News nVidia präsentiert GeForce 7300 GS

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.237
Mit der GeForce 7300 GS präsentiert nVidia die erste Low-End-Grafikkarte der 7. GeForce-Generation. Die Karte verfügt über lediglich vier Pixel-Pipelines und drei Vertex-Shader. Das Speicherinterface ist auf 64 Bit oder gar 32 Bit beschnitten.

Zur News: nVidia präsentiert GeForce 7300 GS
 

dualcore_nooby

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
668
32 bit Speicheranbindung?!? loool. Um Gottes Willen. Dann doch gleich eine Onboardlösung. Die hat wenigstens keinen Lüfter. BTW: Erster *g*
 

smidge

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
57
und dann noch dieser absurd hohe takt....
langsam wird das echt blöd
jetzt muss die karte nur noch 149 € kosten und in paar wochen eine 512 MB version kommen, dann ist die welt in ordnung :)

grüsse...
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.942
"offtopic"
Ihr mit euen erster -.- echt nervig das zeug! Das ist doch echt scheiss egal! Sorry für das Wort, aber musste einfach raus. Ständig lese ich solche Krams :rolleyes:

@ Thema
Selbstverständlich weis ich, dass die Karte für die LowEnd Segement gemacht wurde, und auch keine hohen Grafikansprüche besitzen.
Aber 64bit bzw. 32bit ist ja echt nicht Akzeptabel!
Selbst langsam, sollten Sie schon 128bit nehmen, und zu 4PP und 3VP sowie Taktraten habe ich nichts zu sagen, ist von mir aus für die LowEnd Segement üblich.

Aber mit der GF7 7600er Karten dürfen es NICHT unter 12PP sein, ansonsten kann ich mich auch nur ab den Hersteller Fragen :rolleyes:

Bin etwas entäuscht von der GF7 7300GS! Allerdings hat ja vielleicht die GT 8PP? Aber auch wenn, dann wird Sie durch die 64bit/32bit wider zur nichte gemacht.
 

hannibal-007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
344
32bit, kative Kühlung,.. nach Klasse, naja, 6200 reicht für lowcostrechner sowieso, sofern AGP auch noch älter
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.452
was für ein wirbel
ist halt low-end, die 6200 TC gibts auch mit 32bit
und sind deutlich schneller als ne onboard lösung

@4 will ja nicht jeder mit dem teil zocken oder?

aber ich würd noch warten bis die passiven kommen
dürfte nicht lange dauern
verbrauchen wird das gerät nicht viel
ein einfacher kühlkörper tuts da schon
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.942
@ Bensen
Ja, aber wozu eine neue Version bringen wenn die Leistung für denn gleichen Preis nicht steigt?
O.k, PS3, HDRR u.s.w. aber bei diese Leistung? :lol:
4PP, 3VP, gleicher Takt, und 128bit oder zur mindest minimum 64bit kann man doch echt erwarten!
 

NV-AMD-Fan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
335
Ja ihr habt recht ist mist was nvidia da macht !
32bit was war das noch mal ??
Ach soooo die Zukunft 06 hehe Scherz.
Was soll das bringen 128bit sollte echt min. sein !!
Und dann hätten die den Speichertakt nicht "so" hoch schrauben müssen.
DDR2 ist das billiger als DDR1 ????
Gruß
Die GF 7600 macht es schon spä. die GF 8800 ??
 
M

Machete

Gast
Mir wäre wohler gewesen wenn sich eine Low Profile Version unter den Karten getummelt hätte. 128 bit hätte ich schon erwartet, zumindest soviel, dass es für spiele in niedriger Auflösung reicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

dD1210

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
352
OMG!

Ich hab mich (wie viele andere sicher auch) schon über die Beschneidung auf 64bit beim Speicherinterface aufgeregt, aber das Ganze dann nochmal auf 32bit zu halbieren?!?

Selbst meine 5 Jahre alte GeForce2 Pro (übrigens im Hauptrechner :p) hat schon 128bit! Ich wüsste gar nicht, wann 32bit Standard waren?!

Diese Grafikkarte hat für mich noch nicht einmal die Klassifizierung als Low-Cost-Karte verdient. Für mich ist das einfach nur eine bodenlose Frechheit!

MfG David
 
Zuletzt bearbeitet:

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.452
Zitat von dD1210:
Für mich ist das einfach nur eine bodenlose Frechheit!
MfG David
einfach amüsant was hier manche von sich geben

1. das teil soll keine gamer ansprechen
2.das teil wird einem nicht aufgezwungen
3.ist die mit 64bit schneller als ne gf2

@projekt-X
woher willst du wissen das die teuer wird?
klar am anfang gibts billigeres
aber was soll ich mit ner gf4mx zB?
diese hat durch purevideo qualitäten als media pc
ebenso ein geringer verbrauch dank 90nm
 

NV-AMD-Fan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
335
@ 11
ja echt Ge2 128Bit oh das wusste ich gar nicht !!
Naja ich mein ist das billiger in 32bit zu produktzieren ???
128bit ist doch eigendlich (fast) TOT ,es kommt doch sehr bald GDDR4 mit 512bit !!!
Oder doch net ??
Gruß
PS: Wann war 32bit denn standard??
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.452
eine geforce1 und riva tnt2 hatte auch 128bit si
und die speicherbandbreite hat "nichts" mit dem speicher zu tun, sondern mit dem chip
ein einzelner baustein hat ja keine 256bit
dafpür benötigst du schon mehrere, 8 um genau zu sein

@projekt-x
ja klar steigt die performance für mainstreamkarten und highend
aber warum sollten lowend karten dies ebenso tun?
damit ich im bürorechner ein paar watt extra verbrate?
die karten langweilen sich im 2d modus zu tode

versteh gar nicht wie man sich darüber aufregen kann
es müssen halt neue karten in dem bereich kommen weil sie verkauft werden
die alten chips werden nicht mehr weiter produziert, warum auch wenn man auf der hälfte der siliziumfläche das gleiche erreichen kann

es wird noch jede meneg low-cost karten geben die schneller sind
mainstream-karten wird es auch in hülle und fülle geben
 
Zuletzt bearbeitet:

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.942
@ Bensen
Schau mal die Unterschied zwischen der GFFX 5200 und GF6 6200 mal an, und jetzt die GF7 7300.
Sie sind von der Leistung her knapp hinter einander, und das bei heuigem Fortschritt.
Und auch ich finde dass das eine Frechheit ist, und man es nicht Lowcoast sondern noch tiefer nennen soll.
Die HighEnd sowie Mainstream Karten legen auch an Leistung zu, siehe GFFX 5600 und GF6 6600(GT).

Ich weis dass die Karten nicht für Gamers gemacht ist, aber etwas an 3D sollten Sie schon leisten können. Ansonsten wird es ja nicht als 3D karte bezeichnet :lol: :p (Gebe zu, blödes argument :D)

Ich denke einfach, es müssen halt mehr leistung sein, für alle fälle.
 

XeLeTaToR

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
14
Das Ding braucht wirklich kein Mensch. Jemand der so geringe Leistungserwartung an ein System setzt wird wohl zu einem Komplettsystem greifen.

Ich frage mich wann nvidia die Geforce 7800GS für AGP endlich ankündigt, ich hoffe nämlich noch stark auf diese Karte :/
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.327
Hier gehen die meisten von einem völlig falschen Standpunkt aus.
Die Karte ist für Office PC´s usw. gedacht, muß also gar keine großartige Leistung haben, sondern in 99% aller Fälle einfach nur ein Bild auf den Bildschirm werfen.
Klar, dafür täte es auch noch ne TNT2M64 usw., aber, die Fabriken werden alle auf die neuen Technologien umgestellt.;)
Es wäre ja wohl blödsinn in einem 9nm Werk noch 18nm Grafikchips herzustellen.:freak:

Zitat von XeLeTaToR:
Jemand der so geringe Leistungserwartung an ein System setzt wird wohl zu einem Komplettsystem greifen.
Was glaubst Du wo wohl die meisten dieser Karten verbaut werden?
 

dD1210

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
352
Meine Meinung:

Man sollte Karten herstellen, die eine hohe Leistung für Enthusiasten bieten können, eine gehobene Leistungsklasse anbieten, Midrange für ein gesundes Preis- / Leistungsverhältnis und auch Low-Cost bzw. unteres Midrange für die Sparer, die ab und zu mal etwas spielen wollen.

Zudem kann man _nebenbei_ Multimedia-Chips herstellen, die für Arbeits-PCs gut geeignet sind (Videofunktionalität, höherer RAMDAC für hohe Auflösungen und höhere Bildwiederholraten und natürlich eine bessere Bildqualität, vor allem im 2D-Bereich). Zudem sollten sie noch stromsparend und passiv gut zu kühlen sein, damit man beim Arbeiten nicht gestört wird.
Ich sehe diese Anforderungen von Matrox sehr gut gelöst, deren Grafikkarten nicht umsonst gerne in Workstations eingesetzt werden / wurden (ist im Moment sehr still um Matrox geworden ...).

Bei einer solchen Lösung muss man auch nicht alle (mittlerweile) 8 - 12 Monate einen neuen Chip entwickeln, der diese Anforderungen wegen dem Spagat mit den Gamer-Karten nur halbherzig umzusetzen vermag.

Soetwas wie eine GeForce 7300 oder Radeon X1300 IST eben dieser von mir gerade beschriebene "Spagat-Versuch" und wenn die Karten dann auch noch mit der Tatsache, dass sie der "neuesten Generation an High-End-Grafikkarten" entstammen, beworben werden und sie mit irreführende Werbung gepaart mit einem meiner Ansicht nach überzogenen Preis vertrieben werden, emfinde ich das als reine Kundenverarsche!


MfG David

PS: Wer mich hier versucht, hart zu kritisieren, sollte vorher wenigstens nochmal die ersten beiden Worte meines Posts genau lesen. ;)
 

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.544
€: vergessts einfach :p alles ab radeon 9500 und fx 5200 reicht anscheinend für aero glass. wozu also solche karten aufn markt werfen? zu langsam für kommende spiele und übertrieben für office...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top