News Nvidia Turing: Angebliches PCB der GeForce GTX 2080 fotografiert

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.182
#1

Rhino One

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2018
Beiträge
274
#2
Das ist doch alles Spekulatius
Ergänzung ()

Erster:daumen:
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
3.476
#3
Die Bilder zeigen die Vor- und die Rückseite einer noch nicht gänzlich ausgestanzten Platine, durch die Prüfzeichen wie CE, ROHS und FCC auf der Rückseite deuten sie aber einen finalen Stand an.
So zur Info, die überstehenden Reste werden benötigt um die Leiterplatte zu bearbeiten.
Darauf fährt sie dann von Maschine zu Maschine und wird geklemmt um sie z.B. zu bestücken. Die Reste werden erst am Ende entfernt.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.974
#4
Jup. Das ist auch mit ein Grund, warum ich die Bilder für echt halte.
Passt einfach alles zusammen. Die neuen Karten werden schließlich bald kommen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Komplettzitat des direkten Vorposter entfernt)

anexX

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.242
#5
"Interessant ist zudem, dass es keinen SLI-Anschluss mehr gibt. Stattdessen ist eine NVLink-Verbindung zu sehen, die eigentlich nur auf professionellen Quadro- oder Tesla-Modellen zu finden ist."

Oha - müssen Spiele dann in Zukunft NV-Link unterstützen oder wie hat sich Nvidia das gedacht ?
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.931
#7
8 gddr Flächen...
8x2=16gb gddr!?!?
 

SKu

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
6.421
#9
Fraglich ob sich 16GB in der Performanceklasse wirklich lohnen. Der normale Spieler bekommt in den meisten Fällen nicht einmal 8GB gefüllt. Denkbar, dass die kolportierte +-Variante für doppelten Speicherausbau steht, um erst einmal festhalten zu können, welches Produkt die Kunden präferieren. Würde NVIDIA direkt nur ein 16GB Modell auf den Markt bringen, ist die Frage offen, wie es sich dann mit einer potenziellen 1180 Ti verhält. Bisher hatte der Ableger von Big-Chip immer mehr Speicher verbaut und ich kann mir kaum vorstellen, dass NVIDIA ihre Performance-Chips mit mehr Speicher ausstattet als ihre TITAN V auf Basis Volta - auch wenn es dort HBM ist.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.571
#10

katschung

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
320
#11
Nicht nur 8+6 Pin. Elektrisch ist es 2x8 Pin. Aber sie benutzen bei einem 8er nur 6 um z.b. OC karten design technisch gleich zu halten. D.H. 2x 8pin Buchsen aber einem fehlen 2 Pins bei diesem PCB.
 

nebulus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.005
#12
Gääähn,

im Netz gibt es tausende Ufo-Bilder, die zeigen auch nie was realistisches.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.304
#13
Das sieht so aus, wie eine GTX 780ti/980ti vom VRM Design her. Alles durcheinander wenn man sich die Lötstellen anguckt

Die hatten übrigens 2*8 Pin und 1*6 Pin auf dem PCB. Das ist nochmal 75w mehr.
 

nebulus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.005
#15
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
3.249
#16
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.304
#18
ich weiß nicht genau, was wir hier sehen - aber es sieht teuer aus.
Das wird nicht alles belegt und gut ist. Dann wird es gunstiger.

Könnte auch gut eine Volta Karte mit GDDR 6 sein und als Tesla/Quadro verkauft werden, sowas haben wir bisher ja noch nicht und da wird Nvidia wohl hoffentlich nicht auf die Gaming GPU setzen. Sie haben ja schon gesagt, dass Volta nur für den Profibereich sein wird.

Welcher Speicher wird denn nun auf diesem Board landen? Will jemand die Größe eines Chips raten? Ich sage größer als GP104, kleiner als GP100 und viel kleiner als GV100.
 

d3nso

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
804
#19
Richtig auf dem neuen PCB steckt deutlich mehr drauf. Der NV-Link Anschluss lässt mich aber zweifeln ob das wirklich eine Consumer Karte ist...
 
Top