" Notebook von Fujitsu (s series). Das wäre mir am liebsten, kostet halt leider ~1000€:(
Aber von der Größe her wäre das auf jeden Fall perfekt! Also 11" wären mir dann schon zu wenig.

Der Bildschirm sollte übrigens matt sein.... hatte zwar noch nie einen direkten Vergleich, aber was ich so gelesen hab, spricht schon für matt. (wenn man viel im Freien, bei Licht arbeitet) was meint ihr?=
 

JanR

Ensign
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
162
Hi,

nur ein paar Gedanken dazu:

Wenn du wegen der Platte Angst hast: Nimm eine SSD ausreichender Groesse. Das kostet mehr, aber du hast einen stossunempfindlichen Rechner. Deine Fotos sind also nicht gleich weg, nur weil das laufende Geraet vom Tisch gefallen ist. Zudem kannst du auch an Bord eines Busses oder so auf miesen Strassen was tippen, ohne dir Gedanken machen zu muessen.

Nimm nicht das Billigste! Wenn das in-the-middle-of-nowhere kaputt geht, dann ist der Schaden groesser als ein paar Euro mehr jetzt.

Nimm aus dem gleichen Grund einen global agierenden Anbieter - das bereits erwaehnte Lenovo X121e waere da auch mein Favorit. Ist zudem nach meinem Eindruck (hatte beides schon in der Hand) besser gebaut als die meisten Ideapads.

Mach dir Gedanken ueber Backups! Zumindest leicht runtergerechnete Bilder auf einen USB-Stick packen sollte drin sein. Sonst: Notebook weg/kaputt -> alle Bilder weg!

Ausreichende Akkulaufzeit! Auch das spricht fuer das X121e. Notfalls einfach einen zweitem Akku dazukaufen (es sei denn, du weisst, dass du jeden Abend eine Steckdose hast).

Viele Gruesse,

Jan
 

ThunderBörd

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
592
http://www.cyberport.de/?DEEP=1C30-30K&APID=14

Das schaut meiner Meinung nach echt super aus.
Hat gute Hardware (4gb, 2x1,6ghz, 320gb, matter display, win7 inkl. & mit 13" würde das auch passen)

Würde dafür 335,29 bezahlen.

@Kinkaku-ji

kannst du das zu der akkulaufzeit sagen? wirklich 8h? Die Hersteller übertreiben da ja gern mal...
 
H

hrnshn<3

Gast
Für Backups würde ich den heimischen Server benutzen oder ggf. irgendein Onlinespeicher.
Automatische Synchronisierung, wenn du alle paar Tage mal ein paar Stunden in der Nähe eines Hotspots verbringst dürfte sicher reichen.

Ansonsten wurde das wichtigste ja schon gesagt (:
 

someoneatsome

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.395
Ich rate dir aus den bisher schon genannten Gründen ebenfalls zu einem Lenovo-Gerät.

Zur Stromversorgung kann ich dir die Adapter dieses Herstellers empfehlen: http://www.skross.com/
Damit bist du wirklich auf alles vorbereitet.
 

bemymonkey

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.499
Bzgl. E325: Akkulaufzeit "mit hochleistungsakku" steht schon in der Artikelbeschreibung. Wobei... http://www.notebookcheck.net/Review-Lenovo-ThinkPad-Edge-E325-12972FG-Notebook.60227.0.html

6W Idle ist schon nicht schlecht :)

Andere Richtung: Gebrauchtes Thinkpad X200 für ~300€. Ordentlich RAM und ne flotte Platte rein, und das Ding zieht an jedem Neugerät bis 500€ locker vorbei... Akkulaufzeit mit dem 9-Zeller etwa 10h reell, wenn man sparsam arbeitet (Bildschirm 5/15, WLAN an, normaler Surfbetrieb ohne Flash).


Ansonsten machste mit den aufgelisteten Geräten nicht all zu viel falsch - Thinkpads sind das nicht unbedingt, aber definitiv ordentliche kleine Notebooks. Falls doch noch etwas Spielraum im Budget ist, bieten die Intel Versionen IIRC noch etwas mehr Akkulaufzeit und werden weniger heiss.
 
Zuletzt bearbeitet:

J4Y

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
303
Ich kann dir aus Erfahrung nur empfehlen, in aller erster Linie auf das Gewicht zu achten. Je leichter, je besser. Dein verlinktes Gerät ist mit 2,2KG viel zu schwer. Mein Notebook wiegt 1,3KG, trotzdem fühlt es sich wie ein Stein an, wenn man es mit allen anderen Sachen bei 40°C durch den Staub schleppt. Wenn ich heute nochmal sowas machen würde, käme das kleinste Netbook in meinen Rucksack (wie es andere Weltreisende auch machen). Akkuleistung und Performancemängel sind nur kleine Probleme, wenn man selbst nicht mehr performt:)
Netzsteckertypen sind i.d.R. kein Problem, man wird nicht der erste Europäer sein, der dort übernachtet. Trotzdem kann es manchmal von Vorteil sein, keinen Schuko Stecker am Netzteil zu haben.
 

ThunderBörd

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
592
Also nach ein wenig rumlesen und informieren bin ich jetzt bei dem hier gelandet:

http://www.cyberport.de/?DEEP=1C30-32Y&APID=14

Finds nur komisch, dass nochmal 4gb ram extra mitgeliefert werden. Sind denn 8gb in einem Notebook wirlich nötig? Hatte eher den Gedanken, die 4gb dann bei ebay zu verkaufen um den Preis nochmal zu drücken...
Aber alles in allem trotzdem noch ein großer Batzen geld:/


Noch ne Frage zum Betriebssystem..
Woher weis ich, ob 32 oder 64bit?
Weil ich hätte von der Schule noch win7 professional 64bit, was ich da dann gern draufspielen würde...


Das hier ist das gleiche Modell nur mit anderem Prozessor und Design, richtig?
http://www.cyberport.de/notebook-und-tablet/notebooks/1C30-328/lenovo-thinkpad-x121e-rot-nws5xge-amd-e-450-8gb-320gb-windows7-hp64.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Top