Test Nvidia GeForce Now (Beta) im Test: PC-Spiele-Streaming mit geringer Latenz

Morvan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
623
#1
tl;dr: Spiele-Streaming über Nvidia GeForce Now auf den PC gibt es jetzt auch als Beta für Windows. Im Test überraschen die geringe Latenz und die riesige Spieleauswahl. Nur bei der Bildqualität hakt es immer mal wieder. Kurios: Mit dem Tool EVGA Precision X lässt sich die Tesla P40 in der Cloud einbremsen.

Zum Test: Nvidia GeForce Now (Beta) im Test: PC-Spiele-Streaming mit geringer Latenz
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.799
#3
vielleicht für leute mit schmalem rechner oder konsoleros gut aber sicher nicht für die leute mit high end kiste auf dem tisch.
braucht nur mal jeder für sich ausrechnen mit seinem lieblingsspiel und der spielzeit x2,5€. Diablo 3, csgo, pubg oder was auch immer mit mehreren tausend stunden. da kann man sich was ordentliches hinstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.182
#4
Grundsätzlich ist das ganze für mich die Zukunft des Gaming. So kann man selbst auf einem Atom Rechner alles zocken. Der Preis ist natürlich jenseits von gut und böse. Daher im Moment völlig uninteressant.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
2.535
#5
Ich sehe den Sinn dahinter ehrlichgesagt nicht. Man muss die Spiele besitzen, damit man sie Streamen kann? WTF?
Damit ich mit dem Laptop im Urlaub oder wo auch immer eines meiner Spiele spielen kann, die ich daheim auch habe? Oo

Der Sinn eines Streamingdienstes ist doch genau jener, dass man sich Inhalte zu Gemüte führen kann, die man eben nicht selber kaufen muss. Da wird das Prinzip imho ad absurdum geführt.

Denn wer sollte sich für 20€/h "Hardware leihen" um ein Spiel zu zocken, welches er selbst schon daheim installiert hat? Oder aners herum: wer besitzt veraltete Hardware und kauft sich ein Spiel welches er auf seinem Setup nicht spielen kann, nur um dieses dann per GFNow kostenfplichtig zu streamen? Oo

Ich pack's ned, wirklich...
 
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
228
#6
Da wird es wieder genug Leute geben. Und wenn es irgendwann mal soweit kommt dass der Stream auf diese Art und Weise nicht mehr zieht, also keine Kunden mehr dazu kommen oder es weniger werden, dann kann nVidia die neueste Sensation vorstellen und zwar dass sie sogar die Spiele anbieten, man braucht sich ab dann keine mehr kaufen o.O Denn auf der Shield ist es ja bereits so dass die Spiele selbst auch gestreamt werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Vollzitat entfernt)
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.834
#9
Hielt Geforce Now bisher auch eher für Käse den niemand braucht. Ein Arbeitskollege, der für seinen 5K Mac kein vernünftiges Spiele-Setup bekommt, war wie im CB Test ebenfalls sehr angetan, sowohl von Performance als auch Bildqualität.
 

maikwars

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.203
#10
Grundsätzlich ist das ganze für mich die Zukunft des Gaming. So kann man selbst auf einem Atom Rechner alles zocken. Der Preis ist natürlich jenseits von gut und böse. Daher im Moment völlig uninteressant.
Sehe ich ebenfalls so. Mal in die Ferne geschaut könnte bei guter Umsetzung & breiter Unterstützung von Spielen und Software allerdings der Hardwaremarkt selbst zusammenbrechen, welcher Gamer braucht dann noch potente Hardware. Die finanziellen Mittel verschieben sich einfach, dafür sorgt Nvidia bei der Preisgestaltung schon aber die Fabrikarbeiter schauen in die Röhre....wobei Nvidia baut ja schon fleißig für autonomes Fahren ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bradylicious

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
15
#11
Das Konzept ist wirklich gut. Und teschnich scheint , das was Nvidia hier zeig, auch zu ueberzeugen. Aber der Preis ist wirklich absolut nicht gerechtfertigt.

Selbst wenn eine "imaginaere" 1060 nur 18h am Tag lauft, verdienen die im Monat 675USD. Ich weiss, es kommen noch die anderne Hardwarekosten und Bandreite dazu. Aber sofern nur 30% uebrig bleiben, sollte sich das nach einem Monat fuer Nvidia gerechnet haben. Die haben also noch viel Spiel die Preise zu senken!
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.796
#12
​Das Angebot richtet sich meiner Ansicht nach an beispielsweise Nutzer eines schwachen Ultrabooks/Netbooks, die vielleicht 1-2 Stunden pro Woche genau das spielen wollen, was deren System nicht ausführen kann.

Oder an Fernseher?
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
2.535
#13
Das Konzept ist gut?! Wo ist es denn bitte gut, dass man sich Spiele zuerst kaufen muss, nur um sie danach kostenpflichtig streamen zu können? Oo
 

aklaa

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.006
#15
Schöne Idee für die Zukunft und es funktioniert. Ob der Preis jetzt überzogen zu hoch ist? Durch dieses Streaming und etwas Spielgenuss werden die Leitungen sehr überlastet, daher sehr vernünftiger Preis von meiner Seite.
 

Minutourus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
443
#16
Aha also wenn vorausgesetzt wird das ich mir noch das Spiel kaufen muss, entzieht das ganze seine eigene Existenz.

Hat doch nur einen Sinn wenn ich für eine Monatliche Pauschale oder von mir aus die Nutzungszeit eines Spieles bezahle und auf jedem Endgerät zocken kann.

Wäre so als könnte ich bei Netflix und Co mir nur Filme und Serien anschauen die ich mir zuerst gekauft habe... :freak::lol: (Das was halt beim Abo dabei ist, Kauf und Verleih von aktuellen Titel abgesehen)
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.874
#17
Was kostet ein Rechner mit 8 (Intel) Kernen 16GB RAM und einer 1080 derzeit in der Anschaffung? 1500€ oder noch etwas mehr!

Mit dem Streamingdienst kannst du darauf verzichten, nimmst einen günstigen HTPC oder Stick PC und kannst ohne eine teure Kiste gute 600 Stunden spielen. "Packs dus" jetzt?

Für viele Menschen sind 600 Stunden mehr, als sie in mehreren Jahren zusammen bekommen würden und in der Cloud wird die Hardware ständig aktualisiert. Zudem wird es mit Sicherheit in der Zukunft auch bessere Tarife geben.

Mit solchen Diensten wirst du bald deinen Controller einfach an einen Smart-TV anklemmen und loszocken können, ganz ohne Treiberchaos, Aufrüstorgien oder sperrigen Spiele-PCs im Wohnzimmer. Vor allem kann man dann auch gerne Linux, MacOS oder was auch immer auf seinem Rechner verwenden und zum Spielen nimmt man halt die Cloud.

Zum Thema:
Was mich verwundert ist Xen als Virtualisierungslösung und Server 2012R2 als System. Ich wäre eher von einer VDI Lösung mit Windows 10 ausgegangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

habla2k

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.792
#18
Interessanterweise erfolgt die Antwort darauf in genau umgekehrter Logik zu derselben Frage bezüglich Streamingdiensten wie Netflix oder Apple Music. Während dort gilt „Wer viel schaut oder hört, spart im Abonnement“, gilt bei GeForce Now: „Je mehr die Cloud genutzt wird, desto eher lohnt der eigene PC.
Was ist daran interessant? Netflix und Co sind Flatrates zu festem Preis und hier handelt es sich um Preis pro Stunde. Ist doch völlig klar, dass sich das Verhältnis dann umkehrt?

Wäre so als könnte ich bei Netflix und Co mir nur Filme und Serien anschauen die ich mir zuerst gekauft habe... :freak::lol: (Das was halt beim Abo dabei ist, Kauf und Verleih von aktuellen Titel abgesehen)
Nein, da nVidia dir hier die Möglichkeit schafft es zu spielen. Das wäre eher so, als wenn du netflix bezahlst, damit Sie dir einen 4K TV mit bluray Player hinstellen, damit du damit deine gekauften Filme sehen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Beitrag

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5.239
#19
vielleicht für leute mit schmalem rechner oder konsoleros gut aber sicher nicht für die leute mit high end kiste auf dem tisch.
braucht nur mal jeder für sich ausrechnen mit seinem lieblingsspiel und der spielzeit x2,5€. Diablo 3, csgo, pubg oder was auch immer mit mehreren tausend stunden. da kann man sich was ordentliches hinstellen.
Hehe, hätte ich stets GeForce Now zum Spielen benutzt, hätte ich mir locker schon 'nen ordentlichen Neuwagen davon kaufen können.
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.684
#20
Hier mietet man ja keine Spiele, vergleichbar mit Filmen bei Netflix (statt Kauf). Man mietet sich Hardwarezeit zu einer vernünftigen Latenz. Nur den Preis finde ich ziemlich hoch, der lohnt sich nur, wenn wirklich das komlette System quasi Schrott ist, wer nur eine GPU bräuchte ist mit dem Kauf besser beraten.
 
Top