News Offizielle Details zu „Bobcat“ und „Bulldozer“ von AMD

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.860
Im Rahmen der „Hot Chips 22“ wird AMD in diesen Tagen etwas mehr zu „Bobcat“ und „Bulldozer“ sagen, eben jenen beiden neuen Architekturen, die AMD in den wichtigen Märkten Notebook und Server einsetzen wird. Vorab wurde die Presse im Rahmen einer Telefonkonferenz gebrieft.

Zur News: Offizielle Details zu „Bobcat“ und „Bulldozer“ von AMD
 

DiedMatrix

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
807
Hilft nur leider alles nichts, wenn der Otto-Verbraucher und MM-Kunde immer noch glaubt, Intel ist das nonplusultra :rolleyes:

Hoffe AMD kann wieder Fuß fassen und belebt den Markt neu :)

EDIT: Forum Zeit = "Zurück in die Zukunft"?^^
 

XST

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
40
Das sieht alles sehr interessant aus. Endlich mal wieder Neuerungen und nicht Wiedererwärmtes.^^
Und bei dem AMD-typischen P/L-Verhältnis könnte es spannend am Markt werden.

Ich hoffe nur, dass AMD auch das halten können, was sie versprechen.
 

LoRDxRaVeN

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.200
Während die ersten „Fusion“-APUs unter dem Codenamen „Bobcat“ noch auf einem von AMD bestätigten alten K8-Kern basieren, ...
Seid ihr euch da sicher, dass sich diese "K8 Aussage" auf Bobcat bezog? An anderer Stelle habe ich davon gelesen, dass Llano ein "weiterentwickelter K8" (marketingtechnisch etwas unglücklich ausgedrückt) ist, also dass sich diese Aussage auf Llano bezog und da passt das auch besser.
Oder woher stammt diese "bestätigte" Aussage?

LG
 

Wehrwolf

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
920
Fusion wurde doch schon von AMD vor dem Barcelona-Desaster gehandelt und dann irgendwann eingestellt? Haben sie jetzt also die alten Pläne wieder rausgeholt...

Die tatsächliche Leistung wird man sehen, wenn es fertige Produkte gibt. Wenn man das Marketinggewäsch so liest, könnte sich das irgendwo zwischen i3 und Atom platzieren.

"Sub one-watt capable core" bedeutet: Wenn alle Stromsparmechanismen greifen kann der core alleine ohne Cache den Verbrauch im Standby auf unter 1 Watt drücken.
 

Omega4

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
698
Das sind wirklich tolle Neuigkeiten!
Nun hat AMD sogar eine Antwort auf Intels Hyperthreading und das auch noch in deutlich besserer Form. Man darf gespannt sein, wie sich alles noch weiterentwickelt, aber AMD geht sicherlich den richtigen Weg.
 

Winnie0601

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.169
hmm noch gut ein Jahr, na dann weiß ich jetzt wirklich nicht, ob ich jetzt wirklich noch bis dahin mit einer Aufrüstung warten werde.
Dann lieber doch erstmal ein gutes i5 Bundle und dann schauen, was der Markt dann schönes neues bringt.
 

roker002

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.050
ich bin schon auf den Test gespannt. Aber es wird sicher noch ne weile dauern bis die Prozessoren auf dem Markt kommen.
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.194
sehe ich das richtig, dass bobcat und bulldozer beide ssse3 unterstützen werden?

was mich noch interessieren würde... wie sieht es vonwegen chipsatz beim bobcat aus. Bisher hatte amd immer ein 2 chip chipsatz... wird es nun auf einen reduziert, oder wird es gar ein SoC?
 

LoRDxRaVeN

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.200
sehe ich das richtig, dass bobcat und bulldozer beide ssse3 unterstützen werden?
Jop, sieht so aus!

was mich noch interessieren würde... wie sieht es vonwegen chipsatz beim bobcat aus. Bisher hatte amd immer ein 2 chip chipsatz... wird es nun auf einen reduziert, oder wird es gar ein SoC?
Naja, SoC ist realtiv bzw. Definitionssache. Also auch Ontario (=erster Bobcat basierende APU) wird schon noch zusätzlich eine SB haben. Ein Auflistung der kommenden "Hudson-Southbridges" (für die Fusion Prozessoren Llano und Ontario) findest du z.B. bei Planet3Dnow!.de. Eine klassische Northbridge fällt weg.

LG
 

gTm

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
54
Schöner Artikel, welcher den aktuellen Stand der Dinge kompakt zusammenfasst - danke.
Das Baukastenprinzip der neuen Architektur ist eigentlich als genial zu bezeichnen. Man produziert nur ein Modul und "klebt" entsprechend der Kundenwünsche mehrere Teile zusammen. Ich bin auch mal auf die neuen Chipsätze/Sockel gespannt - wann verschwindet endlich die Southbridge? Meiner Meinung nach inzwischen mehr als unnötig...
 

Sgt.Speirs

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.409
Die Leistung wird sicher eine Schritt nach vorne machen. Besonders mit welchem Mehraufwand ein Bulldozer-Modul die 80% Mehrleistung gegenüber einem Einkernprozessor erreicht.


AMD hat bestätigt, dass Bulldozer zum Teil auf alten Sockeln und dazu passenden Chipsätzen lauffähig sein wird. Allerdings wird man auch neue Chipsätze und Sockel bieten, mit denen die volle Leistung erreicht werden soll.
Auf den Leistungsunterschied bin ich ebenfalls gespannt.
 

smith0815

Ensign
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
244
Apropos „gleich“: AMD hat bestätigt, dass Bulldozer zum Teil auf alten Sockeln und dazu passenden Chipsätzen lauffähig sein wird. Allerdings wird man auch neue Chipsätze und Sockel bieten, mit denen die volle Leistung erreicht werden soll.
Könnt ihr das präzisieren? Klingt für mich nicht danach, dass Bulldozer eine vollwertige Aufrüstoption für AM3-Systeme mit 800er-Chipsatz wird.

:confused_alt:
 

d-Raven-b

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
496
Der Bobcat sieht vielversprechend aus.
Im Unterschied zu Intel kann AMD gute Onboard Grafiklösungen für HTPCs bieten.
Die Kombination dürfte Preis/Leistungsmässig verführerisch sein.
Da NVidia die Atoms erst vom Intel-Chipsatz weglöten muss um sie im Ion zu verwenden, ist dies Kostenmässig keine Alternative.
Die Atoms von Intel ihrerseits arbeiten noch immer mit einer unfähigen Grafikeinheit zusammen.
Selbst die "neuen" PineTrail-Atoms verfügen nur über eine geshrinkte GMA3100 (on Die) ohne irgendwelche Hardware-Beschleunigung für h.264 oder VC1 und nur DX9.0c. Das dies bei Weitem nicht mehr zeitgemäss ist sollte mittlerweile eigentlich auch Intel geschnallt haben. Ohne Konkurrenz werden sie allerdings wohl nichts daran ändern.
Wenn AMD Bobcat bald einmal in die Läden bringt, dann hätten sie ein sehr ordentliches Konkurrenzprodukt, welches Nettops endlich genügende Multimedia-Power und anständige HTPCs ermöglichen würde.

Das Bulldozer-Prinzip ist vielversprechend, doch sollte sich AMD damit nicht zu viel Zeit lassen. Der Vorteil könnte sein, dass Sandy Bridge(~2011) eher für den mobilen Markt entwickelt wird und Bulldozer klar für den Server/Desktop-Markt. Wird es allerdings spätes 2011 dann rückt der Haswell von Intel wieder in die Nähe und das könnte wieder starke Konkurrenz bedeuten..
 

Fetter Fettsack

Redakteur
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Weiß jemand, ob man an der IPC-Leistung gedreht hat oder ob die gleich bleibt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr Bombastic

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.192
Liest sich alles wirklich sehr schön und vielversprechend.

Vor allem die Abwärtskompatiblität finde ich sehr löblich.
AMD wird schon was ordentliches zaubern denk ich (und hoffe es :)).
 

swz.alucard

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
705

VitaBinG

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.129
Leider kann ich nicht so lange mit meinem Notebook warten, also wird es ein i3. Irgendwie kommt meiner Ansicht nach, nichts sonderlich überragendes dazu. AMDs Grafikkarten werden immer besser und bei den Prozessoren tut sich einfach nichts, so dass die Rechenleistung pro Kern beispielsweise enorm gesteigert werden würde. Das wäre doch der Hammer, wenn AMD 130€ für einen Prozessor verlangen würde, der so schnell ist wie ein neuer i7 bei gleichem Takt.
 

Fetter Fettsack

Redakteur
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Mich. :p

Aber ohne zu Wissen mit welchen Takt die CPU auf den Markt kommt bringt dir die Aussage erstmal auch nichts.
Wenn ich das Wesen der IPC nicht völlig missverstanden habe, dann bedeutet eine "höhere" IPC, dass man für die Leistung X ein gewisses Maß an Takt weniger benötigt (was sich wiederum positiv auf das OC-Verhalten einer solchen CPU auswirken sollte).
Was bekanntlich mitunter ein Grund war und ist, warum die Intel-CPUs trotz niedrigerem Taktes mit höher getakteten AMD-CPUs zumindest mithalten konnten/können.
 

LoRDxRaVeN

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.200
Das ist schon richtig was du sagst, aber wie swz.alucard schon erwähnt hat, ist IPC nicht alles. Wenn ein Design mit etwas weniger IPC dafür viel höhere Taktraten zulässt, dann kann durchaus das Design mit weniger IPC das schnellere Produkt sein. Also man kann IPC nicht völlig unabhängig vom (sinnvoll erreichbaren) Takt betrachten. Dies ist allerdings nur eine allgemeine Betrachtung und hat nur u.U. etwas mit "Bulldozer" zu tun.

@VitaBinG
Auch das aktuelle AMD-Notebookprozessorportfolio (Danube-Plattform in deinem Fall) ist durchaus konkurrenzfähig zu den aktuellen Intel Gegenstücken. Also schon heute ist man nicht mehr gezwungen unbedingt einen Core-Prozessor kaufen zu müssen, was vor 2 Jahren schon noch deutlich eher (im mobil-Bereich) der Fall war.

LG
 
Top