Office Notebook, nur welches?

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Hi!

Ich brauche bald ein NB. Bis zum Erscheinen von Vista kann ich nicht mehr warten, will mir aber dann ein neues kaufen und das, um welches es nun geht soll meine Mutter bekommen.
Da hab ich ganz schlau gehandelt, denn das zweite bezahlt sie, ich kriegs aber! :D
Folgende Modelle hab ich mal ausgewählt.

Think Pad R51e
+ gute Verarbeitung (?!)
+ lange Laufzeit
- nur XGA, dafür aber denke ich mal ein durschnittlich gute Display
- nur 1 Jahr Garantie

HP Compay nx6110
+gute Verarbeitung (?!)
+ebenfalls lange Laufzeit
/ Ram muss aufgerüstet werden
-nur 1 Jahr Garantie
- nur XGA

Toshiba Satellite A100
+WXGA
+2 Jahre Garantie
/Verarbeitung?! (sieht irgendwie billig aus...;))
/Ram muss aufgerüstet werden
-kurze Akkulaufzeit


Ich kann mich einfach net so recht entscheiden... Einerseits wäre ein Auflösung jenseits der 1024x768 schön und ne längere Garantie ohne dazukaufen auch, anderer Seits weiß ich nicht, wies bei Toshiba so mit der Verarbeitung ist...
Und ne Akkulaufzeit von >3h wäre auch schön, wobei man da bei dem Toshiba (auch mit Celeron M) vielleicht noch mit NBH und einigen Trix was rausholen kann.
Bin ratlos. :D Außer, dass ich eigentlich kein Centrino NB brauche, das bekomme ich ja eh später :D, jetzt gehts nur um einen soliden Arbeitsesel, welche möglichst preiswert sein soll.
 

Bandito83

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
648
hi, ich würde spontan sagen, dass du das IBM nehmen solltest. Hat am meisten Speicher und den schnellsten prozessor. Kannst natürlich auch eins der anderen nehmen und speicher dazukaufen, nur sind die prozessoren halt etwas langsamer. Denke mal das du qualitativ keinen unterschied zwischen ibm,hp und toshiba haben wirst. Ist halt die Frage ob sich das wirklich lohnt, ich fin 40 gb ziemlich wenig und die 4,5 Std. der beiden ersten will ich nicht so ganz glauben, da der celeron ja nicht runtertaktet wie der pentium-m
 

noway

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Ja, wobei die CPU des IBM ja nur 100Mhz schneller ist. Das mit der Akkuleistung ist halt die Frage, aber der Celeron taktet ja nur harwaremäßig nicht runter. Mit Software kann man das ja auch erreichen und vielleicht hat IBM da was dran gedreht?!
Du meinst also, dass sich die drei Firmen von der Qualität nicht wirklich unterscheiden? Hmm, das Toshiba gibts da auch mit 512Mb für 729€...
Aber hast schon recht, das IBM ist wahrscheinlich sinvoller, schon allein wegen dem vemutlich widerstandsfähigerem Gehäuse.
Habt ihr denn noch ne andere Idee, bin ja jetzt nicht strickt auf die festgelegt, aber in dem Preisramen gibts denke ich mal auch nicht besseres?!

Hab noch was ganz interessantes gefunden: nx6125

Ist halt die Frage, wie sich so'n Turion so macht. Das Display soll laut Tests halt nicht so geil sein. Dafür ne vernünftig große Festplatte...
 
Zuletzt bearbeitet:

H!tm@n

Ensign
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
167
Hi,

das IBM hat kein Touchpad, sondern nur diesen stick. wenn dich das nicht stört, dann das ibm
 

Ralfii

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
989
Zitat von noway:
....mit NBH und einigen Trix was rausholen kann.

Wie und was könnte man rausholen ?

Besten Dank !

################
Edit:

Alternativ kanns dir ja mal das Toshiba L20-206 anschauen:

+80GB Plate
+Eingebautes WLAN
+DVD-DL-RW

-kein WXGA
-nur 256MB Ram, Aufrüsten kostet nochmal ca 40-45 Euro für ein zusätzliches 512er Modul

Akkulaufzeit 2.5-3.5 je nach Auslastung

Kostet ca 735 Euro
 
Zuletzt bearbeitet:

noway

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Zitat von H!tm@n:
Hi,

das IBM hat kein Touchpad, sondern nur diesen stick. wenn dich das nicht stört, dann das ibm
Nee, das find ich sogar gut eigentlich! :) Außerdem schließ ich so wieso meistens ne Maus an...

Zitat von Ralfii:
Mit Notebook Hardware Control, gibts im Downloadbereich!

Also ich hab mir jetzt doch ein Centrino NB aus der R50e Reihe bestellt. 1,7Ghz Dothan/ 60GB Hd/ erstmal 512MB Ram. Das ist dann denke ich doch eine bessere Alternative und hat auch ein wenig mehr Power.
Die Toshiba Satellites hab ich mir auch angeschaut, aber das helle Plastik wirkt auf mich irgendwie billig. Muss ja nicht so sein, aber lieber kein Risiko eingehen!
Mein Vater arbeitet immer noch beruflich mit nem E600 und das läuft und läuft und läuft! Hoffe, dass wird bei meinem auch so sein! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bandito83

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
648
gut das du dir doch ein p-m geholt hast :) manchmal ist es echt besser ein wenig mehr auszugeben, gerade bei notebooks da man da halt später weniger austauschen kann.
viel spass damit :)
 

noway

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Ja, ich denke da hast du recht! Schließlich kann mans bei nem Notebook nachher schlecht ändern und vom Preis her ist es nicht so schrecklich viel mehr! Ich hoffe es lohnt sich! :)
Werde mal berrichten, wie sich meine black beauty so macht! ;) :)

Hab mein Schätzchen heute bekommen und muss sagen, ich bin mehr als zufrieden! Verarbeitung ist einfach suuper und der Lüfter meldet sich praktisch gar nicht, auch nicht bei längeren Installationsarbeiten! Das einzige, was eventuell zu kritisieren wäre ist die unhomogene Ausleuchtung des Bildschirms (der sonst super ist). Liegt halt daran, dass die Leuchte für die Hintergrundbeleuchtung unten ist. Dadurch ist das Display halt unten heller ausgeleuchtet, als oben. Ist aber nicht wirklich schlimm, wenn man die restlichen Vorteile eines LCD Displays bedenkt. Als ich nochmal auf meine Samsung Röhre geguckt habe, hab ich nen Schreck bekommen wie unscharf der plötzlich wirkte. :D
Also ich kann IBM bisher nur jedem empfehlen. Nur diese millionen Tools für alles mögliche müssen nicht sein. Ich hab die Recovery Version von XP sowieso durch meine normal ersetzt. Ist denn doch besser so! :)

cu
 
Zuletzt bearbeitet:
Top