NVIDIA Quadro P4200 oder P5200

Serenum

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
20
Hallo zusammen

Meine Frage bezieht sich auf 2 Grafikkarten für ein Workstation Notebook.
Verwende die Workstation für Office, Virtuelle Maschinen, Bild-Videobearbeitung sowie 3D Modellierung (Blender, Modo) und bin gerade auch dabei mich ins Programmieren einzuarbeiten (C# Unity).

Spielen werde ich auch ja, aber ich bin kein Fan von diesen ganzen aktuellen Shootern, eher Strategie und Simulationsspiele sind das was ich spiele.
Auch World of Tanks und Star Trek Online.

Nun zu den Grafikkarten.
Ich habe die Wahl zwischen der NVIDIA Quadro P4200 mit 8gb und der NVIDIA Quadro P5200 mit 16gb.
Preislich liegt die P5200 auch deutlich darüber fast doppelt so teuer, aber komischerweise schneidet die P4200 in verschiedenen Benchmarks besser ab als die 5200er.

Ich blicke da nicht ganz durch welche ich nehmen sollte habe mir zwar einige Berichte durchgelesen aber so richtig auskennen tue ich mich da auch noch nicht.


Bitte keine Diskussion, das ich lieber einen Desktop nehmen sollte, Danke.
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.809
willkommen im Forum,

naja, eine P4200 ist ganz grob gesagt eine GTX 1070, eine P5200 ist grob gesagt eine GTX 1080.
So kannst du dir noch mehr Benchmarks anschauen. ;)

https://www.pugetsystems.com/labs/articles/Premiere-Pro-CC-2018-Workstation-GPU-Performance-1116/
https://www.kitguru.net/components/graphic-cards/james-morris/amd-radeon-pro-wx-8200-professional-graphics-card-review/9/

Grundsätzlich gilt, je höher man geht desto schlechter ist das Preis/Leistungsverhältnis.
Welche Leistung du brauchst, hängt aber ausschließlich von deinen Projektgrößen ab. Das kann dir von uns niemand sagen.

Wobei der Hauptknackpunkt gar nicht die Rohleistung des Chips, sondern die unterschiedliche VRAM Größe ist.
Für 10% weniger Renderzeit an sich ist der Aufpreis der P5200 sicherlich nicht wert. Wenn du aber so große Projekte hast, wo die 8GB VRAM nicht ausreichen, tja, dann brauchst du die P5200.
 
C

CPU-Bastler

Gast
Das Geld würde ich eher in ECC-RAM und Xeon-CPU investieren.
Wenn es nur um CAD geht (also keine Renderaufgaben) reicht auch eine i7-CPU und eine P3200.
 

Serenum

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
20
Die CPU ist ein Xeon E-2186M und 64GB Ram (ohne ECC)

Also Rendern werde ich schon, da ich Blender und Modo nutze.
Wie sieht das eigentlich mit Spielen aus, kratzen die bei der Graka auch schon an der 8GB Marke?

Werd mich wohl für die P4200 entscheiden, mal sehen muss ich mir noch überlegen. Die P5200 würde €600 mehr kosten.
 

Serenum

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
20
Ja die Precision sind super, sauteuer aber robust wie ein Panzer und langlebig. Kann mich an keine größeren Probleme erinnern in den 5 Jahren, noch keine Reperatur benötigt. (ok 1x Netzteil und Akku getauscht)
Obwohl das Teil bis zu 12 Stunden am Tag läuft.
Nur hab ich halt keine Garantie mehr.

Mal sehen vielleicht gönne ich meinem alten 6800er sogar eine Ram Aufrüstung und 2 neue SSD und warte mit einem Neukauf.
Tut mir ja fast leid es in die 2 Reihe zu schieben :(
 
Top