News Online-Händler mit höheren Preisen im mobilen Shop

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.936
Online-Shops weisen in ihrem Sortiment auf unterschiedlichen Endgeräten unterschiedliche Preise aus. Wer mit dem Smartphone einkauft, zahlt in Einzelfällen deutlich mehr. Das hat eine Stichprobe der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen ergeben. Bis zu 200 Euro Aufpreis verlangten die Händler.

Zur News: Online-Händler mit höheren Preisen im mobilen Shop
 

Jasmin83

Captain
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
3.469
ist ja nichts neues und es sind natürlich wieder die üblichen verdächtigen, bei denen ICH sowieso nicht kaufen würde.. cyberport, notebooksbilliger, hardwareversand.. bei alternate und mindfactory ist es mir noch nicht aufgefallen, ich kontrolliere das aber auch lieber doppelt
 

A. Sinclaire

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.064
Ich denke mal die Überlegung dahinter ist, dass die Leute die mobil einkaufen ungeduldig sind und daher mehr zahlen bzw nicht die Preise vergleichen. Das deckt sich auch mit den niedrigeren Preisen in Preisvergleichen, da die Kunden hier Zeit in die Recherche investieren und als Resultat nur das günstigste Angebot wählen.
 

Cashney

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
932
Naja bzgl. Mindfactory: Wenn du da was in den Warenkorb legst und am nächsten Tag nochmal reinschaust wirst du feststellen, dass sich manche Preise "geändert" haben. Dabei geht es aber nur um Preiserhöhungen, Preissenkungen werden im Warenkorb nicht (immer?) aktualisiert. Also ob die so viel besser sind weiß ich nicht.

Bezüglich der mobilen Shops gibt es doch Studien die auch unterschiedliche Schmerzgrenzen im Preis für Apple/Android/WP-Benutzer festgestellt haben. Ist hier jetzt konkret nicht der Fall, könnte mir aber gut vorstellen, dass solche Praktiken auch häufiger Anwendung finden als man glaubt.
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Zitat von News:
Anhand des Fernsehers Sony Bravia KDL-50W805B konnte ComputerBase Teil der Kritik innerhalb weniger Minuten Recherche nachvollziehen: Im klassischen Online-Shop von Cyberport kostet das Modell in der Übersicht 981,69 Euro, in der mobilen Variante sind auf den ersten Blick 999,00 Euro fällig.
Also bei mir kostet der mit dem Handy und dem PC 981,96€.

Zitat von News:
Auch beim KDL-32W705B liegen die Preise mit 469 Euro zu 499 Euro deutlich auseinander und auch hier suggeriert der mobile Shop eine Preissenkung.
Kostet auch jeweils 469€.

Ich kanns nicht nachvollziehen.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.483
Ich kann das auch nicht nachvollziehen. Bei vielen teuren Sachen surfe ich mit Phone/iPad danach um es später am Rechner zu kaufen. Noch nie musste ich mehr oder weniger zahlen.
Außer mit der GH Verlinkung, aber das ist ja bekannt bei HW Versand.

Darf die Verbraucherzentrale eigentlich wirtschaftsfeindliche Artikel verfassen, ohne stichfeste Beweise zu liefern, oder können die Händler sich diese von der Verbraucherzentrale beschaffen? Weiß das einer.
 
Zuletzt bearbeitet:

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.636
Bei fünf Unternehmen drückten wir per Handy auf den Kaufen-Button: jeweils auf den mobilen Seiten von Capellishop und Comtech, von Dewall-Design und Trendaffe sowie von Uhrzeit.org.
Kennt jemand diese Seiten? Ich vergleiche schon seit vielen Jahren auf Seiten wie geizhals, aber die oben genannten Seiten sind mir nie unterkommen.
 
C

Crimson II

Gast
@Cashney: Die Preise werden auch nach unten korrigiert, mit dem freundlichen Hinweis: "Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, das wir Produkt X für Sie noch günstiger anbieten können." Aber kommt in der Tat selten vor...

zum Thema: Es lohnt sich immer über Preisvergleiche auf die Onlinehändler zuzugreifen, ins besondere bei Hardwareversand.de. Das die Preisunterschiede bei Mobilen und Stationären Endgeräten unterschiedlich sind ist mir auch schon aufgefallen. Ach dass einige Produkte Mobile nicht so zu finden sind ist mir schon unter gekommen.
 

[ChAoZ]

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.075
Finde ich eine Frechheit.
Erst der Unterschied zwischen Apple und NonApple Geräten um unterschiedliche Preise anzuzeigen und nun komplett Mobile -> Desktop Unterscheidung inkl. Preis.

Hätte ich DAS gewusst, hätte ich mein Thinkpad vor 1nem Monat nicht bei Cyberport bestellt.
Ich abreite für ein großen DE Fashion online Shop und WIR machen sowas nicht, das geht echt zuweit.
 
B

black90

Gast
Nennt sich Missbrauch fehlender Übersicht ;)
Das erste was ich auf mobile Geräten mache, ist es den Browser auf Desktop Mode zu stellen.

Die mobilen Seiten sind eh unbenutzbar
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
9.086
Ich kann es nicht nachvollziehen. Wenn ich mit dem iPhone über Geizhals Preise vergleiche, dann sind die exakt gleich als wenn ich es mit dem PC verglichen hätte.
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Ich kann es nicht nachvollziehen. Wenn ich mit dem iPhone über Geizhals Preise vergleiche, dann sind die exakt gleich als wenn ich es mit dem PC verglichen hätte.
Es geht nicht um Geizhals, sondern um die direkte Suche auf den entsprechenden Webseiten. Da werden wohl teils deutlich höhere Preise bei den mobilen Versionen angezeigt, als bei den PC Seiten.
Aber wie der Artikel schon sagt, zahlt man letztendlich wohl doch den gleichen Preis, weil im Warenkorb dann auch der Preis der PC Version angezeigt wird. Also im Endeffekt wohl kein Nachteil für den Kunden, aber dennoch verwirrend.

EDIT: Wo ist eigentlich mein Post zu mindfactory hin? Einfach gelöscht ohne Angabe von Gründen, oder was?
 

Falc410

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.312
Also ich habe es schon öfter erlebt das man am Handy komplett andere Preise angezeigt bekommt aber selbst am normalen Browser ist das oft so. Klickt mal eins der vielen Angebote bei Mydealz mit dem Handy an, dann seht ihr das auch.

Bestes Beispiel ist Jacob Elektronik. Ich hab neulich eine IO Blende gesucht, per Google und nur Jacob Elektronik hatte die. Also Link angeklickt (kein Google Adwords sondern normale Search Results) und Preis war 5 Euro. Wenn man normal über den Shop geht kostet das Teil 7 Euro, der Witz ist nur, man muss das sofort bestellen, ansonsten speichert Jacob Elektronik ein Cookie und ab diesem Zeitpunkt kostet das Teil immer 7 Euro - egal welchen Link man benutzt hat. Copy & Paste den Link in einen anderen Browser und schon ist der Preis wieder bei 5 Euro.

Ich finde diese Geschäftspraktik ziemlich mies und habe deswegen vor einigen Wochen auch nicht bei Jacob Elektronik gekauft. Wollte mir ein Mainboard bestellen, bin zum Mittagessen gegangen und am Nachmittag hat es auf einmal 15 Euro mehr gekostet - ich habe denen sogar eine Email geschrieben warum das Mainboard (welches auf Lager war) innerhalb von 30 Min auf einmal um 20% teurer geworden ist. Wenn ich gewusst hätte, das ich einfach einen anderen Browser benutzen muss um auf den alten Preis zu kommen hätte ich es da gekauft aber so ist denen halt ein Geschäft durch die Lappen gegangen und zukünftige auch.
 

EMkaEL

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.012
wtf.. davon höre ich zum ersten mal! ist ja superdreist!

aber offenbar ist dieser "trend" bisher in der schweiz noch nicht angekommen.
 

setnumbertwo

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
880
diese Preisdifferenzierung kann ich aus praktischer Erfahrung bestätigen.
Ich habe zuletzt für den insolvent gegangenen großen Filial- und Onlineverkäufer gearbeitet.
Dort hatten wir sogar drei verschiedene Preise. Filialpreis, Onlinepreis und Suchmaschinenpreis.
Wenn Kunden die Preisunterschiede bemerkt und nachgehakt hatten waren wir angehalten
die günstigeren Preise als "Werbepreise" abzutuen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jasmin83

Captain
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
3.469
Naja bzgl. Mindfactory: Wenn du da was in den Warenkorb legst und am nächsten Tag nochmal reinschaust wirst du feststellen, dass sich manche Preise "geändert" haben. Dabei geht es aber nur um Preiserhöhungen, Preissenkungen werden im Warenkorb nicht (immer?) aktualisiert. Also ob die so viel besser sind weiß ich nicht.
willkommen in der richtigen welt.

das nennt man tagespreise bei speichern oder festplatten oder sonstigem. auch billigere preise werden im warenkorb aktualisiert und wenn du mitternacht deals in den warenkorb legst und dich dann wunderst, das sie am morgen wieder normal kosten, solltest du dir mal gedanken machen..
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.816
Gut sie variieren nun auch zwischen der mobilen und der normalen Webseite. Das die Leute die "normal" in den Shops einkaufen meistens etwas mehr ausgeben müssen ist doch heutzutage standard.
 

SoilentGruen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.786
Lustig ist auch... bei K&M wollten die im Laden einen deutlich höheren preis als im Netz...

Auch lustig: für iOS Benutzer sind die Preise teils auch höher als für Android-Browser ;D
 

SchmuseTigger

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.556
Top