Notebook TFT etwas zweckentfremdet :-)

MrDesperados

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.043
Hallo FB User,

da mir Google und die FB suche nicht die passenden Ergebnisse ausgespuckt haben (vielleicht habe ich auch die falschen Suchbegriffe verwendet?) stelle ich meine Frage nun hier.

Ich habe ein alten Fujitsu Siemens Lifebook E 7010 geschenkt bekommen, bei dem das Motherboard einen Microriss hat und nicht mehr einsatzfähig ist. Jetzt hatte ich vor, dass Gerät soweit auszuschlachten um das meiste zu verkaufen. Das TFT Display wollte ich allerdings gern behalten und nutzbar machen, da dieses noch tadellos funktioniert.

Hier ein Bild des Notebooks mit Display.

Das Display habe ich soweit ausgebaut und möchte es nun als externen Monitor weiter verwenden (bastel halt gerne ;)). Ein neues Gehäuse für das Display würde ich mir selbst bauen.

Meine erste Frage nun, gibt es Adapter um den Folienstecker des Displays an einen VGA oder DVI Anschluss zu bekommen? Das ausgebaute Display sieht so aus.

Meine zweite Frage, wie kann man ein solches Display mit Strom versorgen?

Ich hoffe mir kann jemand bei diesen Fragen weiterhelfen! Schonmal danke für eure Antworten! :-)
 

Marsmann

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
22
Das ganze gestaltet sich als recht aufwendige Aktion. :evillol:

Du benötigst einen Displaycontroller, der wo auf dem Mainboard integriert war, oder als extra Platine ausgeführt sein kann. Falls dies nicht vorhanden ist benötigst einen Displaycontroller der die benötigen Signale für das Display liefert. Diese Daten bekommst aus dem Datenblatt von genau diesem Display! Diese sind meistens über Google und etwas recherche zu finden.

Diesen Controller muss dann mit den Richtigen Signalen liefern, kann ein TTL oder LVDS Signal sein (Datenblatt-Display). Stromversorgung bekommst ebenfalls über die Folienverbindung zum Display.
Backlight Inverter wird wahrscheinlich im Display verbaut und als irgendwelche Drähte nach außen geführt sein.

Du hast also um das Display separat zu verwenden sehr viele offene Punkte die erstmal geklärt werden müssen, vor das Display überhaupt was anzeigen kann.

TIP: Kauf Dir einen günstigen TFT und schraub diesen ausseinander. Auch so kannst Dir einen Idividuellen Monitor bauen und hast schon alle benötigten Komponenten und Verbindungen!

Spart Geld, Zeit und sehr sehr viele Nerven :D
 

Eisenbart

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
197
Kauf dir leiber einen neuen TFT. Ohne die Kontrolle wirst du den Bildschirm nicht nutzen können.
 

MrDesperados

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.043
Ich hab zwar auch nicht zu große Hoffnung das Display ans laufen zu bekommen, aber vielleicht hilft euch das folgende Bild ja weiter um eine ungefähre Ahnung vom Aufbau der Verbindung Grafikkarte -> Display zu bekommen.

Klick

Die Grafikkarte ist direkt mit dem Display verbunden, nur das 3-polige Kabel welches noch aus dem Display guckt ist mir noch ein rätsel, vor allem wenn die Stromversorgung über das Flachband Kabel laufen soll...

EDIT:
Kennt vielleicht jemand die Bezeichnung/Namen des Steckers von Grafikkarte -> Display? So einen Anschluss habe ich selbst noch nicht gesehen. Wäre natürlich doof wenn das was proprietäres wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marsmann

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
22
kenne diese Art von Stecker zur genüge und hab fast jeden Tag mit ähnlichen und vielen verschiedenen Displayeinheiten zu tun.

Ohne speziellen Controller, Verbindung zum Display hast ca. 0-0 Chance das Teil zum Funktionieren zu bringen.

Höchstens du hast einen Controller der Dir das Signal zum Display liefern kann, das genau das Display benötigt, die Steckverbindung hättest ja am Mainboard und kannst ablöten und von dem neuen Controller die einzelnen Drähte dort anlöten.

der 3pol Stecker sieht aus wie die Spannungsversorgung vom Backlight Inverter (Lampen im Display) einmal + Spannung, GND Leitung und die Helligkeitssteuerung.
Alleine schon einemal verkehrt anschließen und das Backlight leuchtet nie wieder, ausgenommen hast nen neuen Backlight Inverter!

Steckerbezeinungen gibt es viele, genauso wie Hersteller, aber ich denke die Steckerbezeichnung ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht zielführend.

Sieh mal auf: www.molex.com unter connectors nach
dort wirst den Stecker mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit finden!
 

MrDesperados

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.043
Joa ... der Aufwand ist wirklich enorm. Schade eigentlich, dass wäre eine sehr günstige Methode um alten TFT Displays nochmal Leben einzuhauchen.

Aber danke für eure Tipps!
 
Top