News GPU-Markt: Studie bescheinigt Ende des Mining-Booms

Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.381
#4
Ging Gott sei Dank an mir vorbei.

Hatte vorher schon eine halbwegs gute Karte ... aber alle hatten nicht so viel Glück und die kommenden konkurrenzfähigen Karten werden nicht gerade billig, auch wenn die übertriebenen Preise dieses mal nicht am Mining liegen...
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.041
#5
Gut so und hoffentlich bleibt der Mist auch weg, dieser Dreck hat den kompletten Grafikkartenmarkt durcheinandergebracht...
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.817
#6
Eine der besten Nachrichten seit langer Zeit.

Nur dumm dass der Mensch ganz allgemein partout nicht dazulernen will und schnell vergisst.

Im letzten Winter sind unzählige Schaafe zur Schlachtbank geführt worden und sobald es genug „angebliche“ Zeichen für einen positiven Trend gibt, steigen die nächsten armen Seelen in den Markt ein.

Ich hoffe inständig, wir haben eine Zeit lang Ruhe und dieser Blödsinn lässt uns in Ruhe.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.726
#8
Tja, die (Gebraucht)-Preise sind immer noch so hoch, weil es aktuell eben nichts besseres/schnelleres gibt.
Und die Mehrleistung von Turing pro Euro dürfte auch eher homöopathisch ausfallen.
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.097
#9
@André_Reinhardt Wird der Marktanteil auf Basis
  • der Anzahl ausgelieferter Grafikchips oder
  • des Umsatzes oder
  • der Rechenleistung
bemessen?
Letzteres glaube ich zwar nicht, fände ich persönlich allerdings am interessantesten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.644
#10
@WarumAuchNicht , richtig, solange von der Konkurrenz nichts neues kommt, wird sich auch nichts ändern. Nachdem Globalfoundries verkündet hat, die Produktion in 7nm still zu legen, wird AMD auf TSMC setzen müssen und erst hier erscheint Konkurrenz in From von Navi frühestens Mitte des nächsten Jahres... seit Jahren bewegt sich hier nichts... Und eine News nach der anderen scheint den Release von AMD immer weiter nach hinten zu verschieben. Bis dorthin mag es bestenfalls einen Refresh geben, ähnlich von RX4XX -> RX5XX -> RX6XX ...

siehe auch: 3dcenter: Hardware- und Nachrichten-Links des 28. August 2018
 

vedmak

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
85
#11
Wegen Mining sind die Grafikkarten sehr teuer geworden und wissen sie was Nvidia gesagt hat ?

Unsere Grafikkarten sind nur für Gamer gedacht (Auch wenn wir mit Mining Milliarden verdienen)

Ich wollte selbst mehrere Mining Farmen bauen, aber die Stromkosten sind bei uns viel zu hoch.

 
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.171
#12
Tja, die (Gebraucht)-Preise sind immer noch so hoch, weil es aktuell eben nichts besseres/schnelleres gibt.
Die Gebrauchtpreise sind weiterhin recht hoch, weil es noch immer genügend Deppen gibt, die diese Preise bezahlen!
Wenn ich sehe, dass in den Forenmarktplätzen bspw. eine GTX1060 6GB noch immer für 200€ an den Mann gebracht werden kann, kann ich nur den Kopf schütteln.
Die Dinger kosten NEU aktuell ab 250€. Wer da für eine gebrauchte Karte, die zuweilen schon 1-2 Jahre Nutzungszeit auf dem Buckel hat, noch 200€ hinblättert, ist schlicht doof.

Je nach Modell wäre mir eine solche Karte vielleicht noch 150€ wert, aber niemals 200€.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.080
#14
Wie bei den Festplatten haben Amd und Nvidia auf sowas nur gewartet. Erstmal "begründet" Mondpreise genommen und danach dann nur minimal gesenkt und das Preisniveau dauerhaft oben gehalten. Und wir Kunden haben dank der wenigen Marktteilnehmer keine Chance uns zu wehren.
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
916
#17
Ich frage mich wie viele Leute eine iGPU im Prozessor haben und dennoch eine normale Grafikkarte verwenden. Das verzerrt dieses Tortendiagramm doch völlig.
Da es um Auslieferungen und nicht Nutzung geht ist da garnichts verzerrt. Ich bezweifle dass so viele PC Besitzer eine des. Grafikkarte nutzen. Die Steam Anteile sind auch nicht mehr aussagekräftig weil mit den meisten PCs nicht gespielt wird. Die Realität ist wohl so ein zwischenwert
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.667
#19
Die Steam Anteile sind auch nicht mehr aussagekräftig weil mit den meisten PCs nicht gespielt wird. Die Realität ist wohl so ein zwischenwert
Öhm wer installiert Steam um nicht dann da auch Spiele zu spielen? Es ist klar das die Masse an Leuten die einen PC haben nicht spielt aber eben diese würde dann auch nicht Steam installieren bzw. wissen was das überhaupt ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

Unnu

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.497
#20
Top