Notebook oder Ultrabook? Unterschiede in der Performance und Mobilität

qwertzy2007

Ensign
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
128
Hallo Forum!

Mein Dell XPS M1530 wird im Mai 6 Jahre alt und sein Core2Duo schreit nach einem Nachfolger... ;)

Leider war ich die letzten Jahre PC- bzw. notebooktechnisch nicht immer am Ball und hab jetzt Nachholbedarf.

Da ich in nächster Zeit (min. ein halbes Jahr, wahrscheinlich länger) viel unterwegs sein werde bzw. Wochenend-Pendler per Zug sein werde, stellt sich mir die Frage, ob ich ein Ultrabook investieren soll oder "nur" in ein leichteres Notebook.

Daher erstmal meine Frage: um wieviel ist denn ein ULV-Prozessor langsamer als sein normales Pendant?

Und könnt ihr mir evtl. sowohl gute Ultrabooks als auch gute, leichtere Notebooks bis ~ 800 € empfehlen? Würde gerne gebraucht kaufen.

Als Features wären für mich wichtig: wenn es geht ein mattes Display, Touchscreen brauch ich nicht, eine SSD hätte ich auch schon hier (zum Nachrüsten), evtl. 8 GB RAM, gute Haptik und Verwindungssteifigkeit, LAN-Buchse.

Auch ein OS bräuchte ich nicht, hab Win 8.1 von meiner Uni hier liegen.

Ich danke schonmal im Voraus!

Grüße,
Matthias :)
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.362
B

black90

Gast
Die größte Performance bekommst durch eine SSD.
Optimal wäre ein Ativ Book 8, aber die kosten an die 1200€.
Ist praktisch ein 15er im Formfaktor eines 13er anderer Hersteller (sehr dünner Rahmen ums Display).
 
Zuletzt bearbeitet:

qwertzy2007

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
128
Ich glaub ich überseh das grad, aber haben die Dells matte Displays?

Bzw. ist euch das wichtig? Ich finde das Glare-Zeugs indoor ja schon geil, sobald aber irgendwie die Sonne dumm steht sieht man halt fast nix mehr...
 

qwertzy2007

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
128
:D Gute Frage... Es muss wohl welche geben sonst wären die doch ned bei fast allen Notebooks verbaut.

Aber ok, ich will auf alle Fälle ein Ultrabook / Laptop mit MATTEM Display.
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.680
Ultrabook und mattes Display schließt so ziemlich jeden Laptop aus, weil ein Ultrabook immer einen Touchscreen haben muss :D

Eine ULV-CPU i5 oder i7 reicht für alle Office- und Multimedia-Aufgaben locker aus. Sie sind etwas langsamer als die Modelle mit hoher TDP (i5 ULV~normaler i3 und i7 ULV~normaler i5, aber das kommt auch auf das genaue Modell an), in dieser Liste kannst du sehr gut vergleichen:
http://www.notebookcheck.com/Mobile-Prozessoren-Benchmarkliste.1809.0.html

Aber ab einem i5 4200U eignet sich ein ULV mit dGPU sogar für Gaming und auch ohne dGPU lassen sich mit der HD4400 viele Games auf niedrigen Settings spielen. Die Leistung sollte also locker reichen.

Die gewünschte Displaygröße wäre noch eine gute Angabe um ein passendes Modell rauszusuchen.
 

qwertzy2007

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
128
Habe an 13 bis 14 Zoll gedacht und eben matt, Touch brauch ich nicht. Hab gedacht es gäbe matte Ultrabooks?

Ansonsten eben wie gesagt brauche ich weder eine SSD noch ein OS, weil beides vorrätig... :) Und als CPU min i5, wenn scho denn scho ;)

Danke!
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.680
Ja, einige wenige mit mattem Touchscreen, alle anderen sind noch alte Modelle, dir andere Anforderungen erfüllen mussten. Habe einen Link dazu in der Signatur.

Aber kommen wir mal zum eigentlichen Problem, deiner Suche nach einem Laptop und die Auswahl ist zum Glück schön groß:
http://geizhals.de/?cat=nb&bpmax=900&v=e&filter=aktualisieren&bl1_id=-1&sort=p&xf=2379_13~83_LCD+matt+(non-glare)~1482_Intel~2377_14.9~3310_2013~10_2#xf_top

Ich würde dir eins von diesen empfehlen:

http://geizhals.de/lenovo-thinkpad-edge-e330-nzsdzge-a975961.html
Sehr günstig, mSATA um eine SSD zusätzlich zur HDD nachzurüsten, gute Verarbeitung dürfen Preis, lange Laufzeiten, schlechtes Display

http://geizhals.de/asus-zenbook-ux32a-r3008h-90nyoa112n12125d151y-a1031312.html
Gutes TN-Panel, aber leider such nur HD-Auflösung, gute und hochwertige Verarbeitung und eine gute Tastatur aber der Service von Asus ist nicht wirklich toll.

http://geizhals.de/dell-latitude-e7440-sm008le74408ger-a1050385.html
Dells aktuelles Top Modell der Business "Ultrabooks", mit sehr guter Verarbeitung, guten Laufzeiten, guter Wartbarkeit und Dockingport, leider ist das Panel bei dieser Version nicht wirklich toll. Eine bessere Version mit FullHD und SSD Panel ist doppelt so teuer. Ein Vorteil ist der mSATA Slot, so dass du eine HDD und eine SSD nutzen kannst.

http://geizhals.de/samsung-ativ-book-7-730u3e-np730u3e-x03de-a977093.html
Das ATIV Book 7 bietet trotz der Ivy CPU Laufzeiten von über 6h, eine tolles FullHD IPS, eine dGPU (brauchst du nicht), die Wartung geht einfach und die Verarbeitung ist hochwertig, einziger Nachteil ist, dass es nur einen USB 3.0 Anschluss gibt.
Test: http://www.notebookcheck.com/Test-Samsung-Serie-7-Ultra-730U3E-S04DE-Ultrabook.91231.0.html

http://geizhals.de/samsung-ativ-book-9-900x3g-np900x3g-k02de-a1055600.html
Das Samsung Ativ 9 gehört zu den schärfsten Konkurrenten des MacBook Air, ist sehr gut verarbeitet, die Laufzeiten sind dank Haswell sehr gut und es ist sehr dünn, das Panel ist ebenfalls sehr gut aber leider kann man es fast gar nicht warten (verlöteter RAM usw.)
Test: http://www.notebookcheck.com/Test-Samsung-ATIV-Book-9-Plus-940X3G-Ultrabook.103128.0.html (Version mit höher auflösendem Panel, sonst baugleich. Die Laufzeiten sollten wegen der niedrigeren Auflösung ein bisschen höher sein)

Wenn du etwas wirklich robustes willst kannst du nich über ein gebrauchtes Thinkpad der T-Serie nachdenken.

Edit: Hab noch ein Modell vergessen, hab ja noch nicht so viele genannt :D

http://www.dell.awardspace.info/xps13_ultrabook_gutschein_rabatt_e-value.php
Das neue XPS13 trumpfen vor allem durch sein sehr kleines Gehäuse auf (11" bis 12"), und die sehr gute Verarbeitung. Leider ist es ein glare Touchpanel, aber da dieses sehr hell ist, ist das nicht unbedingt ein Problem. Ich führe es vor allem wegen dem sehr kleinen Formfaktor an, wegen dem aber die Wartbarkeit sehr eingeschränkt ist.
Test: http://www.notebookcheck.com/Test-Update-Dell-XPS-13-L322X-Ultrabook-Early-2013.89662.0.html (alte Version mit Ivy, die Haswell Version bietet vor allem deutlich besser Laufzeiten, sonst ist sie baugleich. Gibt ein Review im Forum zur Haswell Version)
 
Zuletzt bearbeitet:

qwertzy2007

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
128
Sehr geil, vielen Dank erstmal!

Wird es denn "ein gutes Stück" billiger, wenn ich auf die gleichen Anforderungen setze, aber kein Ultrabook will, sondern ein leichtes Notebook?

Für mich ist die Priorität mehr auf transportabel als auf Akkulaufzeit gelegt, so dass ich auch einen 1,5 Kilo Schinken, der "nur" 4 h und einiges billiger (und evtl auch schneller) ist, nehmen würde...

Was meinst du dazu?
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.680
Bis auf das XPS 13 darf sich sowieso keins von diesen Notebooks "Ultrabook" nennen. Das ist nichts anderes als ein Marketing Begriff von Intel, für den es einige Vorgaben gibt, damit ein Notebook sich so nennen darf. Zu diesen Bedingungen gehört seit 2013 auch ein Touchscreen.

Ultrabook (Wikipedia): http://de.wikipedia.org/wiki/Ultrabook

Du wirst keinen billigeren Laptops als das E330 (gibts auch mit i5) finden, der eine gute Verarbeitung und ein niedriges Gewicht bietet. Was meinst du den mit "mehr" Leistung? Einen deutlich Unterschied würdest du nur noch mit einem QuadCore merken und da wird es teuer.
 

qwertzy2007

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
128
Ok, vielen Dank für deine kompetente Einschätzung.

Mit mehr Leistung meinte ich, dass die nicht auf ultra-dünn getrimmten Notebooks die "normalen" Mobilprozessoren verbaut haben und eben nicht die ULVs, was für mich impliziert, dass diese dann mehr Leistung haben müssten...

Korrigiere mich gern! ;)
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.680
Ja, ich korrigiere dich mal :D Klar ist eine ULV CPU etwas langsamer, aber dir ist bei weitem schnell genug für alle Office und Multimedia Aufgaben

Ein i5 4200u reicht sogar für die meisten Games aus, für Office und Multimedia Aufgaben erst recht. Solange du also nicht anspruchsvolle Bild- und Video-Bearbeitung betreibst ist eine ULV-CPU voll kommen ausreichend für dich. Da du sowieso eine SSD verbaust wirst du den Unterschied kaum spüren, einzig der Unterschied bei den iGPU ist spürbar,da dir HD4400 (ULV) dich deutlich langsamer als eine HD4600 ist, aber das kann dir egal sein, weil du nicht spielst und beide GPUs für alles andere mehr als genug Leistung bieten.
 

qwertzy2007

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
128
Ich bin immer noch auf der Suche, da matte Displays leider Mangelware sind. Deswegen hab ich beschlossen, ich schau mich im Business-Bereich um und kaufe dann ein gebrauchtes Laptop.

Nun meine Frage: Wie groß ist der Unterschied zwischen zB i5 der 3. und der 4. Generation? Also was kann die vierte mehr was die dritte nicht "kann"? Freue mich weiterhin über Hilfe! :)

Danke.
 

DarkstormX

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.194
J

http://geizhals.de/samsung-ativ-book-9-900x3g-np900x3g-k02de-a1055600.html
Das Samsung Ativ 9 gehört zu den schärfsten Konkurrenten des MacBook Air, ist sehr gut verarbeitet, die Laufzeiten sind dank Haswell sehr gut und es ist sehr dünn, das Panel ist ebenfalls sehr gut aber leider kann man es fast gar nicht warten (verlöteter RAM usw.)
Test: http://www.notebookcheck.com/Test-Samsung-ATIV-Book-9-Plus-940X3G-Ultrabook.103128.0.html (Version mit höher auflösendem Panel, sonst baugleich. Die Laufzeiten sollten wegen der niedrigeren Auflösung ein bisschen höher sein)
Frage, wie kann das McBook Air ein Konkurent sein? Es hat ein KIki-Blinky-Spiegel Display und zudem ein besonders (!) bilckwinkelabhängiges TN-Pannel, da mal im Hotel ein Video zum Einschlafen zu schauen ist garnicht möglich da bei jedem Millimeter Kopfbewegung vor allem die dunklen Töne in die icloud verschwinden. Es ist sozusagen Billigsthardware in einem schönem Gehäuse.
Ergänzung ()

Hi qwertzy2007,
das Display des NP900X3F (Ativ Book 9 ) sollte dir gefallen, es ist matt und non-TN, es ist auch frei vom Glitzereffekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.680
Es gibt das ATIV 9 in drei Generationen auf dem Markt, einige Modelle haben auch kein gutes Panel. Von der Laufzeit hält das Ativ 9 z. b. nicht mit und auch bei der Verarbeitung und der Leistung ist das MacBook Air minimal besser. Alles in allem ist das MacBook Air zwar nicht in allen Aspekten überlegen, aber in den meistens und so schlecht ist das TN Panel des Air auch nicht, da gibt es deutlich schlechtere Modelle.
 

DarkstormX

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.194
Kann ich so nicht bestätigen. Ich hatte genug Berührungspunkte mit einem Air. Das Display ist schwer zu unterbieten und 3 Klassen unter dem des ATIV 9, was nützt einem da noch die etwas bessere Verarbeitung (wo ich dir wegen der Qualität auch gerne recht gebe) ? Zudem, die Richtung in die der Zug fährt kann ich mir nicht aussuchen (Blendung) und nach einem langen Arbeitstag sieht mein Gesicht auch so schlecht aus, daß ich es nicht auch noch im Display sehen muß...
 
Zuletzt bearbeitet:

qwertzy2007

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
128
Also ich werde mich jetzt nach einem gebrauchten Dell Latitude E7440 umschauen. Der hat genau das was ich will und auch ein gutes FullHD Display, das matt ist.
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.680
Klar, wenn dir das Display wichtig ist solltest du nicht unbedingt ein Air nehmen, aber man darf auch nicht vergessen, dass es das "günstige" Modell ist. Wenn ich mir diesen Test so durchlese ist das Display für ein TN-Panel auf gutem Niveau, was auch meiner Erfahrung entspricht:
http://www.notebookcheck.com/Test-Apple-MacBook-Air-13-Mid-2013-MD760D-A-Subnotebook.94094.0.html

Ich suche jetzt auch seit ein paar Wochen, aber ein wirklich gutes Angebot fur eine e7440 habe ich da noch nicht gefunden. Leider. Die gehen entweder zu teuer weg oder die Ausstattung ist nicht gut. Du kannst davon ausgehen, dass pro Woche ein E7440 auf ebay landet, manchmal zwei, aber nicht mehr.
 

qwertzy2007

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
128
Ja, das habe ich schon gemerkt. Aber eigentlich sollten es ja langsam mehr werden...

Ich lege auch nur auf das Display Wert, wenn keine SSD und zu wenig RAM drin ist, dann rüste ich selbst auf. Aber das normale HD Display ist mir einfach zu grob...

Btw, kann man eigentlich ein Display tauschen lassen? Und was kostet sowas? Weiß das wer?
 
Top