News Origin PC: Corsair übernimmt Komplett-PC-Hersteller

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.411
Corsair hat den US-amerikanischen Custom-PC-Hersteller Origin PC übernommen. Dies hat der international bekannte PC-Komponentenhersteller heute öffentlich bekannt gegeben. Corsair will durch die Übernahme Kunden in Nordamerika gewinnen, die komplette Systeme bevorzugen, statt den PC selbst zusammenzubauen.

Zur News: Origin PC: Corsair übernimmt Komplett-PC-Hersteller
 

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.310
Hui, interessant. Ich weiß nicht, wie groß der Fuß ist, den Origin in Deutschland in der Tür der Fertigsysteme hat, in den USA sind sie jedenfalls ne ordentliche Hausnummer!
 

Davitee

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
50
Finde ich gar nicht mal so schlecht. Zumal Corsair ganz gutes Zeug hat und weiß was sie tun.
 

Andreas10000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
308
Origin PC ist 2009 gegründet worden, Origin(Plattform) gibt es seit 2011.
Naja die Marke Origin gab es ja schon vor der Plattform und wurde schon 1992 von EA gekauft.
Sprich die Markenrechte etc. hat EA schon seit 1992 und den Namen Origin gibt es schon seit 1983.

Ich denke aber das EA, wenn sie probleme damit hätten schon vor Jahren rechtliche Schritte eingeleitet hätten. (Falls sie das nicht getan haben)
Auch das Logo ist mMn sehr ähnlich.

Da hat Apple schon Firmen aufgrund des Logos verklagt die weniger ähnlichkeiten hatten.



Naja bin auch gespannt ob Origin PCs jetzt auch zu uns kommen, oder ob man den europäischen markt nicht aufteilen möchte.
Da ich im moment noch nicht weiß was da jetzt gemacht wird, weiß ich auch noch nicht was ich davon halten soll.
 

SpartanerTom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.482

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.448
Zuletzt bearbeitet:

Marflowah

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2018
Beiträge
491
[...]Da der Gaming-PC-Markt weiter wächst und immer mehr Spieler von der Konsole zum PC wechseln, [...]
Seit Jahren predigen uns sogenannte "Experten" und "Analysten" den Untergang oder zumindest das stete Sinken der Absatzzahlen des klassischen Gaming-PC. Passt das nicht in das eigene Konzept, wird einfach mal das Gegenteilige behauptet. Das betrifft sowohl Führungspositionen als auch die eben genannten "Experten" und "Analysten" (Anführungszeichen sind schon richtig da wo sie sind).:daumen:
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.173
Passt das nicht in das eigene Konzept, wird einfach mal das Gegenteilige behauptet.
Und dabei muss nicht mal gelogen werden. Es reicht, den Blickwinkel auf die Statistik etwas zu ändern und alles steht auf dem Kopf.

So wäre es ja durchaus möglich, dass der Umsatz bei PC-Spielen sinkt, aber gleichzeitigder Umsatz mit Spiele-PCs steigt.

Außerdem kann die Statsitik über Spiele auch ganz anders aussehen, je nachdem ob man z.B. nur die Stückzahlen betrachtet, oder den Umsatz nur bei klassischen Vollpreistiteln, oder auch Free2Play mit bezahlten Zusatzinhalten, MMO-Abbos usw.

Und dass derzeit mehr Spieler von Konsolen zu PC wechseln, klingt nicht ganz unwahrscheinlich, denn die beiden aktuellen Spielkonsolen zeigen schon ein bisschen ihr Alter, aber die neuen Modelle stehen auch noch nicht direkt vor der Tür. Wenn es also einen Zeitpunkt gibt, in denen Spiele-PCs gegenüber Konsolen besonders interessant aussehen, dann jetzt.
 

dcz01

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
77
So kommen auch mal teils höherwertige Komponenten in Fertig-PCs zum Einsatz.
Solch eine Übernahme schadet sicher nicht.
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.901
Seit Jahren predigen uns sogenannte "Experten" und "Analysten" den Untergang oder zumindest das stete Sinken der Absatzzahlen des klassischen Gaming-PC. Passt das nicht in das eigene Konzept, wird einfach mal das Gegenteilige behauptet. Das betrifft sowohl Führungspositionen als auch die eben genannten "Experten" und "Analysten" (Anführungszeichen sind schon richtig da wo sie sind).:daumen:
In Regelmäßigen Abständen sterben doch mal die Konsolen, dann stirbt der PC wieder, dann die Konsolen... Gaming müsste eigentlich mausetod sein, wenn alle Plattformen gestorben wären die man schon todgesagt hat, gäbe s keine mehr.

Das Problem ist, dass die meisten anhand eines Marktes und aufgrund eines Trends solche Prognosen anstellen. Ja in Japan hat PC Gaming z.B. einen deutlich geringeren Stellenwert, als beispielsweise in Korea.

Ich denke langfristig betrachtet nimmt sich der Anteil nicht so viel. Es wechseln immer mal welche zum PC oder zur Konsole. Viele nutzen auch beides. Ich denke man muss sich da um keine der Plattformen sorgen machen.
 

lynx007

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.847
Hört sich gut an. Corsair hat vernünftige Produkte zu einem oft noch vernünftigen Preis. Wäre toll wen man sowas auch endlich auch mal in Fertig PC sehen würde. Mehr Wettbewerb schadet dort auf keinen Fall.
 

ProWein

Ensign
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
141
naja, gut als Medien PC wird mein Nächster auch ein OEM, da wird es wenn dann wohl was gebrauchtes mit Broadwell und Iris (Brix Cube z.b.) oder ein Skylake NUC

Bis auf die Workstation hab ich kein Interesse mehr am selbst aufbau
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.277
Bis auf die Workstation hab ich kein Interesse mehr am selbst aufbau
Ne OEM Kiste muß ja auch nich schlecht sein. Kommt halt drauf an ob bzw wie weit Deine Anforderungen erfüllt werden.
Kumpel hat im Betrieb auch paar OEM Kisten wo es mehr oder weniger nur auf den Service ankommt.
Da gabs in der Vergangenheit nix zu beanstanden und drum wird wohl auch die nächste Büchse vom gleichen Anbieter kommen.

Corsair hab ich auch 2-3 Produkte im Einsatz - kann ich nich meckern. Origin für hardware kannt ich nich.
 
Top