Notebook von Gearbest steuerlich geltend machen?

Intzi

Cadet 4th Year
Registriert
Jan. 2016
Beiträge
71
Moin,

ich überlege mir derzeit ein Notebook bei Gearbest zu kaufen. Ich hätte die Möglichkeit das Notebook als Werbungskosten für die berufliche Nutzung steuerlich geltend zu machen. Wie sieht das mit Bestellungen bei z.B. Gearbest aus?
Eine Rechnung aus dem Ausland abzusetzen ist ja an sich kein Problem, aber ich mache mir etwas Sorgen, da Gearbest ja durch einen Zwischenstopp innerhalb Europas quasi die Einfuhrumsatzsteuer hinterzieht. Muss ich mir dann Sorgen machen, wenn ich eine Rechnung aus China ohne den Beleg, dass ich die Einfuhrsteuer gezahlt habe vorlege?

Grüße
 
Nicht Gearbest hinterzieht - Du hinterziehst.

Ich finde es dann schon fragwürdig, etwas steuerlich geltend machen zu wollen, für das man gar keine Steuern gezahlt hat.
 
Das wäre definitiv fragwürdig, das hast du Recht. Danke für die Info, das war mir tatsächlich nicht so recht bewusst.
Es gibt alternativ auch die Möglichkeit das Ganze per DHL zu ordern, dann könnte ich ja die Einfuhrsteuer ganz normal beim Zoll bezahlen und bekomme denke ich eine Rechnung darüber ausgestellt.
Wäre es denn dann möglich die Kosten des Notebooks geltend zu machen? ( und wenn: Notebook Preis oder Notebook Preis + Einfuhrsteuer )
 
Kriegst du denn bei dem Anbieter überhaupt eine Rechnung?

Ohne Rechnung wird dir das Finanzamt das Ganze nicht anerkennen.
 
Ja eine Rechnung gibt es ganz normal, allerdings eben aus China und somit ohne dt. UST ID o.ä.
 
Dann kannst du das Notebook auch ganz normal absetzen.

Wenns unter 800,- € ist sogar als GWG mit 50% als berufliche Nutzung.

Rechnung brauchst du auch nicht mitschicken.
Rechnung muss nur auf Anforderung vom FA nachgereicht werden.
Ich denke, dass wird nicht mal passieren, bei so einem geringen Betrag in der Steuer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben