Office nach Notebookcrash nicht deinstallierbar

Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
2
#1
Hallöchen,mein Notebook ist defekt. Leider kann ich es nicht starten um die Officedateien zu löschen. Jetzt möchte ich gern auf meinem neuen Notebook wieder mein Office 2010 installieren. Geht das? Habe Office 2010 nur für einen Anwender. Die Festplatte habe ich noch. Lässt sich aber in keinem anderen Gerät so starten, dass ich deinstallieren kann. Anders gesagt, diese Festplatte ist Win 7 und lässt sich nicht als primäre Festplatte zum booten benutzen, nur als Externe zum lesen usw. Danke.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.630
#2
DU MUSST OFFICE NICHT DEINSTALLIEREN. DU KANNST ES EINFACH AUF DER ANDEREN FESTPLATTE INSTALLIEREN.
ABGESEHEN DAVON, IST DIE NORMALE OFFICE 2010 VERSION FÜR DREI LIZENZEN, ALSO DREI GERÄTE GLEICHZEITIG AUSGELEGT.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Zu klein geschrieben.)

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.296
#3
ABGESEHEN DAVON, IST DIE NORMALE OFFICE 2010 VERSION FÜR DREI LIZENZEN, ALSO DREI GERÄTE GLEICHZEITIG AUSGELEGT.
Das ist nicht richtig, es hängt von der Version ab: Zum Beispiel eine PKC (Prodct Key Card) Lizenz gilt nur für einen Rechner. Ich habe ein Office 2010 Home & Business in der normalen Handelsversion, das ist auf einem Rechner und einem mobilen Gerät des gleichen Benutzers installierbar.

Also bitte mal die Version nennen, die seinerzeit gekauft wurde.

Wenn aber letztendlich das defekte Geräte ersetzt wird, solltest du problemlos installieren und via Hotline aktivieren können. Das geht in jedem Fall, unabhängig von der Lizenz.
 
Zuletzt bearbeitet:

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.296
#5
Es geht in Abhängigkeit davon, dass eine Lizenz vorgewiesen werden kann!
Das ist natürlich klar.

Ich meinte damit, dass eine telefonische Aktivierung unabhängig von der Art der Lizenz gehen sollte, sofern zumindest irgend eine legal erworbene Lizenz vorliegt. Denn zumindest die Aktivierung auf einem PC ist immer erlaubt, was gegeben ist wenn ein alter PC ersetzt wird. Falls dann auf weiteren Geräten aktiviert werden soll, müsste man auf jeden Fall schauen was genau erworben wurde.

Ich ging davon aus, dass das im Kontext meiner gesamten Antwort klar sein sollte. Also bitte nicht nur einen Satz zitieren und aus dem Kontext reissen.
 

mieze24

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
2
#6
Ich danke allen. Es ging ohne irgendwelche Probleme. Einfach neuinstalliert und online frei geschaltet. Meine Sorge war umsonst.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.899
#7
Man muss auf diesem Knochen einfach noch mal rumkauen…

Du hast eine Lizenz. Eine Benutzungserlaubnis. Die ist dein (außer du verkauftest sie oder ein solche liefe aus). Eine Lizenz hat nichts mit einem Key oder einer Installation zu schaffen - außer, dass du sie brauchst Letztere (rechtmäßig) benutzen zu dürfen.

Wenn der Rechner abbrennt oder geklaut wird - du hast weiter deine Lizenz und darfst das Produkt erneut installieren um es zu benutzen.
Die beiden einzigen Haken sind, dass du den Besitz der Lizenz belegen müsstet - Kaufvertrag z.B. oder Kaufabwicklung neben einer Bestätigungsmail - und zur mechanischen Installation einen Key. Ist er flöten muss dir MS bei der Aktivierung helfen da du den Kauf ja belegen kannst.

CN8
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.899
#9
Lies doch mal hier im Forum rum - Lizenz, Key, Installation, das wird immer in einen Topf geworfen und umgerührt. Man kann nicht oft genug darauf hinweisen.
CN8
 

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.296
#10
Ich lese häufig genug hier im Forum und kenne viele Threads die sich damit befassen und ebenso den Unterschied zwischen Lizenz, Key und Installation. Aber muss man es immer unnötig kompliziert machen wenn, so wie hier, der einfachste Fall vorliegt in dem einfach nur eine vorhandene Office-Lizenz auf einem neuen Rechner aktiviert werden soll?
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.899
#11
Weil der TO diese winzige Feinheit nicht erkannt hat sondern sich um das reine Installieren sorgte. Was m.E. nach zu viele tun die solche Basics nicht verinnerlicht haben.
CN8
 

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.296
#12
Hat er nicht? Dann lies doch auch mal den Ausgangsthread genau durch. Es sind alle relevanten Infos enthalten, wenn auch in anderen Worten als du sie verwendet hast:

- Altes Notebook ist defekt
- Frage ob Office auf einem neuen Notebook installiert werden kann (= Tausch des Geräts)
- Hinweis dass kein Zugriff auf die alte Festplatte möglich ist um Office zu deinstallieren (= Bewusstsein für Installation auf nur einem Gerät scheint gegeben zu sein)
- Hinweis dass Office für einen Anwender vorhanden ist (= Vorhandensein einer Lizenz, nur nicht ganz klar welche)

Was mich betrifft, so ist alles relevante gesagt und es gibt erstmal keinen Hinweis auf eine problematische Konstellation wie man sie in dutzenden anderen Threads findet. Dementsprechend einfach und korrekt war meine erste Antwort.

Jetzt kann man natürlich alles weiter verkomplizieren ohnr wirklichen Erkenntnisgewinn, oder man belässt es dabei und freut sich dass der TE Office auf dem neuen Notebook problemlos installieren und aktivieren konnte.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.899
#13
Für mich sind die Infos selbst so glasklar wie für dich, da könnte ich nicht mal eine halbe Silbe bekritteln :)

Nur hatte ich eben den Eindruck, dass die geäußerten Sorgen nicht in die Richtung gingen in die sie hätten gehen sollen. Und dass dies vielen Usern unterläuft. Mehr nicht.

CN8
 
Top