News Nvidia-Quartalszahlen: Ende des Mining-Booms unterschätzt, Aktie stürzt ab

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.532
#1
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
892
#2
Ist doch bei allen börsennotierten Unternehmen das selbe Spiel... Die Zahlen stimmen nicht, Kurs geht nach unten. Die Anleger werden "nervös"... Jedem der Aktien besitzt, sollte aber klar sein, das es kein unendliches Wachstum gibt. Es ist eben wie Achterbahn fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.291
#3
Ach ja, die Aktionäre heulen trotz 21% mehr Umsatz... Das sollte doch wohl klar gewesen sein, dass der Mining-Boom auch mal ein Ende hat. Ab einem Punkt ist halt die Marktdichte einfach da und es brauch einfach keiner mehr ne GPU...
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.586
#5
Und jetzt soll mir Buch mal jemand erklären, dass der Preis einer 20x0 RTX technisch gerechtfertigt wäre. Hier sieht man doch ganz schön wie der BWLer versucht auch noch den letzten Cent aus dem Verbraucher zu quetschen bzw Missmanagment durch künstliche Verknappung irgendwie einzudämmen
 

th3o

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.378
#6
@iNFECTED_pHILZ "gerechtfertig" ist halt was der Verbraucher bereit ist zu bezahlen. Preisbildung ist immer auch eine Mischung aus Gewinnerwartungen (Shareholderdruck), Produktionskosten, Konkurrenzpreisen, eigene Marktposition und erwarteter Preisbereich beim Verbraucher. Ist nie nur rein 'technisch' bedingt. Wer das glaubt versteht halt nicht wie Wirtschaft funktioniert.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
521
#7
"um jedoch die Preise nicht ins Bodenlose stürzen zu lassen, will Nvidia den Markt nicht überschwemmen und schränkt die Auslieferungen ein – und nimmt dafür einmalige Abschreibungen von 57 Millionen US-Dollar in Kauf "

Statt einen geringeren Preis zu akzeptieren, werden also wieder in großem Maße komplett intakte Produkte verschrottet. Zwar verständlich aber trotzdem schade; vor allem aus ökologischen Aspekten.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.291
#8
Und jetzt soll mir Buch mal jemand erklären, dass der Preis einer 20x0 RTX technisch gerechtfertigt wäre.
Der Preis ist schon ok. Bedenke, dass es die erste Generation einer neuen Architektur ist. Ich hab den Vergleich gestern schon gebracht --> Schau dir mal an wie teuer Bluray Brenner noch vor wenigen Jahren waren. Heute bekommen man sie für ~60 € bzw. ~75 € für externe. Mein externer LG Brenner hat glaube ich 2012 oder 2013 etwas mit 250 € gekostet. War also gute 300% teuerer als sie heute sind. Aber wegen Leuten wie mir sind die Preise heute auf ~75 €. Genau so wird das auch bei RTX laufen. Raytracing wird einfach die Zukunft werden es brauch halt etwas Zeit.
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.072
#9
Damit dürfte ja immerhin das vehemente leugnen des Miningeinflusses auf die GP106 Verkäufe bei Vergleichen mit Polaris ein Ende haben.

Aber schön wenn sich auch die Händler massiv verschätzt haben um die Preise oben zu halten. Eigentlich fehlen überall noch mal 25%.

Raytracing wird einfach die Zukunft werden es brauch halt etwas Zeit.
Ich kann den Quatsch nicht mehr hören. Das Faketracing wird die nächsten Jahre nicht über Demos heraus kommen. Zudem ist die Technologie Assbach Uralt!
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.446
#12
Ist halt die Frage wo die ganzen Karten die ja bei Nvidia auf Lager waren (sind?) abgeblieben sind.. Wirklich verschrottet?
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.291
#13

hamju63

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.729
#14
Die Sache bei nVidia im Gegensatz zu AMD ist nur eben, dass sie bei 3 Mrd Umsatz auch 1 Mrd. Gewinn machen.
Also pro umgesetztem Euro 30 Cent Gewinn.
Von solch einer Marge ist AMD leider meilenweit entfernt.
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.068
#16
"um jedoch die Preise nicht ins Bodenlose stürzen zu lassen, will Nvidia den Markt nicht überschwemmen und schränkt die Auslieferungen ein – und nimmt dafür einmalige Abschreibungen von 57 Millionen US-Dollar in Kauf "

Statt einen geringeren Preis zu akzeptieren, werden also wieder in großem Maße komplett intakte Produkte verschrottet. Zwar verständlich aber trotzdem schade; vor allem aus ökologischen Aspekten.

Ich denke die "neue" 1060 mit absichtlich beschnittenen 1070/1080 Chips ergibt immer mehr Sinn (man kann Sinn nicht steigern, entweder etwas ist sinnvoll oder nicht^^)

Die meiste Konkurrenz hat nVidia im eigenem Haus im Form der 1080/1080ti
Da man RTX (:freak:) in den Markt drängen möchte erscheint es sinnvoll alle noch übrigen 1080 Chips zu Cutten und auf 1060er Niveau zu bringen. Somit haben wir ein Lineup, welches in nVidias Interesse liegen sollte
 

noplan724

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
438
#17
Ich denke das ist gemeint:

"um jedoch die Preise nicht ins Bodenlose stürzen zu lassen, will Nvidia den Markt nicht überschwemmen und schränkt die Auslieferungen ein – und nimmt dafür einmalige Abschreibungen von 57 Millionen US-Dollar in Kauf "

Statt einen geringeren Preis zu akzeptieren, werden also wieder in großem Maße komplett intakte Produkte verschrottet. Zwar verständlich aber trotzdem schade; vor allem aus ökologischen Aspekten.
Vielleicht hats aber auch mit der Verwendung des GP104 von der 1080 für die kommenden Geforce 1060 mit GDDR5X zu tun... Wäre allerdings eine ziemlich hohe Abschreibung für die Karten Chips.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.532
#18
Das stimmt aber nicht, da wird nix verschrottet. Sie bauen keine neuen und leeren die Lager in den nächsten Wochen und Monaten. Die 57 Mio. jetzt sind halt Lageraufwand und alles was dazu gehört. Die könnte am Ende eher Auswirkungen auf eine 2060 haben, die dadurch später kommt.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.291
#19
@noplan724

Und erneut, wo liest man da etwas von verschrottet? Das ist doch ein völlig normales vorgehen. Du kannst nicht auf einmal (hundert)tausende Chips auf den markt werfen. Da wäre das Angebot so hoch, dass der Preis ins bodenlose sinken würde und es würde zu deutlich mehr Verlusten führen als es mit der Abschreibung und dem verzögerten Ausliefern der Fall ist.
 
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
647
#20
eine wirkliche neuigkeit oder etwas ungewöhnliches in der wirtschaft ist, dieses preis stabilisierende verhalten, ja nun wirklich nicht. der butterberg oder der milchsee lassen grüßen.

mich wundert nur, dass nvidia es doch relativ offen kommuniziert. das ist neu. wie viel von den kompletten boards dann wirklich geschreddert werden, werden wir (glücklicherweise) wohl nie erfahren.

mfg

@Volker

wäre schön, wenn du recht hast :D
 
Top