News Opensuse: Neues KDE auf Basis von Leap und Tumbleweed

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
134
#3
Schön zu sehen, dass es voran geht - auch wenn ich mehr für MATE statt KDE/Gnome3 bin.
MATE läuft auf meinem openSUSE Leap wie geschmiert und ist seit 42.1 sogar auch im offiziellen Installer :)
 
Zuletzt bearbeitet:

DiamondLucy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
82
#4
freut mich wie opensuse nun vorgeht, endlich ist das tumbleweed kein "nebenprodukt" mehr
und wird neben der normalen version angeboten, was mich damals abgeschreckt hat war die lebensdauer bzw. support zeit von 18 monaten weswegen ich auch eine andere distri verwende, klar könnte man evergreen verwenden, ich war aber nicht sehr angetan von 13.1, habs getestet auf dem laptop und da waren so einige bugs die schon über mehrere versionen mitngezogen wurden. 42.1 soll aber richtig gut sein, und für anfänger auf alle fälle ein besserer einstieg wie zb. gentoo oder ;).


vielleicht teste ich mal tumbleweed just for fun :) jetzt wo es beworben wird.

:cool::)
 
Zuletzt bearbeitet: (ergänzungen hinzugefügt)

L0g4n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
320
#5
Bin ich eigentlich der einzige, der noch nie was mit KDE anfangen konnte ?
Für mich sieht das einfach immer aus wie die UI von Windows 7, bloß mit dem Unterschied, dass das ganze noch bunter ist, es mehr Einstellungsmöglichkeiten gibt und die Icons schnörkeliger aussehen.
 

Teralios

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.758
#6
Nur so als Hinweis: "Damit ist OpenSuse den KDE-Entwicklern bei der Veröffentlichung von Images mit dem neuesten KDE aus den Git-Repositories. "

Ist da ein Halbsatz verschwunden? Weil es ließt sich wie mitten im Satz abgebrochen.
 

subdiff

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
68
#7
Bin ich eigentlich der einzige, der noch nie was mit KDE anfangen konnte ?
Für mich sieht das einfach immer aus wie die UI von Windows 7, bloß mit dem Unterschied, dass das ganze noch bunter ist, es mehr Einstellungsmöglichkeiten gibt und die Icons schnörkeliger aussehen.
Du hast anscheinend schon länger keinen aktuellen KDE-Desktop mehr zu Gesicht bekommen.
 

Marco^^

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.797
#8
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

L0g4n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
320
#9
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
#10
Damit ist OpenSuse den KDE-Entwicklern bei der Veröffentlichung von Images mit dem neuesten KDE aus den Git-Repositories.
Fehlt da nicht noch ein anderes Verb? Sonst ist der Satz irgendwie komisch...

Schön zu sehen, dass es voran geht - auch wenn ich mehr für MATE statt KDE/Gnome3 bin.
MATE läuft auf meinem openSUSE Leap wie geschmiert und ist seit 42.1 sogar auch im offiziellen Installer :)
Ja, nachdem sie zwischenzeitlich die Menüs kaputt gepatcht haben und drei Monate nach Release endlich die Abhängigkeiten zu xine/GStreamer gefixt sind (das betrifft Gnome m.E. aber auch).
 

DiamondLucy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
82
#11
Bin ich eigentlich der einzige, der noch nie was mit KDE anfangen konnte ?
Für mich sieht das einfach immer aus wie die UI von Windows 7, bloß mit dem Unterschied, dass das ganze noch bunter ist, es mehr Einstellungsmöglichkeiten gibt und die Icons schnörkeliger aussehen.
es war einmal .... :D

das war noch zu kde 3.xx zeiten oder früher? ;)
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
186
#13
Bin ich eigentlich der einzige, der noch nie was mit KDE anfangen konnte ?
Für mich sieht das einfach immer aus wie die UI von Windows 7, bloß mit dem Unterschied, dass das ganze noch bunter ist, es mehr Einstellungsmöglichkeiten gibt und die Icons schnörkeliger aussehen.
Kann auch nichts damit anfangen... hab vor kurzen das neuste Kubuntu am Laptop gehabt; das war nichts, bin da zu empfindlich musste nach einem Tag runter und UbuntuMate rauf, wobei ich dann Cinnamon drüberinstalliert hab. Jetzt ist wieder angenehm ;)

Naja, manchen gefällt der gnz Schnickschnack, ich kann nur was damit anfangen solange das Design elegant einfach und produktiv bleibt.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.595
#14
Kann mit KDE ebenfalls nichts anfangen.
Ich habe mehrere Linux Distributionen getestet und keins mit der KDE hat mir zugesagt.
Linux Mint mit Cinamon gefällt mir derzeit am besten.
Aber zumindest tut sich noch viel in der Linux Welt, auch wenn es für mich keine Option ist
 

Marco^^

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.797
#15
Bei mir hat PLASMA5 nicht KDE immer noch die gleiche Probleme wie bisher.

Sound:

Der Schieberegler in der Taskbar im Soundmenü spring einfach lauter, wenn man in der Anwendung (VLC) die Lautstärke ändert.

Passiert hier auch wenn ich das an dem USB Lautsprecher mache (JBL Pebbles)

Wenn ich das in dem Taskmenü selbst regel ist das nicht so ... , da erscheint das Gerät noch mal mit einem extra Reiter.

Konsole:

Beim Schliessen 25% CPU Last !

Funktioniert nicht immer ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

undefined

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
88
#16
Ich kann mit KDE sehr viel anfangen. Ich teste hin und wieder andere Oberflächen. Aber nur um auf dem aktuellen Stand zu bleiben, damit ich auch weiß worüber ich mit anderen rede. KDE passt mir einfach am besten, da ich auch Features wie z.B. die Activtities nutze. Privat seit knapp 15 Jahren mit Gentoo, und im Büro seit 2 Jahren mit Arch.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
#18
Irgendwie sehen Bild 2 & 3 nach Win8 aus vom aufbau also nicht vom Desing :p
 

L0g4n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
320
#20
@HaZweiOh
Würdest du wenigstens deinem Kommentar ein bisschen Argumentation hinzufügen und nicht einfach nur versuchen hier provokativ zu antworten.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top